ARTIKEL/TESTS / Sapphire Radeon 9600 Atlantis Pro Fireblade
Vorwort

ATi´s neuster Chip namens R350 erhielt auch einen kleinen Bruder, der auf Mittelklasse-Karten seine Arbeit verrichten soll. Genauer gesagt handelt es sich hierbei um den Radeon 9600 bzw. den 9600 Pro. Die beiden Modelle sind exakt gleich, unterscheiden sich nur in der Chip- und Speicherfrequenz. Auch Hersteller Sapphire setzt auf den RV350 und liefert entsprechende Platinen. Jedoch ist hier Sapphire der Konkurrenz ein wenig voraus, da man nach der Standard Radeon 9600 Pro bereits den nächsten Trumpf in der Hand hält. Mehr zur Sapphire Radeon 9600 Atlantis Pro Fireblade erfahren sie auf den folgenden Seiten...

Bevor wir nun mit dem Test der Sapphire Radeon 9600 Atlantis Pro Fireblade Edition beginnen, wollen wir uns noch einmal recht herzlich bei Hersteller Sapphire bedanken, der uns freundlicherweise ein Testmuster der neuen Radeon 9600 Pro bereitgestellt hat...

Die verschiedenen Chips

Mit Hilfe der folgenden kleinen Übersicht wollen wir die wichtigsten Unterschiede zwischen den aktuellen Radeon Modellen verdeutlichen. Sehr wichtig hier auch die Unterschiede zwischen den zwei verschiedenen Chips: R300 und RV350. Wie gut sich der Radeon 9600 Pro gegen den älteren 9500 Pro und den 9700 behaupten kann, erfahren sie im Laufe unseres Artikels. Nun die technischen Daten im Überblick...

Modelle 9500 Pro
9600
9600 Pro
9700 9700 Pro
Fertigung 0,15 µm
0,13 µm
0,13 µm
0,15 µm 0,15 µm
Chiptakt 275 MHz
325 MHz
400 MHz
275 MHz 325 MHz
Speichertakt 540 MHz
400 MHz
600 MHz
540 MHz 620 MHz
Max. Speicher 128 MB
128 MB
128 MB
128 MB 256 MB
Pixel-Pipelines 8
4
4
8 8
TUs pro Pipe 1
1
1
1 1
Texturen pro TU 8
8
8
8 8
Speicher-Interface 128 Bit
128 Bit
128 Bit
256 Bit 256 Bit
AGP-Modus 8x
8x
8x
8x 8x
Max. 2D Auflösung
2048x1536
2048x1536
2048x1536
2048x1536 2048x1536
Max. 3D Auflösung
2048x1536
2048x1536
2048x1536
2048x1536 2048x1536
DirectX-Support
9.0
9.0
9.0
9.0 9.0
Pixel-Shader
2.0
2.0
2.0
2.0 2.0
Vertex-Shader
2.0
2.0
2.0
2.0 2.0

Autor: Patrick von Brunn
KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 RTX 4080 SG 16 GB

Nach dem Ada Lovelace Startschuss in Form der RTX 4090, baut Nvidia sein Portfolio an RTX-40-GPUs weiter aus. Wir haben pünktlich zum heutigen Launch die KFA2 GeForce RTX 4080 SG (1-Click OC) mit 16 GB VRAM im Test.

Ada Lovelace: KFA2 RTX 4090 SG (1-Click OC)
Ada Lovelace: KFA2 RTX 4090 SG (1-Click OC)
KFA2 RTX 4090 SG (1-Click OC)

Nachdem vor wenigen Tagen der Verkaufsstart der neuen GeForce RTX 4000 Generation begonnen hat, können wir einen ersten Praxistest präsentieren. Mehr zur RTX 4090 SG (1-Click OC) von KFA2 in unserem ausführlichen Review!

Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.