ARTIKEL/TESTS / Intel Compute Stick STK1AW32SC im Test
Vorwort

Noch vor wenigen Jahren führte die Anschaffung eines neuen und leistungsstarken PCs nicht an großen, klobigen Tower-Gehäusen vorbei und nur selten kamen schlankere Gehäusevarianten zum Einsatz. Der Mini-ITX-Formfaktor wurde direkt mit geringer Rechenleistung assoziiert und kam allenfalls für wenig potente Office-PCs oder im heimischen Wohnzimmer ernsthaft in Frage. Diese Zeiten sind dank immer weiter schrumpfender Strukturgrößen und steigender Energieeffizienz in der Halbleiterindustrie längst vorbei und auch kleinste Mini-PCs haben in Sachen Performance einiges zu bieten. Der Trend zum weiteren Einschrumpfen der Gehäuseabmessungen und zu immer kompakter werdenden Systemen geht jedoch unvermindert weiter. Hersteller von so genannten PC-Sticks zeigen, was möglich ist und so bietet unter anderem Intel bereits die zweite Generation seiner Compute-Stick-Familie an.

Faszinierende Eigenschaften zum attraktiven Preis“, so lautet das Motto der Compute Sticks von Chipgigant Intel. Der Intel-PC-Stick ist gerade einmal so groß ist wie ein Kaugummipaket, kann aber jeden beliebigen Fernseher oder Bildschirm mit HDMI-Anschluss in einen vollständigen Computer verwandeln. Und dabei hat der Winzling einiges an Rechenleistung und Ausstattung zu bieten, denn mit dem Atom x5-Z8300 arbeitet ein 1,44 GHz schneller Quad-Core-Prozessor im Inneren und wird von zwei GB Arbeitsspeicher bei seinen Aufgaben unterstützt. Ergänzt wird die Technik von 32 GB eMMC-Speicher, integrierter Grafikeinheit, WLAN 802.11a/​b/​g/​n/​ac, Bluetooth 4.2 sowie verschiedenen Schnittstellen, zu denen beispielsweise USB 3.0 und ein UHS-I-kompatibler microSDXC-Kartenleser gehören. Für die Betrachtung von Sicherheitsaspekten wurde zudem ein TPM-2.0-Modul integriert. Der Intel PC-Stick ist ein erschwinglicher Plug-and-Play-PC, der bequem in eine Handfläche passt.

Wie sich der Intel Compute Stick STK1AW32SC mit Vorinstallation von Windows 10 Home (32 Bit) in der Praxis behaupten kann, klären wir in unserem gewohnt ausführlichen Review. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!

Zu guter Letzt wollen wir uns bei Hersteller Intel für die Bereitstellung des Testmusters bedanken.

Lesezeichen


Intel Compute Stick STK1AW32SC im Test

Intel Compute Stick STK1AW32SC im Test

Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #Apple   #Apps   #BIOS   #Display   #Gamer   #Gaming   #Gehäuse   #Grafikkarte   #Headset   #Intel   #Lüfter   #Mainboard   #Notebook   #NVMe   #Prozessor   #Ryzen   #Smartphone   #Software 

Crimson Canyon: Intel NUC Kit NUC8i3CYSM
Crimson Canyon: Intel NUC Kit NUC8i3CYSM
Intel NUC Kit NUC8i3CYSM

Das NUC Kit NUC8i3CYSM von Intel kommt mit 8th Gen Dual-Core-CPU, 8 GB RAM und 1 TB HDD zum Käufer. Wir haben zudem den Vergleichstest mit einer SSD unternommen. Weitere Infos im Test.

Bean Canyon: Intel NUC Kit NUC8i7BEH
Bean Canyon: Intel NUC Kit NUC8i7BEH
Intel NUC Kit NUC8i7BEH

Mit dem schlanken NUC Kit NUC8i7BEH von Intel haben wir einen Mini-PC mit 8th Gen Core i7 CPU im Test. Was der Bean-Canyon-Winzling sonst noch zu bieten hat, lesen Sie hier in unserem Test.

Intel NUC8i7HVK mit Vega-Grafik im Test
Intel NUC8i7HVK mit Vega-Grafik im Test
Intel NUC Kit NUC8i7HVK

Mit dem NUC Kit NUC8i7HVK hat Intel ein kompaktes System für Gamer im Angebot. Das NUC mit Vega-Grafik kann einiges in die Waagschale werfen. Mehr dazu in unserem Test!

Skull Canyon: Intel NUC Kit NUC6i7KY
Skull Canyon: Intel NUC Kit NUC6i7KY
Intel NUC Kit NUC6i7KY

Mit dem NUC6i7KY haben wir ein NUC-Kit auf Skylake-Basis im Test. Der Mini-PC auf Core-i7-Basis zählt zu den schnellsten Modellen seiner Klasse. Mehr dazu in unserem Test!