ARTIKEL/TESTS / Königsmörder: Intel Core i7-960 im Test
Fazit

Fassen wir zusammen, was wir auf den zurückliegenden Seiten an Informationen zu den beiden Intel-Prozessoren gesammelt haben.

Mit dem Core i7-960 hat Intel in Sachen Leistung und auch Anschaffungspreis eine echte Alternative zu den beiden Extreme Edition Modellen der i7-Serie auf den Markt gebracht. Der 3,2 GHz schnelle Quad-Core Prozessor kann trotz der verminderten QPI-Geschwindigkeit (4,8 statt 6,4 GT/s) nicht nur den gleich getakteten Core i7-965 XE hinter sich lassen, sondern auch dicht zum Spitzenmodell mit 3,33 GHz (Core i7-975 XE) aufschließen. Durch das enorme Overclocking-Potenzial kann Intels jüngster i7-Spross sogar das gesamte Testfeld ausstechen und bei fast 4 GHz mit erhöhter Vcore stabil arbeiten. Ebenso viele Reserven besitzt die CPU beim Undervolting mit Standard-Frequenz, wo wir die Leistungsaufnahme im Idle bei einer Versorgungsspannung von 1,08 Volt um etwa 40 Watt senken konnten. Dies entspricht einer Absenkung von über 20 Prozentpunkten und damit einer deutlichen Einsparung auf der jährlichen Stromrechnung.

Verglichen mit den Extreme Edition Modellen, kann der Core i7-960 vor allem preislich punkten. Mit etwa 450 Euro (Quelle: Geizhals.at, Stand: 12/2009) Anschaffungspreis für die Tray-Version (Boxed aktuell noch nicht verfügbar), liegt der Prozessor gut 350 Euro unter dem Einstiegspreis in die XE-Klasse. Auch die bisherigen Spitzenmodelle der Mittelklasse (i7-940 und i7-950) können dem i7-960 preislich nicht das Wasser reichen. Wer also auf der Suche nach einem neuen Core i7-Prozessor für LGA1366 Mainboards ist und über das nötige Kleingeld verfügt, der sollte sich mit dem aktuellen Preis/Leistungs-König von Intel glücklich machen!

Performancerating

Gesamtrating (mit Overclocking)
Intel Core i7-960 @ 3984 MHz
100,0
Intel Core i7-950 @ 3888 MHz
97,5
Intel Core i7-870 @ 4080 MHz
95,2
Intel Core i7-920 @ 3600 MHz
92,9
Intel Core i7-975 XE @ 3600 MHz
92,8
Intel Core i7-975 XE
87,4
Intel Core i7-960
85,3
Intel Core i7-965 XE
85,2
Intel Core i7-950
82,4
Intel Core i5-750 @ 3600 MHz
80,0
AMD Phenom II X4 955 @ 3800 MHz
78,1
Intel Core i7-870
77,8
Intel Core i7-920
74,0
AMD Phenom II X4 955
69,8
Intel Core i5-750
66,0
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Gesamtrating (ohne Overclocking)
Intel Core i7-975 XE
100,0
Intel Core i7-960
97,6
Intel Core i7-965 XE
97,3
Intel Core i7-950
94,1
Intel Core i7-870
88,8
Intel Core i7-920
84,3
AMD Phenom II X4 955
79,3
Intel Core i5-750
75,0
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

24 Kerne: AMD Ryzen Threadripper 3960X
24 Kerne: AMD Ryzen Threadripper 3960X
AMD Ryzen Threadripper 3960X

AMDs Ryzen Threadripper 3960X gehört zur dritten Generation der High-End Ryzen-Prozessoren mit Zen-2-Architektur. Wir haben uns den Boliden mit 24 Kernen auf einer TRX40-Plattform im Test genau zur Brust genommen!

Intel Core i9-9980XE Extreme Edition Review
Intel Core i9-9980XE Extreme Edition Review
Core i9-9980XE Extreme Edition

Die Core i9-9980XE Extreme Edition mit ist das Beste, was Intel für den Workstation-Bereich im Angebot hat. Wir haben uns die 2000-Euro-CPU im Test etwas genauer angesehen.

AMD Ryzen 2700X und Ryzen 2700 im Test
AMD Ryzen 2700X und Ryzen 2700 im Test
AMD Ryzen 2700X und 2700

Mit den Modellen Ryzen 2700X und 2700 haben wir heute die beiden Flaggschiffe aus AMDs Desktop-Bereich im Test. Wie sie sich gegen Intels Sprösslinge behaupten, lesen Sie im Review.