ARTIKEL/TESTS / Club-3D Radeon 9000 Pro 64MB Review
Fazit

Dass sich ATI bei der Radeon 9000 nicht mit Ruhm bekleckert hat, haben wir bereits in unserem letzten Review, als es um die Sapphire Radeon 9000 Pro ging, festgestellt. Nun bleibt eigentlich nur der direkte Vergleich zwischen den beiden Platinen. Hier spielt sowohl die Hardware, als auch die Ausstattung und der Lieferumfang eine Rolle. Genaueres in den folgenden Abschnitten...

Der Inhalt, den wir beim Öffnen der Verpackung betrachten, ist wirklich sehr umfangreich und beinhaltet eigentlich soweit alles, was man bei einer Grafikkarte benötigt. Jede Menge Kabel, für die jenigen, die gerne Videos auf ihrem Fernseher ansehen, ein VGA / DVI Adapter für Dual-Display, falls der Desktop mal zu klein wird und auch noch ein DVD-Player, zum Abspielen der geliebten DVD-Filme. Vielleicht könnte man das Fehlen von einem Spiele-Bundle bemängeln, aber dies ist nicht immer das Wichtigste am Lieferumfang...

In Sachen Hardware sind für herkömmliche PC-User die beiden Karten eigentlich gleich. Für den Hardware-Freak, der eine Karte bis ins Letzte tunen will / muss, ist die Club3D Radeon sicherlich besser, da sie, wie man in unserem Overclocking-Bericht gesehen hat, die besseren Speichermodule besitzt. 3,3 ns Chips lassen schon einiges an Takt zu...

Zusammengefasst: Auch die Karte von Club3D zielt auf den gleichen Marktbereich, wie die von Sapphire - Low-Cost und Einstiegs-Bereich. Jedoch hat man bei Club3D mehr Wert auf die Qualität der DDR-Module gelegt und kann vielleicht den einen oder anderen unter uns eher somit eher von seinem Produkt überzeugen. Der Lieferumfang ist, bis auf die beiden zusätzlichen Verlängerungskabel, bei beiden Platinen gleich...

Empfehlung: Hervorragende Karte für den Einstiegsbereich und für User die auf ihren Geldbeutel achten müssen.


Pro / Contra
Bewertung
Preis/Leistung
Speichermodule (3,3ns)
Lieferumfang
Leistung

2,5

Ausstattung2,3
Lieferumfang2,0
Funktionalität2,0
Overclocking1,9
Treiber / Support2,8
Preis/Leistung1,9
Gesamtnote

2,3

Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.

ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.

KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) von KFA2 haben wir heute einen weiteren Boliden mit GA102-350-GPU im Test. Was die Karte mit Overclocking ab Werk leisten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Test.

Sapphire PULSE und NITRO+ RX 6700 XT Test
Sapphire PULSE und NITRO+ RX 6700 XT Test
PULSE / NITRO+ RX 6700 XT

Mit den Modellen NITRO+ und PULSE von Sapphire, haben wir heute zwei RX 6700 XT Grafikkarten im Custom-Design auf dem Prüfstand. Wie sich die beiden Mittelklasse-Probanden schlagen, lesen Sie hier.