ARTIKEL/TESTS / ZOTAC RTX 4090 AMP Extreme AIRO im Test
Lieferumfang
Die Verpackung der ZOTAC-Grafikkarte und die Karte selbst auf einen Blick.

Die Verpackung der ZOTAC-Grafikkarte und die Karte selbst auf einen Blick.

Bevor wir näher auf die technischen Daten der RTX 4090 aus dem Hause ZOTAC eingehen, möchten wir den dazugehörigen Lieferumfang erläutern.

Neben einem Quick Installation Guide sowie weiterer Dokumentation zu verschiedenen Themen, finden wir einen Adapter für die Stromversorgung der Karte sowie ein Sync-Kabel für die RGB-Beleuchtung im Karton. Ebenfalls mit enthalten ist ein „GPU Support Stand“, der die massive Grafikkarte stützen und das Mainboard bzw. den PEG-Port entlasten soll.

Beim genannten Adapter für die Stromversorgung handelt es sich um eine passende Adaptierung zwischen 12VHPWR-Anschluss auf der Grafikkarte und vier gewöhnlichen 8-Pin-PCIe-Anschlüssen von Seiten des Netzteils. Wer also noch kein neues Netzteil mit entsprechendem PCIe Gen5 Anschluss im System hat, kann entspannt den Adapter verwenden. Ohne ein modernes Netzteil mit entsprechenden Anschlüssen dürfte der Betrieb der Karte allerdings schwierig werden. Mehr zur Stromversorgung und den technischen Eckdaten der Karte lesen Sie auf Seite 4 des Artikels, auf Seite 3 erfahren Sie mehr über die GPU-Architektur namens Ada Lovelace.

Hier noch einmal der gesamte Lieferumfang im Überblick:

  • ZOTAC Gaming GeForce RTX 4090 AMP Extreme AIRO, 24 GB GDDR6X
  • 4 x 8-Pin PCIe zu 1 x 16-Pin PCIe 5.0 Adapter
  • Anschlusskabel für RGB-Beleuchtung (3-Pin)
  • Quick Installation Guide und weitere Dokumentation
  • GPU Support Stand
Der Lieferumfang der ZOTAC-Grafikkarte im Überblick.

Der Lieferumfang der ZOTAC-Grafikkarte im Überblick.

Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
SG 1-Click OC / AMP Ext AIRO

Nachdem die RTX 4080 mit 12 GB von Nvidia selbst gestrichen wurde, erscheint zur CES in Las Vegas der Ersatz: Die GeForce RTX 4070 Ti auf Basis der AD104-GPU. Wir haben vorab zwei Custom-Designs getestet.

INNO3D GeForce RTX 4080 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 4080 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 4080 iCHILL X3

Mit der RTX 4080 iCHILL X3 haben wir heute ein weiteres Custom-Design auf Basis der abgespeckten AD103-300-GPU im Test. Wie sich der Bolide von INNO3D in der Praxis schlägt, lesen Sie hier ausführlich.

INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 4090 iCHILL X3

Nachdem wir die RTX 4090 SG (1-Click OC) von KFA2 bereits auf Herz und Nieren geprüft haben, folgt mit der INNO3D RTX 4090 iCHILL X3 ein weiterer Ada Lovelace Bolide mit Overclocking ab Werk ins Testlab.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 RTX 4080 SG 16 GB

Nach dem Ada Lovelace Startschuss in Form der RTX 4090, baut Nvidia sein Portfolio an RTX-40-GPUs weiter aus. Wir haben pünktlich zum heutigen Launch die KFA2 GeForce RTX 4080 SG (1-Click OC) mit 16 GB VRAM im Test.