ARTIKEL/TESTS / Vorschau auf den SiS Xabre 400
05.06.2002 12:00 Uhr    0 Kommentare
Vorwort

Nun meldet sich auch SiS zurück auf dem Grafikchip Markt und präsentiert uns nicht wie gewohnt, wieder einen neuen onBoard-Chip für Mainboards, sondern eine GPU für AGP Grafikkarten. Genauer gesagt kommt SiS (Silicon Integrated Systems) mit einer ganzen Serie an neuen Chips daher. Diese neue GPU-Reihe trägt den Namen "Xabre" und wird bis zur Fertigstellung der GPUs aus insgesamt vier verschiedenen Chips bestehen. Zu diesen wird auch der Xabre400 gehören, welchen wir ihnen hier in unserem Preview etwas genauer vorstellen wollen...

Der Release-Termin des Xabre400 liegt im zweiten Quartal 2002. Aus diesem Grund sind auch schon von mehreren Grafikkarten-Herstellern (Triplex, Vinix, Club 3D etc.) entsprechende Karten angekündigt bzw. präsentiert worden. Über Preise und Liefertermine ist bisher noch nichts bekannt. Ein erstes Review einer Xabre400 Karte von Hersteller Triplex konnte man auf dem Online-Magazin T-Break nachlesen. Doch dieser wurde auch schon wieder von der Page genommen, da die Karte angeblich defekt war und die erreichten Benchmark-Ergebnisse nicht der eigentlichen Leistung einer Xabre400 Karte entsprechen würde (so SiS). Die Leistung einer solchen Grafikkarte, soll in etwa bei der einer GeForce 4 MX-440 oder 460 liegen...

Das Besondere an den Xabre-Chips ist der bisher einmalige 8x AGP-Support (AGP 3.0 Standard) eines Grafikchips. Alle kommenden Xabre GPUs (außer der Xabre80) werden mit 8x AGP-Support ausgestattet sein und sollen somit die Performance noch ein wenig steigern können. Die kleineren Brüder, Xabre80 und Xabre200 sollen noch in diesem laufenden Quartal erscheinen. Das Flaggschiff der Xabre-Reihe, der 600er, soll im dritten Quartal diesen Jahres noch in die Massenfertigung gehen...

Auf den folgenden Seiten wollen wir ihnen nun mehr über die technischen Details des Referenz-Modells von SiS, seine neuen Features, bisher genannte Hersteller der Xabre Karten und vieles mehr berichten...

Autor: Patrick von Brunn
KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
SG 1-Click OC / AMP Ext AIRO

Nachdem die RTX 4080 mit 12 GB von Nvidia selbst gestrichen wurde, erscheint zur CES in Las Vegas der Ersatz: Die GeForce RTX 4070 Ti auf Basis der AD104-GPU. Wir haben vorab zwei Custom-Designs getestet.

INNO3D GeForce RTX 4080 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 4080 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 4080 iCHILL X3

Mit der RTX 4080 iCHILL X3 haben wir heute ein weiteres Custom-Design auf Basis der abgespeckten AD103-300-GPU im Test. Wie sich der Bolide von INNO3D in der Praxis schlägt, lesen Sie hier ausführlich.

ZOTAC RTX 4090 AMP Extreme AIRO im Test
ZOTAC RTX 4090 AMP Extreme AIRO im Test
RTX 4090 AMP Extreme AIRO

Mit der AMP Extreme AIRO bietet Hersteller ZOTAC eine extravagante RTX 4090 im Custom-Design an. Dual-BIOS, RGB-Beleuchtung und Overclocking ab Werk sind Teil des wuchtigen GeForce-Boliden.

INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 4090 iCHILL X3

Nachdem wir die RTX 4090 SG (1-Click OC) von KFA2 bereits auf Herz und Nieren geprüft haben, folgt mit der INNO3D RTX 4090 iCHILL X3 ein weiterer Ada Lovelace Bolide mit Overclocking ab Werk ins Testlab.