ARTIKEL/TESTS / Kurztest: mySN MG6 Gaming-Notebook
Lieferumfang

Der herkömmliche Lieferumfang bei Standardkonfiguration des Herstellers mySN Schenker-Notebook umfasst ein passendes Netzteil samt Verkabelung, eine Software- und Treiber-CD, sowie ein Handbuch mit Hinweisen zur Benutzung des MG6. Es kann jedoch weiteres Zubehör ausgewählt werden. Hierzu bietet man passende Targus oder Belkin Notebooktaschen und Zubehör von Razer, Roccat, Speedlink sowie vielen weiteren Herstellern an. Das Standardzubehör im Überblick:

  • mySN Notebook MG6
  • Akku mit 5200 mAh
  • Netzteil und Stromkabel
  • Software- und Treiber-CD
  • Handbuch
Ausstattung

Das MG6 hat bei einer Größe von 373,8 x 245 x 28,5-36,8 mm (B x T x H) ein Gewicht von 2,8 kg. Der Akku liefert 5200 mAh (90 Wh) und kann ein MG6 in Standardkonfiguration laut Herstellerangaben ca. 5 Stunden abseits von der Netzversorgung betreiben. Inwiefern sich dies auch für die Praxis bestätigen lässt, klären wir im Verlauf des Artikels noch ausführlich. Die Schnittstellenausstattung bietet alles wichtige für den Office- und Gaminggebrauch. Welche verschiedenen Schnittstellen zur Verfügung stehen, können Sie auf Seite 3 im Detail nachlesen.

Wie bereits erwähnt, bietet der Online-Konfigurator von mySN verschiedenste Möglichkeiten das ausgewählte Notebook nach den eigenen Vorlieben anzupassen. Wir möchten in den folgenden Abschnitten kurz auf die uns zur Verfügung gestellte Konfiguration des Geräts eingehen und die Freiheitsgrade aufzeigen, welche einem durch die frei wählbare Zusammenstellung überlassen werden.

Das MG6 basiert auf einem Intel PM45 + ICH9M Chipsatz und unser Testgerät wurde mit einem Intel Core 2 Duo P8700 geliefert. Der P8700 ist eine 2,53 GHz schnelle Core 2 Dual-Core CPU mit 3 MB L2-Cache und arbeitet mit 1066 MHz FSB. Die Thermal Design Power wird mit 25 Watt angegeben und richtet sich damit speziell an die Bedürfnisse von Notebookdesigns. Gegen einen entsprechenden Aufpreis hat man als Kunde die Möglichkeit, Prozessoren mit bis zu 3,06 GHz (T9900) in die individuelle Konfiguration zu wählen. Insgesamt 4 GB DDR3-Arbeitsspeicher (SO-DIMM, 2x 2 GB Module) mit 1066 MHz unterstützen den Prozessor bei seinen Aufgaben. Hierbei sind beliebige Konfigurationen zwischen 2 und 8 GB Arbeitsspeicher wählbar, wobei letztere aus 2x 4 GB Modulen besteht und etwa 340 Euro Aufpreis (im Vergleich zur Basiskonfiguration mit 2 GB) nach sich zieht. An der Grafikkarte des MG6 kann über den Online-Konfigurator nichts geändert werden und man ist an die ATi Mobility Radeon HD 4650 mit 512 MB GDDR3 fest gebunden. Was das Systemlaufwerk betrifft, hat man die Qual der Wahl zwischen herkömmlichen HDD- und SSD-Festplatten. Seitens der Flash-basierten Laufwerke kann zwischen verschiedenen X25-Modellen von Intel sowie der Samsung PM800 Familie gewählt werden. Optional sind auch Blu-ray fähige (Lesegeräte und Brenner) optische Laufwerke erhältlich, wohingegen in der Basiskonfiguration lediglich ein Multinorm-DVD-Brenner enthalten ist.

Weitere Informationen zur Ausstattung finden Sie auf der folgenden Seite.

Autor: Stefan Boller

 #AMD   #Apple   #Apps   #BIOS   #Display   #Gamer   #Gaming   #Gehäuse   #Grafikkarte   #Headset   #Intel   #Lüfter   #Mainboard   #Notebook   #NVMe   #Prozessor   #Ryzen   #Smartphone   #Software 

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Ice Lake: Razer Blade Stealth 13 im Test
Ice Lake: Razer Blade Stealth 13 im Test
Razer Blade Stealth 13

Das Razer Blade Stealth 13 ist ein schlankes Ultrabook mit Intels 10th Gen Ice Lake CPU. Dank GeForce GTX 1650 Max-Q soll sich das Leichtgewicht auch für Gaming eignen. Mehr dazu im Test.

ASUS ROG Zephyrus S GX502GW im Test
ASUS ROG Zephyrus S GX502GW im Test
ASUS ROG Zephyrus S GX502GW

Das ROG Zephyrus S GX502GW von ASUS gehört zur Premium-Klasse und kann u.a. eine GeForce RTX 2070 bieten. Wir haben den Boliden im Praxistest genau begutachtet.