ARTIKEL/TESTS / innovatek Switch FanBus 6-Kanal
27.08.2002 12:00 Uhr    0 Kommentare
Praxis

In der Praxis erwies sich der Einbau als sehr einfach, denn die Bohrschablone passte genau in die 5 1/4 Zoll Blenden meines Chieftec CS601 Gehäuses und verrutschte dank des doppelseitigen Klebebandes auch nicht beim Bohren. Um Den Fanbus an der Blende zu befestigen, werden die Schalter mit kleinen Muttern und die Leuchtdioden mit kleinen Ringen gegengeschraubt - ein System das sehr stabil ist. Einzig wenn man die Schalter und Dioden durch die Bohrlöcher führt, muss man Acht geben jene nicht zu verkanten. Während des Einbaus empfand ich es auch für sinnvoll, die Bohrlöcher mit einer Rundfeile zu entgraten. Falls man so wie ich einen Chieftec Tower hat, muss man die Verstrebungen auf der Innenseite der Blende herausbrechen, damit die FanBus Plan aufliegen kann. Hat man den größten Einbau geschaffte, dann verbindet man die Gehäuselüfter mit dem Fanbus. Dieses tut man am Besten vor dem Einbau der Blende in das Gehäuse. Eventuell muss man die Lüfterkabel mit Klingeldraht verlängern - aber das ist kein Problem wenn man einen Lötkolben oder kleinen Lüfterklemmen zur Hand hat. Ein falsches Anschließen der Drähte ist nicht möglich, da die Klemmen-Anschlüsse ordentlich beschriftet sind. Dass Innovatek den Fanbus ohne vormontierter Blende ausliefert, empfinde ich nicht als Nachteil denn so kann man die Lüftersteuerung bei einem Gehäusewechsel immer Mitnehmen oder bei lackierten Gehäusen einfach in die gefärbten Blenden einsetzen.

Einmal eingebaut verrichtet die Lüftersteuerung brav und zuverlässig ihren Dienst. Auch positiv sind die sehr hellen Kontrollleuchten. Bei einem Gehäuse mit einer Abdeckklappe über den Laufwerken muss man sehen ob sich die Klappe noch schließen lässt, denn die Schalter ragen immerhin 1,5cm weit aus der Blende heraus. Das hat zur Folge, dass die Klappe bei meinem Gehäuse mit einer Dämmmatte in der Klappe die Klappe nicht 100%ig schloss. Dies ist aber nicht als negativ anzusehen denn ohne die Dämmmatte schließt die Klappe einwandfrei.

Fazit

Der Innovatek FanBus ist eine sehr gut gelungene und durchdachte Lüftersteuerung. Der Einbau dürfte jedem gelingen, der mit einer Bohrmaschine umgehen kann, und ist daher kein Problem. Insgesamt gesehen ist die Lüftersteuerung ihr Geld wert und auch sehr zu empfehlen...

Die innovatek Switch FanBus 6-Kanal Fansteuerung ist erhältlich bei OC-Card zum Preis von EUR 44,90 + Versandkosten.

Kommentare, Fragen zum Test etc. bitte ins Forum!!!

Autor: Michael Mense
LAN-Alternative devolo Magic 2 LAN im Test
LAN-Alternative devolo Magic 2 LAN im Test
devolo Magic 2 LAN Starter Kit

WLAN und normales LAN sind keine Option? Vielleicht ist das devolo Magic 2 LAN Starter Kit eine Alternative, um ein Netzwerk aufzubauen. Unser Test verrät mehr zur Praxistauglichkeit.

ASUS und Intel: 10 GBit/s Netzwerkkarten
ASUS und Intel: 10 GBit/s Netzwerkkarten
ASUS XG-C100C, Intel X540-T2

In Zeiten, in denen Internetanbieter schon 1 GBit/s anbieten, werden auch höhere Bandbreiten im LAN immer gefragter. Wir haben 10-GBit/s-Netzwerkkarten von ASUS und Intel getestet.

Futuremark PCMark 10 im Praxistest
Futuremark PCMark 10 im Praxistest
Futuremark PCMark 10

Mit PCMark 10 stellt Futuremark die neuste Version seiner bekannten Benchmark-Serie vor. Wir haben bereits vorab einen Blick auf die Pro Edition geworfen und Ergebnisse gesammelt.

Nikolaus-Gewinnspiel: KFA2 GTX 950 OC LP
Nikolaus-Gewinnspiel: KFA2 GTX 950 OC LP
KFA2 GeForce GTX 950 OC LP

Weihnachten steht bereits vor der Tür und auch bei Hardware-Mag gibt es wieder etwas zu gewinnen! Im Nikolaus-Gewinnspiel verlosen wir dieses Jahr eine KFA2 GeForce GTX 950 OC LP!