ARTIKEL/TESTS / Kurzvorstellung MSI MEG X570S Unify-X Max
Technische Daten und Ausstattung

Beim MEG X570S Unify-X Max von MSI handelt es sich um ein klassisches ATX-Mainboard, das Ryzen-Prozessoren von AMD aufnehmen kann. Es unterstützt dabei natürlich auch alle erst kürzlich vorgestellten 5000er-Modelle, wie z.B. den neuen Ryzen 7 5800X3D. Dank des aufpolierten X570S-Chipsatzes ist erstmals eine komplett passive Kühlung des PCH möglich, während beim Vorgängermodell (MEG X570 Unify) noch ein Lüfter notwendig war. Die Kühlung der VRMs steht beim MEG X570S Unify-X Max ebenfalls mit im Mittelpunkt, weshalb der Hersteller nicht nur eine separate VRM-Backplate angebracht hat, sondern die Wärmeentwicklung auch über eine Heatpipe auf zwei große Kühlkörper verteilt.

Für die Stromversorgung des Mainboards stehen 1 x 24-Pin ATX sowie 2 x 8-Pin EPS12V bereit. Das VRM-Design ermöglicht laut MSI maximale Leistung und mit der Kombination aus dualen Stromanschlüssen und 90A Smart Power Stage ist das MEG X570S Unify-X Max für die höchsten Ansprüche bestens ausgestattet. Insgesamt 18 virtuelle Phasen (16+2) bzw. 10 reale Phasen (8+2) zeichnen sich für die Leistungsversorgung verantwortlich (PWM-Controller: ISL69269). Die Core-Boost Technik kombiniert zudem ausgeklügeltes Layout und optimierten Stromfluss, sodass der Prozessor stets mit genügend Strom versorgt wird. Somit werden perfekte Bedingungen für das Übertakten des Prozessors geschaffen. MSI Game Boost ermöglicht Übertakten im Handumdrehen.

Das MEG X570S Unify-X Max bietet zahlreiche Heatsinks.

Das MEG X570S Unify-X Max bietet zahlreiche Heatsinks.

Auf der Rückseite ist unter anderem die VRM-Backplate zu sehen.

Auf der Rückseite ist unter anderem die VRM-Backplate zu sehen.

Moderne High-End Grafikkarten werden immer größer und schwerer. MSI STEEL Armor schützt die PEG-Slots vor dem Verbiegen oder Abbrechen, verstärkte Lötstellen sorgen für zusätzlichen Halt. Der vergrößerte PCIe-Clip erleichtert dabei das Austauschen oder Entfernen von Karten. Insgesamt sechs PCIe Gen4-Slots mit Shield Frozr Heatsinks erlauben eine üppige Massenspeicher-Ausstattung und bestmögliche Kühlung von High-End-SSDs für dauerhafte hohe Leistung. Neben verschiedenen Features für Overclocking, kann das Mainboard auch mit schnellen Schnittstellen aufwarten. Dazu gehören neben einem 2,5 GbE-Interface auch USB 3.2 Gen2x2 (Type-C) mit satten 20 Gbps sowie mehrere USB 3.2 Gen2 Ports (Type-A) mit bis zu 10 Gbps. Mehr dazu auf Seite 4 des Artikels.

Highlights der Ausstattung

  • Unterstützt AMD Ryzen 5000, 5000 G, 4000 G, 3000, 3000 G, 2000 und 2000 G Prozessoren
  • Unterstützt Dual-Channel DDR4-Arbeitsspeicher, bis zu 5300(OC) MHz + (MAX 5800), max. 64 GB
  • Integrierte 6 x M.2-Anschlüsse für maximale Speicherleistung mit Lightning Gen4
  • 16+2 Phasen mit 90A Smart Power Stage und dualen CPU-Stromanschlüssen
  • Premium Kühllösung: Aluminiumabdeckung, Heatpipe, MOSFET-Wärmeleitpads mit einem Wert von 7 W/mK, zusätzliche Drossel-Wärmeleitpads und M.2 Shield Frozr
  • 2.5G Ethernet mit LAN Manager für sichere, stabile und schnelle Netzwerkverbindung
  • Blitzschnelle Schnittstellen: PCIe 4.0, Lightning Gen4 x4 M.2, mit M.2 Doppelseitigem Shield Frozr, Lightning USB 20G
  • PCB auf Serverniveau mit 2oz dickem Kupfer: Bietet höhere Leistung und lang anhaltende Systemstabilität
  • 7.1 HD-Audio (Realtek ALC4080 Codec, 5 x Klinke und 1 x Toslink)

Sollte mal etwas nicht funktionieren wie gedacht, bietet das MEG-Mainboard auch Möglichkeiten zum Debugging oder zum Reset. EZ DEBUG LED: Onboard-LEDs für wichtige Komponenten zeigen die Ursache des Problems an, damit man gezielt nach einem Fehler suchen kann. Die digitale LED-Anzeige zeigt den Code der Startsequenz an. Tasten für den Reset des Mainboards bzw. des BIOS sind direkt auf dem Mainboard-PCB sowie am rückseitigen I/O-Shield vorhanden: Power-Button (intern), Reset-Button (intern), Clear-CMOS-Button (extern), USB BIOS Flashback (extern), BIOS-Switch (intern).

Mit der Total Fan Control kann die Temperatur und Lüfterdrehzahl jederzeit in einer benutzerfreundlichen grafischen Oberfläche überprüft und verwaltet werden. Es können bis zu vier CPU-Temperaturpunkte festlegt werden, an denen sich die Mainboard- und Systemlüfter automatisch anpassen. Dabei ist eine Verbindung und Synchronisierung aller Kühlkomponenten möglich. Die Pin-Header sind so ausgerichtet, dass die Kabel genau zum Kühler laufen. Auf dem Board sind die Header für verschiedene Komponenten separat vorhanden: CPU-Lüfter, Wasserkühlung, Top-Lüfter, Front-Lüfter, Back-Lüfter. FROZR AI COOLING erkennt CPU- und GPU-Temperaturen und passt die Drehgeschwindigkeit der Lüfter durch Nutzung der MSI AI ENGINE an.

Sockel AM4 für Ryzen-Prozessoren.

Sockel AM4 für Ryzen-Prozessoren.

Zwei DIMM-Slots für DDR4-Arbeitsspeicher.

Zwei DIMM-Slots für DDR4-Arbeitsspeicher.

Insgesamt sechs M.2-Slots sind verfügbar.

Insgesamt sechs M.2-Slots sind verfügbar.

Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
18 RAM-Konfiguratio­n­en im Vergleichstest
18 RAM-Konfiguratio­n­en im Vergleichstest
18 RAM-Konfigurationen

Wie groß ist der Vorteil von Dual-Channel und hoch-getakteten RAM-Modulen? Wir haben uns insgesamt 18 Setups auf AMD- und Intel-Systemen angesehen und deren Performance verglichen.

Kurzvorstellung: PURE Black X58 von Sapphire
Kurzvorstellung: PURE Black X58 von Sapphire
Sapphire PURE Black X58

Sapphire bietet mit dem PURE Black X58 ein High-End-Mainboard für Intel-Prozessoren an. Wir möchten Ihnen das elegante Board für Overclocker in unserem Artikel kurz vorstellen.

Kurzvorstellung: H55-UD3H und H57M-USB3
Kurzvorstellung: H55-UD3H und H57M-USB3
GA-H55-UD3H und GA-H57M-USB3

In einer Kurzvorstellung möchten wir Ihnen heute zwei H55/H57-Boards von Gigabyte zeigen. Beide Platinen sind für die Verwendung von Clarkdale-CPUs mit HD-Grafik konzipiert.

RAM-Konfigurationen bis 24 GB im Praxistest
RAM-Konfigurationen bis 24 GB im Praxistest
RAM-Konfigurationen bis 24 GB

Beim Kauf neuer PC-Systeme greifen Anwender gerne zu Konfigurationen mit großem Arbeitsspeicher. Was mehr RAM tatsächlich bringt, klären wir in diesem Artikel.