ARTIKEL/TESTS / Auf Hochtouren: 500 GB Festplatten im Test
Vorwort

Etwa ein Jahr ist nun seit unserem letzten größeren Festplatten-Roundup vergangen. In der Zwischenzeit hat sich einiges auf dem Markt getan - so arbeiten die Hersteller intensiv an neuen Technologien wie Hybrid-Festplatten mit integriertem Flash-Speicher und reinen Flash-Platten (sogenannte Solid State Disks).
An der Kapazitätsschraube wurde ebenfalls kräftig gedreht: als erster Hersteller hat Hitachi die 1-Terabyte-Festplatte im Frühjar vorgestellt. Die ersten Terabyte-Laufwerke von Seagate und Samsung sollen gegen Ende des Jahres auf den Markt kommen.

Verändert hat sich außerdem der Wettbewerb zwischen den einzelnen Herstellern - letzteres macht sich besonders bei den Preisen bemerkbar, die zur Freude der Kunden kräftig fallen. Vor einem Jahr musste man pro Gigabyte bei einer 500 GByte Platte noch etwa 64 Cent bezahlen; heute liegt der Preis pro Gigabyte bei etwa 20 Cent - immerhin eine Vergünstigung von über 300%.

In unser Review haben wir dieses Mal aus zwei Gründen ausschließlich 500 GByte-Platten aufgenommen: erstens bieten sie derzeit das beste Preis-Leistungsverhältnis und zweitens sind sie derzeit mit Hinblick auf immer speicherintensivere Multimedia-Formate und Anwendungen am attraktivsten. Solange die maximale Datendichte pro Scheibe nicht gesteigert werden kann, sind sie auch effizienztechnisch gesehen günstig: Platten mit noch höherer Kapazität benötigen üblicherweise mehr Scheiben - dadurch steigt der Energieverbrauch und auch die Wärmeentwicklung.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Hitachi, Samsung, Seagate und Western Digital für die unkomplizierte Bereitstellung der Testmodelle und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen des Artikels!

Lesezeichen

Autor: Andreas Venturini
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

Western Digital My Passport SSD 1 TB im Test
Western Digital My Passport SSD 1 TB im Test
WD My Passport SSD 1 TB

Western Digital bietet mit der WD My Passport SSD eine NVMe-basierte USB-C-Festplatte mit Geschwindigkeiten über 1.000 MB/s und 256 Bit AES-Verschlüsselung an. Wir haben das 1-TB-Modell im Test ausführlich beleuchtet.

PCIe 4.0 Alternative: WD_BLACK AN1500 2 TB
PCIe 4.0 Alternative: WD_BLACK AN1500 2 TB
WD_BLACK AN1500 2 TB

Die WD_BLACK AN1500 bietet sequentielle Datenraten wie ein PCIe Gen4 Drive, arbeitet aber nur mit PCIe 3.0. Wie sich die PCI-Express 3.0 x8 basierte SSD im Test behaupten kann, klären wir anhang des 2 TB Modells der Serie.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.