ARTIKEL/TESTS / DDR5 RAM-Konfigurationen im Test

Fazit

Die Crucial Pro DIMM-Module mit 48 GB dienten als Basis für unsere Tests.

Die Crucial Pro DIMM-Module mit 48 GB dienten als Basis für unsere Tests.

Auf den zurückliegenden Seiten haben unterschiedliche RAM-Konfigurationen auf einer aktuellen Intel-Plattform unter die Lupe genommen, so dass wir nun zu einem abschließenden Fazit des Tests kommen können.

Die Ergebnisse haben gezeigt, dass die Speicherkonfiguration weiterhin eine wichtige Rolle spielt, denn in bestimmten Anwendungen und speziell bei Spielen zahlt sich die richtige Wahl in Mehrleistung aus. Je nach Anwendung lässt sich sagen, dass vor allem eine Dual-Channel-Konfiguration wichtig ist, auch wenn im Durchschnitt über alle Benchmarks gemittelt, deutlich weniger als ursprünglich gedacht. Die Konfiguration, die im Test am schlechtesten abgeschnitten hat (Crucial Pro DIMM Kit, 2 x 48 GB, 3.600 MHz, Single Channel), liegt so gerade einmal 4 Prozent hinter der besten (T-FORCE DELTA RGB Kit, 2 x 16 GB, 5.600 MHz, Dual Channel).

Auch zeigen unsere Messungen, dass für die meisten Anwendungen heutzutage 32 GB RAM mehr als ausreichend sind. 192 GB RAM haben keinen Mehrwert gebracht, wenn man von Anno 1800 mit Messungenauigkeiten absieht. Mehr Arbeitsspeicher wird erst dann relevant, wenn man mehrere Applikationen parallel ausführt oder mit extrem hohen Datenmengen z.B. Bild- oder Videobearbeitung durchführt. Vor allem 7-Zip und VeraCrypt profitierten von einer Kombination aus schnellem Takt und Dual-Channel-Konfiguration. Abgesehen von diesen Benchmarks, waren die Unterschiede durch den Speichertakt eher geringer Natur und auch beim Gaming unter Windows zeigt sich kein großer Vorteil.

Alles in allem zeigten die Messungen, dass bei aktuellen Intel-Systemen ein relativ günstiges Dual-Channel-Kit mit etwa 4.800-5.600 MT/s für die meisten Anwender und Anwendungen ausreichend sein sollte. Wer professionell im Bereich der Content Creation arbeitet, dürfte ggf. von höheren Speichermengen profitieren und zu entsprechenden Kit-Größen greifen.

Für ein 96 GB Kit DDR5-5600 Speicher (2 x 48 GB), wie das von Crucial, muss man derzeit rund 300 Euro auf den Tisch legen.

Performance-Ranking
T-FORCE DELTA RGB Kit, 2 x 16 GB, 5.600 MHz, Dual Channel
100,0
Crucial Pro DIMM Kit, 2 x 48 GB, 5.600 MHz, Dual Channel
99,8
Crucial Pro DIMM Kit, 2 x 48 GB, 4.800 MHz, Dual Channel
99,2
Crucial Pro DIMM Kit, 4 x 48 GB, 3.600 MHz, Dual Channel
98,3
Crucial Pro DIMM Kit, 1 x 48 GB, 5.600 MHz, Single Channel
97,9
Crucial Pro DIMM Kit, 1 x 48 GB, 4.800 MHz, Single Channel
97,6
Crucial Pro DIMM Kit, 2 x 48 GB, 3.600 MHz, Single Channel
95,8
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller, Rafael Schmid
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
DELTA RGB DDR5-6000

Mit dem T-FORCE DELTA RGB bietet TEAMGROUP eine Familie von extravaganten DDR5-DIMMs an. Wir haben ein 32 KB Kit mit zwei 6.000 MHz Modulen in einem Praxistest genau unter die Lupe genommen.

Kurzvorstellung MSI MEG X570S Unify-X Max
Kurzvorstellung MSI MEG X570S Unify-X Max
MSI MEG X570S Unify-X Max

MSI bietet mit dem MEG X570S Unify-X Max ein AMD AM4-Mainboard der Oberklasse an. Wir setzen das Board auf einem unserer neuen Testsysteme im Testlab ein und möchten es kurz vorstellen.

18 RAM-Konfiguratio­n­en im Vergleichstest
18 RAM-Konfiguratio­n­en im Vergleichstest
18 RAM-Konfigurationen

Wie groß ist der Vorteil von Dual-Channel und hoch-getakteten RAM-Modulen? Wir haben uns insgesamt 18 Setups auf AMD- und Intel-Systemen angesehen und deren Performance verglichen.

Kurzvorstellung: PURE Black X58 von Sapphire
Kurzvorstellung: PURE Black X58 von Sapphire
Sapphire PURE Black X58

Sapphire bietet mit dem PURE Black X58 ein High-End-Mainboard für Intel-Prozessoren an. Wir möchten Ihnen das elegante Board für Overclocker in unserem Artikel kurz vorstellen.