ARTIKEL/TESTS / Sapphire Radeon 9800 Atlantis Pro 256 MB
Vorwort

ATi hat vor einigen Wochen bereits die Radeon 9800 Pro mit 128 MB Speicher auf den Markt gebracht und musste nun zusehen, wie das neue Nvidia Flaggschiff, auf Basis des GeForce FX 5900 Ultra Chips, gemeinsam mit 256 MB RAM, die neue Radeon teilweise deutlich hinter sich lies. Doch ATi wäre nicht ATi, wenn man nicht bereits zum Gegenschlag ausgeholt hätte und ein neues Produkt in der Hand hält: Die Radeon 9800 Pro mit 256 MB Speicher. Allein die Verdopplung des Speichers soll in vielen Applikationen für deutlich mehr Leistung sorgen und der FX 5900 Ultra das Leben erschweren. Ob es noch weitere Veränderungen an Chip bzw. Karte gab, oder ob lediglich doppelt so viele Speicherbausteine auf den Platinen verbaut wurden, möchten wir nun auf den folgenden Seiten unseres ausführlichen Artikels klären...

Vorab möchten wir noch ein herzliches Dankeschön an Hersteller Sapphire Deutschland richten, der uns freundlicherweise die Sapphire Radeon 9800 Atlantis Pro 256 MB für diesen Test zur Verfügung gestellt hat. Folgend nun die momentanen Topmodelle von ATi und Nvidia im Überblick...

Grafikchips im Vergleich

Wie man der folgenden Tabelle entnehmen kann, hat ATi nicht sehr viel Veränderungen an der Neuauflage der Radeon 9800 Pro vorgenommen: Doppelt so viel Speicher und 10 MHz mehr Speichertakt sollen ausreichen, um den GeForce FX 5900 und 5900 Ultra in den Schatten zu stellen. Mehr dazu später...

  ATi Radeon Nvidia GeForce FX
9800 Pro 9800 Pro 256 FX 5900 FX 5900 Ultra
Fertigung
0,15 µm
0,15 µm
0,13 µm 0,13 µm
Chiptakt
380 MHz
380 MHz
400 MHz
450 MHz
Speichertakt
680 MHz
700 MHz
850 MHz
850 MHz
Speicher
128 MB
256 MB
128 MB 256 MB
Pixel-Pipelines
8
8
8
8
TUs pro Pipe
1
1
1 1
Speicher-Interface
256 Bit
256 Bit
256 Bit
256 Bit
AGP-Modus
8x
8x
8x
8x
Max. 2D Auflösung
2048x1536
2048x1536
2048x1536
2048x1536
Max. 3D Auflösung
2048x1536
2048x1536
2048x1536
2048x1536
DirectX-Support
9.0
9.0
9.0
9.0
Pixel-Shader
2.0
2.0
2.0 2.0
Vertex-Shader
2.0
2.0
2.0 2.0

Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 4090 iCHILL X3

Nachdem wir die RTX 4090 SG (1-Click OC) von KFA2 bereits auf Herz und Nieren geprüft haben, folgt mit der INNO3D RTX 4090 iCHILL X3 ein weiterer Ada Lovelace Bolide mit Overclocking ab Werk ins Testlab.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 RTX 4080 SG 16 GB

Nach dem Ada Lovelace Startschuss in Form der RTX 4090, baut Nvidia sein Portfolio an RTX-40-GPUs weiter aus. Wir haben pünktlich zum heutigen Launch die KFA2 GeForce RTX 4080 SG (1-Click OC) mit 16 GB VRAM im Test.

Ada Lovelace: KFA2 RTX 4090 SG (1-Click OC)
Ada Lovelace: KFA2 RTX 4090 SG (1-Click OC)
KFA2 RTX 4090 SG (1-Click OC)

Nachdem vor wenigen Tagen der Verkaufsstart der neuen GeForce RTX 4000 Generation begonnen hat, können wir einen ersten Praxistest präsentieren. Mehr zur RTX 4090 SG (1-Click OC) von KFA2 in unserem ausführlichen Review!

Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.