ARTIKEL/TESTS / Radeon HD 2900 XT vs. GeForce 8800 GTS
Temperaturen

Auch die Temperaturen haben wir nicht außer Acht gelassen und protokollierten die Last-Meßergebnisse nach dem 3DMark06 Default Benchmark, der die Grafikkarten ins Schwitzen bringen sollte. Die Idle-Temperatur wurde während des normalen Windows-Betriebes ermittelt. Unser Midi-Tower war dabei mit einem Gehäuselüfter zur Warmluftabfuhr ausgestattet - die Tür blieb geschlossen. Im Netzteil rotierte ein 120 mm Lüfter und transportierte die warme Abluft nach außen. Die Zimmertemperatur lag bei 22° Celsius.

Folgend nun die Ergebnisse für die GPU- und Case-Temperaturen, die wir mit Hilfe des RivaTuner bzw. dem Nvidia ForceWare Treiber und dem Nvidia Monitor Tool für nForce-Chipsätze ausgelesen haben.

GPU-Temperatur

GPU-Temperatur (Last)
Nvidia GeForce 8800 GTS
84,0
Nvidia GeForce 8800 GTX
86,0
ATi Radeon HD 2900 XT
91,0
Angaben in Grad Celsius (weniger ist besser)

GPU-Temperatur (Idle)
ATi Radeon HD 2900 XT
67,0
Nvidia GeForce 8800 GTS
69,0
Nvidia GeForce 8800 GTX
72,0
Angaben in Grad Celsius (weniger ist besser)

Gehäuse-Temperatur

Gehäuse-Temperatur (Last)
Nvidia GeForce 8800 GTX
48,0
ATi Radeon HD 2900 XT
49,0
Nvidia GeForce 8800 GTS
56,0
Angaben in Grad Celsius (weniger ist besser)

Gehäuse-Temperatur (Idle)
Nvidia GeForce 8800 GTX
44,0
ATi Radeon HD 2900 XT
46,0
Nvidia GeForce 8800 GTS
48,0
Angaben in Grad Celsius (weniger ist besser)

Leistungsaufnahme

Folgend haben wir die gesamte Leistungsaufnahme des kompletten Systems ohne Monitor gemessen. Dennoch bietet dies Aufschluss über den Leistungshunger der einzelnen Testkandidaten. AMDs Cool´n´Quiet Technologie des Athlon 64 X2 Prozessors haben wir für die Benchmarks deaktiviert.

Last Gesamt-Stromaufnahme
ATi Radeon HD 2900 XT
318,0
Nvidia GeForce 8800 GTX
276,0
Nvidia GeForce 8800 GTS
247,0
Angaben in Watt (weniger ist besser)

Idle Gesamt-Stromaufnahme
ATi Radeon HD 2900 XT
166,0
Nvidia GeForce 8800 GTX
153,0
Nvidia GeForce 8800 GTS
151,0
Angaben in Watt (weniger ist besser)

Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 4090 iCHILL X3

Nachdem wir die RTX 4090 SG (1-Click OC) von KFA2 bereits auf Herz und Nieren geprüft haben, folgt mit der INNO3D RTX 4090 iCHILL X3 ein weiterer Ada Lovelace Bolide mit Overclocking ab Werk ins Testlab.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 RTX 4080 SG 16 GB

Nach dem Ada Lovelace Startschuss in Form der RTX 4090, baut Nvidia sein Portfolio an RTX-40-GPUs weiter aus. Wir haben pünktlich zum heutigen Launch die KFA2 GeForce RTX 4080 SG (1-Click OC) mit 16 GB VRAM im Test.

Ada Lovelace: KFA2 RTX 4090 SG (1-Click OC)
Ada Lovelace: KFA2 RTX 4090 SG (1-Click OC)
KFA2 RTX 4090 SG (1-Click OC)

Nachdem vor wenigen Tagen der Verkaufsstart der neuen GeForce RTX 4000 Generation begonnen hat, können wir einen ersten Praxistest präsentieren. Mehr zur RTX 4090 SG (1-Click OC) von KFA2 in unserem ausführlichen Review!

Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.