ARTIKEL/TESTS / Sapphire Radeon 9600 Pro Ultimate im Test
Testsystem

Bevor wird nun mit den Benchmarks beginnen, wollen wir ihnen zuvor noch unser Testsystem näher bringen, mit welchem wir die zahlreichen Ergebnisse ermittelt haben. Im folgenden Abschnitt haben wir noch einmal die verschiedenen Programme aufgelistet, die in unserem Testlabor zum Einsatz kommen...

  • AMD Athlon XP 2600+ (FSB333)
  • EPoX 8RDA3+ nForce 2 Ultra 400
  • 2x 256 MB Corsair XMS PC3200 CL2,0
  • 40,8 GB Maxtor 5T040H4
  • ATi Catalyst 3.5
  • nForce Treiberpaket 2.03
  • DirectX 9.0b
  • Windows XP Professional
Testverlauf

Natürlich haben wir bei der Auswahl der verschiedenen Applikationen auch darauf geachtet, dass wir sowohl Direct3D und OpenGL Anwendungen verwenden. Zusätzlich haben wir auch die Leistungen unter verschiedenen Qualitätsstufen gemessen...

  • Futuremark 3D Mark 2001SE
  • Futuremark 3D Mark 2003
  • Quake III Arena
  • Serious Sam SE
  • Jedi Knight II
  • Unreal Tournament 2003 Demo
  • AntiAliasing (3D Mark 2001SE und Quake III Arena)
  • Anisotropic Filtering (Quake III Arena)
Folgend nun eine Liste der Produkte, die wir bereits unter die Lupe genommen haben. Selbstverständlich werden die Ergebnisse auch noch einmal in den Benchmarks auftauchen, um auch ausreichend Vergleichswerte bieten zu können. Jedoch haben wir die Liste der Vergleichskarten deutlich gekürzt und auf die aktuellsten und neusten Generationen beschränkt, da sonst die Benchmarks zu unübersichtlich wären und ältere Karten ohnehin nicht für einen Vergleich taugen...
  • Club-3D Radeon 9700 Pro 128 MB (Radeon 9700 Pro)
  • Club-3D Radeon 9800 Pro 128 MB (Radeon 9800 Pro)
  • Gainward GeForce FX PowerPack! Ultra/1200 XP Golden Sample 128 MB (FX 5900)
  • Gainward GeForce FX PowerPack! Ultra/1600 XP Golden Sample 256 MB (FX 5900 Ultra)
  • Sapphire Radeon 9500 Atlantis Pro 128 MB (Radeon 9500 Pro)
  • Sapphire Radeon 9600 Atlantis Pro Fireblade 128 MB (Radeon 9600 Pro)
  • Sapphire Radeon 9600 Atlantis Pro Ultimate Edition 128 MB (Radeon 9600 Pro)
  • Sapphire Radeon 9700 Atlantis Pro 128 MB (Radeon 9700 Pro)
  • Sapphire Radeon 9800 Atlantis Pro 128 MB (Radeon 9800 Pro)
  • Sapphire Radeon 9800 Atlantis Pro 256 MB (Radeon 9800 Pro)
  • Xelo GeForce FX 5200 128 MB (FX 5200)

Autor: Patrick von Brunn
KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
SG 1-Click OC / AMP Ext AIRO

Nachdem die RTX 4080 mit 12 GB von Nvidia selbst gestrichen wurde, erscheint zur CES in Las Vegas der Ersatz: Die GeForce RTX 4070 Ti auf Basis der AD104-GPU. Wir haben vorab zwei Custom-Designs getestet.

INNO3D GeForce RTX 4080 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 4080 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 4080 iCHILL X3

Mit der RTX 4080 iCHILL X3 haben wir heute ein weiteres Custom-Design auf Basis der abgespeckten AD103-300-GPU im Test. Wie sich der Bolide von INNO3D in der Praxis schlägt, lesen Sie hier ausführlich.

ZOTAC RTX 4090 AMP Extreme AIRO im Test
ZOTAC RTX 4090 AMP Extreme AIRO im Test
RTX 4090 AMP Extreme AIRO

Mit der AMP Extreme AIRO bietet Hersteller ZOTAC eine extravagante RTX 4090 im Custom-Design an. Dual-BIOS, RGB-Beleuchtung und Overclocking ab Werk sind Teil des wuchtigen GeForce-Boliden.

INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 4090 iCHILL X3

Nachdem wir die RTX 4090 SG (1-Click OC) von KFA2 bereits auf Herz und Nieren geprüft haben, folgt mit der INNO3D RTX 4090 iCHILL X3 ein weiterer Ada Lovelace Bolide mit Overclocking ab Werk ins Testlab.