ARTIKEL/TESTS / PocketBook Color im Test
20.01. 07:00 Uhr    0 Kommentare
Fazit
PocketBook Color – E-Book-Reader jetzt endlich auch mit Farbbildschirm.

PocketBook Color – E-Book-Reader jetzt endlich auch mit Farbbildschirm.

Nachdem wir das PocketBook Color auf den zurückliegenden Seiten beleuchtet haben, kommen wir nun zu einem abschließenden Fazit des Tests.

Mit dem PocketBook Color hat endlich ein farbiger 6 Zoll messender E-Ink-Reader den hiesigen Markt erreicht. 4.096 Farben zusätzlich zum monochromen E-Ink-Display versprechen kompakten Comic-Spaß für unterwegs. Das qualitativ hochwertige Gerät scheint ein Tausendsassa für E-Books, E-Comics und Hörbücher zu sein. Leider sind sowohl die Graufstufendarstellung als auch die Farbdarstellung nicht vollkommen überzeugend. Durch die zusätzliche, leider nicht ganz transparente, Schicht für die Farbdarstellung, wirkt das Bild immer wie hinter einem dünnen Schleier. Dadurch sind die Kontraste verschlechtert und wir haben uns vermehrt dabei ertappt, die Beleuchtung zu verwenden.

Da das Farbelement nicht ganz so hoch aufgelöst ist, ist die Farbdarstellung zwar stark, aber ausgefranst. Für kleinere Comics eigent (LTB-Größe) eigent sich das Gerät dafür gut – größere Comics können leider nicht angenehm vollseitig dargestellt werden. Somit deckt das PocketBook Color einen kleinen Bereich aber gut ab. Neben Comics ist die Farbdarstellung allerdings auch für illustrierte Sachbücher praktisch – sofern keine genaue Farbabstufung notwendig ist. Zwei weitere Nachteile gibt es: kein USB Typ-C und leichtes Ghosting des Displays. Positiv hervorzuheben ist dafür die Audiobook- und Text-To-Speech-Funktionalität. In jedem Fall sind wir aber auf hoffentlich erscheinende kommende Generationen gespannt, welche die Darstellung weiter verbessern und ggf. auch als größere Geräte verfügbar sind.

Mit der UVP von 199 Euro und dem hiesigen Alleinstellungsmerkmal der Farbdarstellung, bietet PocketBook ein einzigartiges Gerät zu einem relativ hohen Preis. Der Straßenpreis liegt derzeit bei ca. 170 Euro (Quelle: Geizhals.de, Stand: 01/2021) und ist alternativlos, wenn man kein Tablet verwenden möchte. Zudem bietet PocketBook zwei Jahre Garantie. Wenn die Farbdarstellung nicht benötigt wird, sind die günstigeren Konkurrenten wegen der besseren Darstellungsqualität vorzuziehen.

PocketBook Color
  • 4.096 Farben
  • Hintergrundbeleuchtung
  • Funktionsumfang (auch Audiobooks)
  • Farbmatrix immer zu sehen
  • „Nur“ 4.096 Farben bei 100 ppi
  • Kein USB Typ-C

Autor: Rafael Schmid
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.

iStorage datAshur Pro 32 GB im Praxistest
iStorage datAshur Pro 32 GB im Praxistest
iStorage datAshur Pro 32 GB

Mit dem datAshur Pro von iStorage haben wir einen USB-Stick mit PIN-Schutz im Test. Wer wichtige Daten sicher aufbewahren möchte, dürfte sich für unser Review des 32-GB-Modells interessieren.

Roccat Khan Pro Headset im Test
Roccat Khan Pro Headset im Test
Roccat Khan Pro

Roccat, der Hersteller aus Hamburg, will mit dem Headset Khan Pro die Herzen der Spieler gewinnen. Doch gelingt dies? Wir haben uns das Headset im Test ganz genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO mit 128 GB im Test
SanDisk Extreme PRO mit 128 GB im Test
SanDisk Extreme PRO 128 GB

Mit dem Extreme PRO von SanDisk haben wir einen High-Speed-Stick im Test, der mit über 420 MB/s lesend und 380 MB/s schreibend arbeitet. Ob er auch hält, was er verspricht, klären wir hier!