ARTIKEL/TESTS / Sapphire Radeon 9800 Pro unter der Lupe
Fazit

Nachdem wir den Lieferumfang und die Hardware der neuen Sapphire Radeon 9800 Atlantis Pro unter die Lupe genommen haben und auch die Benchmarks ausführlichst ermittelt wurden, wollen wir nun zu einem Ergebnis kommen. Unser Fazit wird ein paar zusammenfassende Worte zum neuen R350 bzw. ATi Radeon 9800 Pro und zur Umsetzung von Sapphire beinhalten...

Entwickler ATi hat mit dem neuen Radeon 9800 Pro wieder mal einen erstklassigen Grafikchip entwickelt und auf den Markt gebracht, der neben Ausstattung und Features auch mit Leistung überzeugt. Das bisherige Spitzenmodell - Radeon 9700 Pro - kann teilweise deutlich überflügelt werden. Zwar sind die Unterschiede zwischen R300 und R350 nur gering und beschränken sich fast nur auf die unterschiedlichen Taktraten, doch machen diese sich in vielen Benchmarks bemerkbar. Durch die höhere Taktung von Chip und Speicher erhöhen sich automatisch auch wichtige Performance-Eckpunkte, wie zum Beispiel die Speicherbandbreite (nun etwa 22 GB/sec, vorher 20 GB/sec). Neu dabei ist auch die etwas aufpolierte Shader-Hardware...

Hersteller Sapphire hat wie gewohnt das Beste aus den ATi-GPUs gemacht und rundet die geniale Leistung der Karte noch durch einen perfekten Lieferumfang ab. Der Inhalt des Karton lässt praktisch keinen Platz für Kritik und liefert für jeden Bereich etwas Passendes. Wer nun mit dem Kauf einer neuen Radeon 9800 Pro liebäugelt, sollte zur neuen Karte von Sapphire, die durch super Leistung und geniale Ausstattung überzeugt. Wer allerdings bereits eine 9700 Pro Karte sein Eigen nennt, sollte sich überlegen, ob die Mehrleistung den (noch) relativ hohen Preis gerechtfertigt...

Pro / Contra
Bewertung
Super Leistung
Genialer Lieferumfang
Overclocking-Potential
Ausstattung und Features
(Noch) relativ teuer
Leistung

1,3

Ausstattung1,4
Lieferumfang1,2
Funktionalität1,8
Overclocking1,2
Treiber / Support2,0
Preis/Leistung2,1
Gesamtnote

1,5

Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikchip   #Grafikkarte   #Intel   #Lüfter   #MSI   #Notebook   #Nvidia   #Prozessor   #Radeon   #Software   #SSD   #USB 

Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti

Nvidias GTX-16-Familie umfasst mittlerweile mehrere Grafikchips. Wir haben uns die GTX 1660 Ti von ZOTAC im Test genauer angesehen und mit den neuen SUPER-Modellen verglichen.

KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX

Die GeForce GTX 1660 SUPER EX von KFA2 bietet einfaches 1-Click-OC und basiert auf der Turing-Architektur. Wie sich der Sprössling im Praxistest schlagen kann, lesen Sie hier im Review.