ARTIKEL/TESTS / Dämmmatten Set Pro von innovatek
16.03.2003 12:00 Uhr    0 Kommentare
Vorwort

Als erstes möchten wir uns herzlichst bei unserem Sponsor Cosh-Computersysteme bedanken, der diesen Test durch die Bereitstellung des Testsamples erst möglich machte. In diesem Test wollen wir klären, ob es sich lohnt das Rechnergehäuse mit Dämmatten der Firma Innovatek auszustatten, oder ob dies eine sinnlose Investition wäre. Als Testplattform kam ein Lian-Li PC-70 Aluminium Tower zum Einsatz (Review)...



Dämmatten

Die heutigen Rechnersysteme werden leider immer lauter, da die Abwärme der immer schneller getakteten Komponenten oft nur noch mit Hilfe von schnelldrehenden und lauten Lüftern gekühlt werden kann. Dadurch kann sich ein beträchtlicher Lärmpegel entwickeln der einem schlicht gesagt den letzten Nerv rauben kann, besonders wenn man an seinem Rechner arbeitet oder ihn im Wohnzimmer stehen hat. Deshalb sind in der letzten Zeit Dämmatten (meist in Verbindung mit Lüftersteuerungen und/oder Wasserkühlungen) sehr in Mode gekommen. Sie sollen die aus dem Gehäuse dringenden Geräusche abdämmen und so den Rechner leiser machen. Das Prinzip ist denkbar einfach: Auf die Außenwände des Gehäuses werden Schalldämmende Matten geklebt die auch gleichzeitig unbenutzte Öffnungen des Gehäuses abdecken.

Lieferumfang

Zum Lieferumfang des innovatek Professional Sets gehören insgesamt 7 Matten...

  • 2 Stk. Selbstklebende Dämm-Matten aus Wollfilzpappe mit Graphitschicht und Noppenschaum-Oberfläche 220 x 350 x 30 mm (groß)
  • 2 Stk. Selbstklebende Dämm-Matten aus Wollfilzpappe mit Graphitschicht und Noppenschaum-Oberfläche 160 x 350 x 30 mm (klein)
  • 2 Stk. Selbstklebende Dämm-Matten aus offenzelligem Polyäther-Weichschaum mit Oberflächenveredelung PUR-Haut 220 x 350 x 15 mm (groß)
  • 1 Stk. Selbstklebende Dämm-Matten aus offenzelligem Polyäther-Weichschaum mit Oberflächenveredelung PUR-Haut 160 x 350 x 15 mm (klein)
Des Weiteren ist mittlerweile bei den Dämmmatten-Sets auch eine ausführliche Einbauanleitung dabei (dies war bei uns noch nicht der Fall). Für diejenigen, die noch keine Einbauanleitung dabei haben, aber unbedingt eine haben wollen bietet innovatek die Möglichkeit diese nachzuschicken. Dafür einfach eine kurze mail an: info@innovatek.de

Da es sich bei unserem Testcase, dem Lian-Li PC 70 Big-Tower, jedoch um ein sehr großes Gehäuse handelt, benötigten wir zwei "innovatek Professional Sets". Für einen Mini- bzw. Midi-Tower sollte ein "Professional Set" ausreichen. Für einen "normalen" Big-Tower sollte man sich jedoch noch ein "Professional Upgrade Set" zusätzlich kaufen, um genügend Dämmmaterial zu besitzen...

Autor: Ingo Baron

 #AMD   #Apple   #Display   #Gamer   #Gaming   #Gehäuse   #Headset   #Intel   #iPad   #Lüfter   #Mainboard   #Notebook   #NVMe   #PCIe   #Prozessor   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #SSD 

LAN-Alternative devolo Magic 2 LAN im Test
LAN-Alternative devolo Magic 2 LAN im Test
devolo Magic 2 LAN Starter Kit

WLAN und normales LAN sind keine Option? Vielleicht ist das devolo Magic 2 LAN Starter Kit eine Alternative, um ein Netzwerk aufzubauen. Unser Test verrät mehr zur Praxistauglichkeit.

ASUS und Intel: 10 GBit/s Netzwerkkarten
ASUS und Intel: 10 GBit/s Netzwerkkarten
ASUS XG-C100C, Intel X540-T2

In Zeiten, in denen Internetanbieter schon 1 GBit/s anbieten, werden auch höhere Bandbreiten im LAN immer gefragter. Wir haben 10-GBit/s-Netzwerkkarten von ASUS und Intel getestet.

Futuremark PCMark 10 im Praxistest
Futuremark PCMark 10 im Praxistest
Futuremark PCMark 10

Mit PCMark 10 stellt Futuremark die neuste Version seiner bekannten Benchmark-Serie vor. Wir haben bereits vorab einen Blick auf die Pro Edition geworfen und Ergebnisse gesammelt.

Nikolaus-Gewinnspiel: KFA2 GTX 950 OC LP
Nikolaus-Gewinnspiel: KFA2 GTX 950 OC LP
KFA2 GeForce GTX 950 OC LP

Weihnachten steht bereits vor der Tür und auch bei Hardware-Mag gibt es wieder etwas zu gewinnen! Im Nikolaus-Gewinnspiel verlosen wir dieses Jahr eine KFA2 GeForce GTX 950 OC LP!