ARTIKEL/TESTS / Club-3D Radeon 9000 Pro 64MB Review
Allgemein

Produkt:Club3D Radeon 9000 Pro 64MB
Hersteller:Club3D
Verfügbarkeit:Erschienen
Preis:ca. 130 EUR
Vorab wollen wir uns noch einmal bei unserem Sponsor EP:Media bedanken, welcher uns die neue Club3D Radeon 9000 Pro für diesen Test bereitgestellt hat. Dies ist nun bereits der zweite Review einer Radeon 9000 Platine. Wer noch einmal einen Überblick über die technischen Daten der neuen Radeon Chips benötigt, der kann sich noch einmal in unserem Review der Sapphire 9000 Pro Review schlau machen. Auf Seite 1 finden sie dort die Übersichtstabelle und auf Seite 2 HyperZ und TruForm noch einmal genauer erläutert. Nun wollen wir aber zur Club3D Karte kommen. Auf der WebSite von Club3D findet man zwei Varianten der neuen 9000er Karten: Eine Pro und eine normale mit jeweils 64MB Speicher. Die Rückseite der Verpackung unseres Testmodells beschreibt aber, dass es vier Modelle gibt: Noch jeweils zwei mit 128MB. Bei unserer Platine hier handelt es sich um die 9000 Pro mit 64MB (Nr.: CGA-9264TVD). Kommen wir nun zum Lieferumfang...

Lieferumfang

Sehr umfangreich ist der Lieferumfang der Club3D Platine, welcher aus zwei CDs, einem Handbuch und jede Menge Kabel und Adapter besteht. Hier die Einzelheiten der verschiedenen Punkte...

Bei den beiden CDs handelt es sich zum Einen um eine Treiber-CD und zum Anderen um das bekannte sehr beliebte WinDVD von InterVideo. Auf der genannten Treiber-CD findet man, unter vielen weiteren Dingen, zum Beispiel DirectX 8.1, Tools und auch die wichtigen Treiberpakete. Es liegen Treiber für Windows 9x, 2000 und XP bei. Die Versionen: Windows 9x: 4.13.01.9043 (26.06.2002), Windows 2000: 5.13.01.6102 (20.06.2002) und Windows XP: 6.13.10.6102 (20.06.2002). Die Windows 9x Treiber funktionieren anscheinend auch unter Windows ME. Die mitgelieferten Treiber sind genau die gleichen, wie auf der CD, der Sapphire Platine. Eine größere Auswahl an Treibern findet man auf der Seite des Chip-Entwicklers ATI. Des Weiteren liegt ein sehr umfangreiches, satte 106 Seiten starkes, Handbuch bei. Doch der Schein trügt, da sich die genannte Seitenzahl auf vier Sprachen aufteilt. Unter anderem findet man die Installation und den Einbau der Platine, auch in Deutsch beschrieben. Lobenswert ist das beigelegte Kabel-Sortiment, welches einen S-Video / Composite Adapter und ein Composite- und S-Video-Verlängerungskabel beinhaltet. Also insgesamt drei verschiedene Kabel. Beim enthaltenen Adapter handelt es sich um einen normalen VGA / DVI Adpater, welcher gelegentlich bei Dual-Display Einsätzen benötigt wird...

Fazit zum Lieferumfang: Alles in Allem ein sehr lobenswerter und gelungener Lieferumfang, der eigentlich alles Wichtige mit sich bringt. Die Club3D Radeon 9000 Pro ist eine perfekte Karte für den Heimkino-User, welcher durch den Software DVD-Player und die ausreichenden Kabel hier sehr zufrieden sein wird...

  • Club3D Radeon 9000 Pro 64 MB
  • Treiber-CD
  • InterVideo WinDVD
  • Composite Verlängerungskabel
  • S-Video Verlängerung
  • VGA / DVI Adapter
  • S-Video / Composite Adapter
  • Handbuch
Abschließend haben wir hier die einzelnen Komponenten des Lieferumfangs noch einmal abgebildet...

Auf der folgenden Seite kommen wir zur Hardware unseres diesmaligen Testobjektes. Mal sehen wieviel Wert Club3D auf Qualität der DDR-Module, Kühlung etc. legt...

Autor: Patrick von Brunn
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red Review
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red Review
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red

Mit der GeForce RTX 3060 Ti rollt Nvidia die Ampere-Architektur auch in niedrigeren Preissegmenten aus. Wir haben uns die brandneue iCHILL X3 Red von Hersteller Inno3D im Test zur Brust genommen!

Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.