NEWS / Shuttle bringt neuen Mini-PC mit Z68 Chipsatz
01.02.2012 15:00 Uhr    0 Kommentare

Die Shuttle Computer Handels GmbH, die europäische Tochtergesellschaft von Shuttle Inc., ist mit Sicherheit einer der führenden Entwickler und Hersteller von kompakten PC-Lösungen.

Wenn „so viel wie möglich“ genau richtig für Sie ist, dann fällt Ihre Wahl garantiert auf das neue Modell - Shuttle XPC Barebone SZ68R5, so Shuttle selbst. Nicht ganz zu unrecht, denn der neue Mini-PC bietet eine ordentliche Ausstattung.

Erstmals wird die "Smart Response Technology" (SSD-Caching) unterstützt, bei der ein SSD-Laufwerk zur Beschleunigung verwendet werden kann (zum Beispiel eine mSATA-SSD im Mini-PCIe-Steckplatz). Ebenfalls interessant ist der Smart USB-Port auf der Vorderseite des Gehäuses, welcher zu einer 2 Amp. Einspeisung geeignet ist und für Geräte mit hohen Lade-Anforderungen verwendet werden kann.

Neben dem 500 Watt 80-Plus-Zertifizierten Netzteil kann der User bis zu 32 GB DDR3-Speicher auf die vier Speichersockel verteilen. Die Platine selbst bietet 4x USB 3.0, 6x USB 2.0, 1x eSATA / USB Combo, 7.1 Audio, S / PDIF. Weiters besitzt das Mainboard 2x SATA 6 Gbit, 2x SATA 3 Gbit, 2x USB 2.0 und 1x RS232-Ports, sowie einen HDMI-Port und einen DVI-I-Anschluss.

Mit einer zusätzlichen Grafikkarte im PCIe-x16-2.0-Steckplatz ausgestattet, können sogar bis zu vier Bildschirme auf einmal gesteuert werden. Der neue Shuttle XPC Barebone SZ68R5 ist für eine breite Palette von LGA 1155-Prozessoren ausgelegt und unterstützt den Intel Celeron, Pentium, Core i3, Core i5 und Core i7. Die genaue Abmessungen des Shuttles betragen 21.5 x 19x 33 cm (BreitexHöhexTiefe).

Lange erwartet und nun endlich da, der Shuttle XPC Barebone SZ68R5 geht ab sofort zu einem Preis von rund 300 Euro über den Ladentisch.

Quelle: shuttle.eu, Autor: Christoph Allerstorfer

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikchip   #Grafikkarte   #Intel   #Lüfter   #MSI   #Notebook   #Nvidia   #Prozessor   #Radeon   #Software   #SSD   #USB 

Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.