ARTIKEL/TESTS / Wasserkühlung: 5 Athlon 64 CPU-Kühler
Fazit: innovatek

XX-Flow

Den innovatek XX-Flow kennen wir bereits aus unserem letzten Artikel zum Thema Wasserkühlung, bzw. aus dem Premium XXS Set von Hersteller innovatek. Der Kühler ist leistungsmäßig eindeutig im High-End Segment angesiedelt, hat dafür aber auch einen stolzen Preis: Etwa 60 Euro kostet das komplette Set inklusive Halterung für Sockel 754 Plattformen. Wer bereits über entsprechende Befestigungen verfügt, kann sich hier satte 20 Euro sparen, da die Variante ohne Halterung bereits für etwa 40 Euro erhältlich ist. Die Montage des Kühlkörpers ist recht simpel und schnell zu vollziehen, da nur wenige Handgriffe nötig sind. Ganz klar, Daumen hoch!


Pro / Contra
Bewertung
Einfache Montage
Gute Kühlleistung
Relativ hoher Preis
(inkl. Halterung)
Leistung

1,8

Verarbeitung

2,0

Montage

1,5

Preis/Leistung

2,5

Gesamtnote

2,0



i-Cool Rev4.0

Ebenso bekannt wie der XX-Flow ist die i-Cool Serie von innovatek, welche mittlerweile bei Revision 4.0 angelangt ist. Hierbei handelt es sich um einen ausgeklügelten Kernkühler, der auf den ersten Blick ein wenig unterdimensioniert aussieht, was seine Abmessungen betrifft - Kühler bedeckt nicht die komplette CPU. Doch dafür ist die Konstruktion deutlich höher als herkömmliche Modelle und setzt auf geballte "Kupfer-Power". Als kleines Extra kann man zum Preis von knapp 4 Euro noch einen kleinen Beleuchtungskit nachrüsten und den in verschiedenen Farben erhältlichen i-Cool Rev4.0 leuchten lassen. In Sachen Kühlleistung liegt das Gerät im Mittelfeld.


Pro / Contra
Bewertung
Einfache Montage
Schickes Design
Beleuchtung integrierbar
Leistung

2,2

Verarbeitung

2,0

Montage

1,5

Preis/Leistung

2,4

Gesamtnote

2,2



FlatFlow-O-Matic

Rein optisch sieht der FlatFlow-O-Matic dem XX-Flow recht ähnlich, unterscheidet sich doch aber recht elementar: Im Gegensatz zum XX-Flow verfügt der billigere FlatFlow-O-Matic nicht über eine Mikrostruktur im Kühlkörper und bietet daher deutlich weniger Angriffsfläche für das kühle Nass. Zwar ist die Kupfermasse somit ein wenig höher, doch haben die Tests ganz klar gezeigt, welches Prinzip sich als erfolgreiches erweist. Das Haltesystem entspricht dem von i-Cool und XX-Flow und ist somit universell einsetzbar. Aufgrund des extrem günstigen Preises (20 Euro ohne Halterung bzw. 35 Euro mit Halterung), verleihen wir dem innovatek FlatFlow-O-Matic den Hardware-Mag Preis/Leistungs Award.


Pro / Contra
Bewertung
Einfache Montage
Sehr günstig
Keine Struktur im Kühlkörper
Leistung

2,6

Verarbeitung

2,2

Montage

1,5

Preis/Leistung

1,6

Gesamtnote

2,3

Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikkarte   #Hardware   #Intel   #Lüfter   #Notebook   #NVMe   #Prozessor   #Radeon   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #SSD 

ARCTIC Freezer 33 eSports ONE im Test
ARCTIC Freezer 33 eSports ONE im Test
ARCTIC Freezer 33 eSports ONE

Mit dem Freezer 33 eSports ONE bietet ARCTIC seit wenigen Wochen einen neuen Kühler für AMD- und Intel-Sockel an. Wir haben den Tower-Kühler im Test begutachtet.

ARCTIC BioniX Gaming-Lüfter Review
ARCTIC BioniX Gaming-Lüfter Review
ARCTIC BioniX Gaming-Lüfter

ARCTIC bringt mit BioniX eine komplett neue Serie Gehäuse-Lüfter auf den Markt und wir haben uns die neuen Modelle mit 120 und 140 mm im Test angesehen. Mehr dazu in unserem Review!

10 CPU-Kühler von 6 Herstellern im Test
10 CPU-Kühler von 6 Herstellern im Test
10 Tower-CPU-Kühler

Prozessoren werden zwar immer effizienter und verbrauchen weit weniger Energie als vor Jahren, doch ist eine Kühlung immer noch essentiell. Wir haben 10 aktuelle CPU-Kühler getestet.

Coollaboratory Liquid Ultra im Praxistest
Coollaboratory Liquid Ultra im Praxistest
Coollaboratory Liquid Ultra

Hersteller Coollaboratory ist bereits schon seit längerer Zeit für seine Flüssigmetallpasten bekannt. Nach der Liquid Pro stellt man mit der Liquid Ultra nun die neuste Generation vor.