ARTIKEL/TESTS / Antec Plus 1080 AMG Server-Tower
14.12.2002 12:00 Uhr    0 Kommentare
Extras

Der Antec File-Server hat neben seiner saubersten Verarbeitung und der hohen Stabilität auch noch andere interessante Vorzüge zu bieten. Da wären zum einen die sogenannten "Snap-In" Fan-Halter, die ein schraubenloses Montieren von allen gängigen 80 mm Lüftern ermöglichen. Einfach reindrücken und den Lüfter rastet in zwei Kunststoffnasen ein und hält absolut sicher in seiner gewünschten Position. So sind defekte Lüfter auch ohne Schraubarbeiten sehr leicht und schnell auszutauschen. Außer der Fan am Seitenteil, dieser ist fest angeschraubt...

Aber auch bei den Festplattenkäfigen kann das Gehäuse einigen Luxus bieten: Wer kennt das Problem bei herkömmlichen Towern nicht? Man will eine Festplatte einbauen und hat massive Probleme mit dem Festschrauben der HDD. Zumindest tritt dieses Problem bei den beiden Schrauben auf, die sich auf der Seite des Mainboardschlitten befinden. Dort heist es dann meistens: Zweites Seitenteil abnehmen. Hier geht dies alles viel bequemer: Man nimmt mit einem Handgriff (kleiner Hebel) den kompletten Käfig heraus und kann bequem die gewünschten Laufwerke einbauen - Einfach genial. Zusätzlich liegen auch noch Laufwerksschienen bei, die den Ein- und Ausbau noch weiter erleichtern...

Des Weiteren hat Antec den File-Server gleich mit drei Lüftern versehen, die im Betrieb absolut leise laufen und bei Bedarf, dank der Snap-In-Halterungen, leicht ausgetauscht werden. Standardmäßig frei sind die beiden Lüfterplätze vorne: Einer für den unteren Festplattenkäfig und einer nochmals darunter für das Gehäuse...

Netzteil

Wie sicherlich jeder schon bemerkt hat, ist auch ein Netzteil im Antec Server-Tower vorinstalliert. Hier kommt jedoch nicht irgendein "Billig-Netzteil" zum Einsatz, sondern ein Qualitäts-Netzteil aus dem Haus Antec: Das Antec TruePower mit 430 Watt. Neben ausreichend Anschlusskabeln für Stromverbraucher innerhalb des Gehäuses, findet man am Antec Netzteil noch einen zweiten Lüfter. Es ist sowohl der Standard Lüfter nach hinten hinaus angebracht, als auch ein zweiter, der die Warmluft nach unten ins Gehäuseinnere bläst und durch die beiden Fans hinten nach draußen befördert...

OUTPUT
 

+5V

-5V

+12V

-12V

+3.3V

+5V SB

Max. Load

36A*

0.5A

20A

1.0A

28A*

2A

Min. Load

0A

0A

0.8A

0A

0A

0A

Load Reg.

±3%

±5%

±3%

±5%

±3%

±5%

Ripple V(p-p)

50mV

50mV

120mV

120mV

50mV

50mV


Spezifikationen Antec TruePower 430 Watt

Autor: Patrick von Brunn
Thermaltake Armor A30 mit Sichtfenster im Test
Thermaltake Armor A30 mit Sichtfenster im Test
Thermaltake Armor A30

Mit dem Thermaltake Armor A30 haben wir ein Cube-Gehäuse für begeisterte LAN-Gamer im Test. Wie sich das Case in der Praxis schlägt, lesen Sie in unserem Review!

Schwarz: Lian Li PC-7FNWX Gehäuse
Schwarz: Lian Li PC-7FNWX Gehäuse
Lian Li PC-7FNWX

Mit dem PC-7FWX möchte Hersteller Lian Li ein zeitloses Gehäuse anbieten, welches unter anderem auch einen werkzeuglosen Zusammenbau erlaubt. Wir haben alle Details.

Alu-Bolide: Das Lian Li PC-P60 Armorsuit
Alu-Bolide: Das Lian Li PC-P60 Armorsuit
Lian Li PC-P60 Armorsuit

Mit dem PC-P60 Armorsuit möchte Hersteller Lian Li speziell Gamer ansprechen und mit einem auffallenden Äußeren überzeugen. Wir haben uns das Alu-Case näher angesehen.

Schwergewicht: Cooler Master Cosmos 1000
Schwergewicht: Cooler Master Cosmos 1000
Cooler Master Cosmos 1000

Mit dem Cosmos 1000 haben wir heute ein weiteres Gehäuse von Hersteller Cooler Master im Test. Wie sich der Bolide behaupten kann und welche Vorzüge er bietet, erfahren Sie hier.