ARTIKEL/TESTS / Kurzvorstellung MSI MEG X570S Unify-X Max
Konnektivität und Schnittstellen

In Kombination mit Ryzen 5000 oder 3000 Prozessoren unterstützt das X570S-Board PCI Express 4.0. Für den Einsatz von zwei Grafikkarten (CrossFire wird unterstützt) stehen zwei x16 Erweiterungsslots bereit, wobei PCI_E1 über die PCIe-Lanes der CPU und PCI_E2 über die des Chipsatzes angebunden ist. Maximal stehen x16 + x8 Lanes beim Einsatz von zwei Grafikkarten zur Verfügung. Grundsätzlich teilen sich die beiden PEG-Ports, die M.2-Slots 3-6 sowie die SATA-Anschlüsse 5-6 die PCI-Express-Bandbreite. Mehr Details dazu finden sich im Handbuch und sollten beim Setup des Systems auf jeden Fall beachtet werden.

Das I/O-Shield bzw. Backpanel des MSI MEG X570S Unify-X Max bietet zahlreiche Anschlüsse (Bildquelle: MSI).

Das I/O-Shield bzw. Backpanel des MSI MEG X570S Unify-X Max bietet zahlreiche Anschlüsse (Bildquelle: MSI).

Mit dem verbauten USB 3.2 Gen2x2-Controller bietet das MSI-Board hohe USB-Geschwindigkeiten von bis zu 20 Gbps beim Anschluss des hinteren USB Type-C. Die Lightning USB 20G-Anschlüsse sind mit Gold überzogen, um ein besseres Signal und eine bessere Leistung zu gewährleisten. MSI-Boards unterstützen USB Front Type-C zur Verbindung mit neusten USB-Geräten ‒ besonders einfache Anwendung in Kombination mit PC-Gehäusen des Herstellers. Die Umsetzung und Geschwindigkeit der verfügbaren USB-Schnittstellen ist dabei durchaus sehr unterschiedlich und bei der Verwendung sollte man das immer bedenken. Insgesamt stehen die unten folgenden Ports zur Verfügung, untergliedert nach Quelle bzw. Anbindung.

USB-Ports nach Anbindung

  • Prozessor: 3 x USB 3.2 Gen2 (10 Gbps, Type-A, Backpanel), 1 x USB 2.0 (Type-A, Backpanel)
  • Chipsatz: 1 x USB 3.2 Gen2 (10 Gbps, Type-C, intern), 4 x USB 3.2 Gen1 (5 Gbps, intern), 2 x USB 2.0 (Type-A, Backpanel)
  • Asmedia 3241: 1 x USB 3.2 Gen2x2 (20 Gbps, Type-C, Backpanel)
  • Asmedia 1074: 4 x USB 3.2 Gen1 (5 Gbps, Type-A, Backpanel)
  • Hub-GL850G: 3 x USB 2.0 (Type-A, Backpanel), 4 x USB 2.0 (intern)

Für Storage und optische Laufwerke bietet das Mainboard 6 x SATA 6 Gbps Anschlüsse sowie insgesamt 6 x M.2-Ports (Key-M). Letztere sind beim Einsatz von Ryzen 5000 oder 3000 Prozessoren als Gen4 x4 ausgeführt und arbeiten mit doppelter Bandbreite. Alle M.2-Ports sind mit Shield Frozr Heatsinks ausgestattet und erlauben bestmögliche Kühlung von High-End-SSDs für dauerhafte hohe Leistung. Wie auch bei den USB-Anschlüssen, sind nicht alle M.2-Ports gleichwertig, d.h. arbeiten mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten bzw. Protokollen (SATA vs. NVMe/PCIe) oder können unterschiedliche Formfaktoren aufnehmen. Auch hierzu eine kleine Übersicht, untergliedert nach Quelle bzw. Anbindung.

M.2-Ports nach Anbindung

  • Prozessor: M2_1 (SATA + PCIe, 2260/2280), M2_3 (PCIe, 2280/22110), M2_4 (PCIe, 2260/2280)
  • Chipsatz: M2_2 (PCIe, 2280/22110), M2_5 (PCIe, 2280/22110), M2_6 (SATA + PCIe, 2280/22110)
6 x SATA-Ports sind mit dabei.

6 x SATA-Ports sind mit dabei.

6 x M.2-Ports M-Key bieten Flexibilität.

6 x M.2-Ports M-Key bieten Flexibilität.

Weitere Ports für interne Verwendung.

Weitere Ports für interne Verwendung.

Ansonsten unterstützt das Board 2,5 GbE mithilfe eines Realtek RTL8125B Controllers ‒ passende Softwaretools stehen zur Konfiguration der Schnittstelle bereit, siehe Seite 5 des Artikels. 7.1-Channel High Definition Audio (Realtek ALC4080 Codec) mit S/PDIF ist ebenso mit dabei. Das DAC-Format von 32-Bit/192kHz bis 32-Bit/384kHz liefert höchste Klangqualität. Vergoldete Buchsen und hochwertige Kondensatoren sorgen für eine hohe Signalqualität und ein eigener Kopfhörer-Verstärker mit 600 Ω Widerstand ermöglicht Audio in Studioqualität für den Gaming-PC.

Übersicht aller Anschlüsse/Schnittstellen

  • 1 x 24-Pin ATX Main Power Connector
  • 2 x 8-Pin ATX 12V Power Connector
  • 6 x SATA 6 Gbps Connectors
  • 6 x M.2 Slots (M-Key)
  • 1 x USB 3.2 Gen2 10 Gbps Type-C Port
  • 2 x USB 3.2 Gen1 5 Gbps Connector (supports additional 4 USB 3.2 Gen1 Ports)
  • 2 x USB 2.0 Connectors (supports additional 4 USB 2.0 Ports)
  • 1 x 4-Pin CPU Fan Connector
  • 1 x 4-Pin Water Pump Fan Connector
  • 6 x 4-Pin system Fan Connectors
  • 1 x Front Panel Audio Connector
  • 2 x System Panel Connectors
  • 1 x Chassis Intrusion Connector
  • 1 x TPM Connector
  • 2 x 2-Pin Thermal Sensors Connectors
  • 1 x Water Flow Meter Connector
  • 1 x Tuning Controller Connector

Übersicht Backpanel

  • 2 x USB 2.0 (Type-A)
  • 1 x USB 3.2 Gen1 5 Gbps (Type-A)
  • 2 x USB 3.2 Gen2 10 Gbps (Type-A)
  • 1 x USB 3.2 Gen2x2 20 Gbps (Type-C)
  • 1 x 2,5 GbE LAN
  • 1 x Clear CMOS Button
  • 1 x HD Audio Connectors
  • 1 x Flash BIOS Button
  • 1 x Optical S/PDIF-Out
Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
18 RAM-Konfiguratio­n­en im Vergleichstest
18 RAM-Konfiguratio­n­en im Vergleichstest
18 RAM-Konfigurationen

Wie groß ist der Vorteil von Dual-Channel und hoch-getakteten RAM-Modulen? Wir haben uns insgesamt 18 Setups auf AMD- und Intel-Systemen angesehen und deren Performance verglichen.

Kurzvorstellung: PURE Black X58 von Sapphire
Kurzvorstellung: PURE Black X58 von Sapphire
Sapphire PURE Black X58

Sapphire bietet mit dem PURE Black X58 ein High-End-Mainboard für Intel-Prozessoren an. Wir möchten Ihnen das elegante Board für Overclocker in unserem Artikel kurz vorstellen.

Kurzvorstellung: H55-UD3H und H57M-USB3
Kurzvorstellung: H55-UD3H und H57M-USB3
GA-H55-UD3H und GA-H57M-USB3

In einer Kurzvorstellung möchten wir Ihnen heute zwei H55/H57-Boards von Gigabyte zeigen. Beide Platinen sind für die Verwendung von Clarkdale-CPUs mit HD-Grafik konzipiert.

RAM-Konfigurationen bis 24 GB im Praxistest
RAM-Konfigurationen bis 24 GB im Praxistest
RAM-Konfigurationen bis 24 GB

Beim Kauf neuer PC-Systeme greifen Anwender gerne zu Konfigurationen mit großem Arbeitsspeicher. Was mehr RAM tatsächlich bringt, klären wir in diesem Artikel.