Toshiba NVMe-SSDs der RC100-Serie ab sofort verfügbar


Erschienen: 12.06.2018, 20:00 Uhr, Quelle: Toshiba PR - 12.06.2018, Autor: Rafael Schmid

Toshiba gibt die Verfügbarkeit der RC100-Serie bekannt. Die neuen NVMe (NVM Express) M.2 Solid State Drives, die auf der CES 2018 erstmals vorgestellt wurden, richten sich an den Retail-Markt. Verfügbar sind die neuen Laufwerke mit Speicherkapazitäten von 120, 240 und 480 GB. Auf Basis des aktuellen 64 Layer 3-Bit-per-Cell TLC (Triple-Level-Cell) BiCS FLASH der Toshiba Memory Corporation und des eigenentwickelten SSD-Controllers in einem Single-BGA-Package-Design bietet die RC100-Serie allen Anwendern eine kostengünstige Alternative zu teureren NVMe-SSDs der ersten Generation.

RC100

Die RC100-Serie bietet laut Toshiba eine optimale Balance zwischen Kosten und Performance und schlägt die Brücke zwischen SATA und High-End-NVMe-SSDs. Die RC100-Module besitzen einen kompakten M.2-2242 (22x42mm)-Formfaktor. Die Leistungsaufnahme liegt bei rund 70 Prozent eines High-End-NVMe-Laufwerkes und mobile Anwender profitieren damit von einer längeren Akkulaufzeit. Das 480-GB-Modell erreicht sequentielle Datenraten von 1.600 (lesend) bzw. 1.100 MB/s (schreibend) und 4K IOPS von 150.000 (lesend) sowie 110.000 (schreibend).

Die RC100-Serie von Toshiba kann in Europa über den Einzelhandel und über E-Tailer bezogen werden. Genaue Preise wurden noch nicht genannt.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »