NEWS / Neue ZOTAC ZBOX EDGE Mini-PC Serie ab sofort erhältlich
ZBOX Mini-PCs mit ultra-dünnen Formfaktoren
14.07.2020 06:00 Uhr    0 Kommentare

ZOTAC gibt bekannt, dass die neue ZBOX EDGE Mini-PC Serie ab sofort mit den Modellen ZBOX EDGE MI643 und MI623 sowie der passiv gekühlten ZBOX EDGE CI341 erhältlich ist. Die ZBOX Edge ist die neueste Ergänzung der ZBOX Mini-PC-Serie, die sich durch einen ultra-dünnen Formfaktor auszeichnet. Die neue Serie ist nicht nur namentlich an die Anforderungen von Edge-Computing angelehnt und bietet für die alltägliche Datenverarbeitung in Unternehmen, Büros und zu Hause gleichermaßen die notwendige Performance.

Als Gewinner des diesjährigen Red Dot Design Award 2020 für ein herausragendes Produktdesign ist die ZBOX EDGE MI643 sowie MI623 eines der dünnsten Systeme, das mit bis zu einem Intel Core i5-Prozessor der 10. Generation ausgestattet ist. Mit einer Gehäusehöhe von lediglich 28,5 mm und einem Gesamtvolumen von nur 0,64 Litern, bietet die EDGE M Serie einen hohen Grad an offener Belüftung, VESA-Mount-Kompatibilität und einem besonders geringen Platzbedarf. WiFi nach 802.11ac, Bluetooth 5.0 und zwei Gigabit-Ethernet-Ports sorgen für eine reibungslose Kommunikation. Um den besonders flachen Formdesign gerecht zu werden, verwendet die ZBOX EDGE Serie ausschließlich zwei M.2-SSD-Steckplätze und unterstützt bis zu 64 GB DDR4-Speicher (zwei Slots).

ZOTAC ZBOX EDGE MI643

ZOTAC ZBOX EDGE MI643

Die neue ZBOX EDGE CI341 ist passiv gekühlt und arbeitet auch dank des Verzichts auf bewegliche Komponenten völlig geräuschlos. Zudem bietet sie einen einfachen Zugriff auf RAM- und Speicher für Upgrades und ist darüber hinaus VESA-Mount kompatibel. Mit einer Höhe von nur 32,1 mm und einem Gesamtvolumen von 0,70 Litern ist der ZBOX EDGE PC das flachste Modell der ZBOX C-Serie auf dem Markt. Es beherbergt einen Intel Celeron N4100 Quad-Core-Prozessor für niedrige Energieeffizienz und schnelle Verarbeitung in anspruchsvollen Arbeitsräumen mit begrenztem Luftstrom und geringem Abstand.

ZOTAC ZBOX EDGE CI341

ZOTAC ZBOX EDGE CI341

Ab sofort sind sowohl die ZBOX EDGE M-Serie als auch die passive gekühlte Edge C-Serie als Barebone verfügbar, während die bereits im Markt erhältliche ZBOX CA621 nano mit AMD Ryzen 3 Prozessor nun in größeren Stückzahlen erhältlich ist. Die ZBOX EDGE MI643 wechselt ab 479 Euro den Besitzer, das Modell MI623 ist ab 369 Euro erhältlich. Die passiven Modellvarianten ZBOX EDGE CI341 und ZBOX CA621 wandern ab 219 bzw. 289 Euro über die Ladentheke. Alle Modelle sind ab sofort verfügbar.

Quelle: ZOTAC PR - 13.07.2020, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.