ARTIKEL/TESTS / SPC Gear GK650K Omnis Pudding im Test
03.06. 07:00 Uhr    0 Kommentare
Lieferumfang
Die Verpackung der neuen Pudding-Edition-Tastatur von SilentiumPC.

Die Verpackung der neuen Pudding-Edition-Tastatur von SilentiumPC.

Die SPC-Gear-Tastatur kommt in einer schwarzen Verpackung mit sehr prominenter Abbildung der Tastatur zum Besitzer und liegt mit einem Hersteller-UVP von 79,99 Euro im mittleren Preissegment für Tastaturen ihrer Klasse. Der Lieferumfang ist allerdings eher zweckdienlich und beinhaltet eine Schnellstartanleitung, ein USB-A-zu-C-Kabel, eine magnetische Handballenauflage und natürlich die Tastatur selbst. Ein Werkzeug zum Entfernen der Tastenkappen sitzt integriert in der Unterseite der Tastatur. Zusammengefasst besteht der Lieferumfang aus den folgenden Komponenten:

  • SilentiumPC SPC Gear GK650K
  • Handballenauflage
  • Kurzanleitung
  • USB-A-auf-C-Kabel 1,8 m
Die SilentiumPC SPC Gear GK650K inkl. des enthaltenen Lieferumfangs.

Die SilentiumPC SPC Gear GK650K inkl. des enthaltenen Lieferumfangs.

Technische Daten

SilentiumPC bietet die SPC Gear GK650K in diversen Layouts mit Nummernblock (und ohne als GK630K) mit Omnis-Kailh-Schaltern an. Die mechanischen Schalter der braunen Variante haben in der getesteten Version ein taktiles Verhalten mit Auslösepunkten bei 1,9 mm, ähnlich der Cherry MX Brown. Es sind alternativ auch lineare (Red) und klickende (Blue) Schaltcharakteristiken erhältlich.

Die SPC Gear GK650K ist sehr auf ihr markantes Design mit gehobener Materialwahl ausgelegt. Eine massive Aluminiumplatte ist an der Oberseite angebracht, welche Robustheit und Masse verleiht und so die Tastatur sehr hochwertig wirken lässt. Durch den Verzicht auf Makrotasten und Sondertasten sind die Abmessungen lediglich sehr kompakte 453 mm x 210 mm x 45 mm (L x B x H). Die 1154 g Masse und gummierte Füße (einstellbar in zwei aufgestellten Höhen) verleihen auch eine gute Rutschfestigkeit. Eine ungepolsterte magnetische Handballenauflage ist im Lieferumfang enthalten. Zudem ist die SPC Gear GK650K mit N-Key-Rollover und einer Polling-Rate von 1.000 Hz auf dem aktuellen Stand der Technik.

Eine stufenlos regulierbare RGB-LED-Beleuchtung mit vorprogrammierten Beleuchtungseffekten sorgt für optische Untermalung der Tastatur. Die optionale Software muss aus dem Internet heruntergeladen werden und ist installiert etwa 260 MB groß (getestete Version V1.0.1.0). Anschluss findet die SPC Gear GK650K über das 180 cm lange abnehmbare USB-A-zu-C-Kabel. Dieses ist ummantelt und wird mittig an der Tastatur angesteckt und kann ebenso mittig an der Hinterseite oder ein bisschen versetzt ausgeführt werden (siehe Abbildung unten). Die Tastatur ist zu Windows, Mac und Linux kompatibel.

Braune Omnis-Kailh-Schalter.

Braune Omnis-Kailh-Schalter.

Lautstärkeregler oben rechts.

Lautstärkeregler oben rechts.

Verschiedene Klappfüße auf der Rückseite.

Verschiedene Klappfüße auf der Rückseite.

Zu den weiteren Eigenschaften zählt auch ein integrierter Makro- und Einstellungsspeicher. Besonderes Augenmerk liegt aber auf den freistehenden Tasten mit zweifarbigen PBT-Tastenkappen. Dadurch soll auch die RGB-Beleuchtung noch besser zur Geltung kommen. Leider ist die Ausleuchtung der Tasten wegen der Positionierung der LEDs aber nicht ganz homogen, sodass hauptsächlich die Oberseite der Beschriftungen beleuchtet wird (siehe Seite 3 des Artikels). Auch könnten die LEDs für die Verwendung bei Tageslicht leuchtstärker sein.

Auch ohne Makrotasten hat die Tastatur einen Drehknopf für Lautstärke. Dieser ist ebenfalls aus Metall gefertigt und fügt sich gut in das Gesamtbild ein – sowohl optisch als auch von der Handhabung. Weitere Funktionen sind über die Funktions-Taste erreichbar, welche die rechte Windows-Taste ersetzt. So sind zum Beispiel die Multimediatasten auf F5 bis F11 untergebracht, wobei diese Information allerdings auf den Tasten nicht ersichtlich ist.

SPC Gear GK650K Vorderseite.

SPC Gear GK650K Vorderseite.

SPC Gear GK650K Rückseite.

SPC Gear GK650K Rückseite.

Modell SilentiumPC SPC Gear GK650K
Schaltertechnologie Mechanisch taktil (oder klickend, linear) (Omnis Kailh)
Beleuchtung RGB, anpassbar, Beleuchtungseffekte
Max. Polling-Rate 1.000 Hz
N-Key-Rollover
Umschaltpunkt spürbar, 1,9 mm
Farbe/Ausführung Schwarz
Anschluss USB
Abmessungen (L x B x H) 453 mm x 210 mm x 45 mm
Masse 1154 g
UVP in Euro 79,99
Straßenpreis in Euro ca. 90
Autor: Rafael Schmid
ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic White im Test
ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic White im Test
ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic

ROCCAT bietet die Vulcan TKL Pro Tastatur ab sofort auch in der Farbversion Arctic White an. Wir haben uns das kompakte Tenkeyless-Format mit Titan Optical Switches im Praxistest ganz genau angesehen.

Lesertest: Mad Catz R.A.T. 8+ ADV
Lesertest: Mad Catz R.A.T. 8+ ADV
Mad Catz R.A.T. 8+ ADV

Mit der R.A.T. 8+ ADV bietet Mad Catz eine optische Gaming-Maus, die eine für das R.A.T.-Sortiment charakteristische Anpassbarkeit ermöglicht. Der verbaute PixArt PWM3389 Sensor sorgt zudem für hohe Auflösung.

uRage Reaper 600 Review
uRage Reaper 600 Review
uRage Reaper 600

Mit der uRage Reaper 600 hat Hama im September eine Gaming-Maus mit RGB-Beleuchtung, Omron-Schaltern und Avago/PixArt-Sensor vorgestellt. Wir haben uns die Maus in einem Praxistest angesehen.

Im Praxistest: Nuki Smart Lock 2.0
Im Praxistest: Nuki Smart Lock 2.0
Nuki Smart Lock 2.0

Nuki hat sich einen Namen mit smarten Türschlosssystemen gemacht. Wir klären, wie leicht sich eine Tür damit nachrüsten lässt und wie sich das System in der Praxis schlägt.