ARTIKEL/TESTS / Praxistest: Radeon X1800/1600/1300
Vorwort

"Es hat sich viel getan! ATi hat durch das Schrumpfen der Transistor-Gates auf 90 nm einiges im Bereich der Verlustleistung getan (leider fehlen uns noch konkrete Zahlen) und gleichzeitig neue Höhen bei den Chiptaktraten erreicht. Dies kombiniert man mit den bisher schnellsten GDDR3-Speichern (1,5 GHz bei Radeon X1800 XT) und einer flexiblen Architektur, die von 4 bis 16 Pixel-Pipelines bzw. 2 bis 8 Vertex-Shader reicht und somit alle Segmente abdeckt. Der Rundumschlag beinhaltet neue Produkte auf allen Gebieten und bringt auch neue Technik in alle Gebiete, denn Features wie 64 Bit High Dynamic Range (HDR), 6x Adaptive Anti-Aliasing, Shader Model 3.0 und 3Dc+ Texturkompression sind sowohl in X1300, X1600, als auch X1800 Grafikkarten vollständig enthalten."

Diese Worte waren Teil unseres ausführlichen Technik-Previews zur Radeon X1000 Serie von Entwickler ATi. Nun, gut drei Wochen nach dem offiziellen Launch, wollen wir die neuen Radeon X1800, Radeon X1600 und Radeon X1300 Grafikkarten auch in der Praxis ausführlich durchleuchten und mit den Produkten der Konkurrenz vergleichen. So müssen insgesamt eine ATi Radeon X1800 XT mit 512 MB Speicher, eine Radeon X1800 XL, eine Radeon X1600 XT und eine Radeon X1300 Pro gegen Nvidias GeForce 6 und 7 Familien in den Kampf ziehen! Dabei betrachten wir natürlich nicht nur die reine 3D-Leistung, sondern auch Aspekte wie die Wiedergabe von HDTV-Material, Temperaturen, Leistungsaufnahme und vieles mehr. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen des umfangreichen Artikels!

Vorab möchten wir uns aber noch recht herzlich bei ATi Europe für die Bereitstellung der Karten bedanken!

Lesezeichen




Autor: Christoph Buhtz

 #AMD   #Apple   #Apps   #Benchmark   #Bluetooth   #DDR4   #Gamer   #Gaming   #Gehäuse   #Gigabyte   #Grafikkarte   #Headset   #Intel   #NVMe   #Prozessor   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #SSD 

ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti

Nvidias GTX-16-Familie umfasst mittlerweile mehrere Grafikchips. Wir haben uns die GTX 1660 Ti von ZOTAC im Test genauer angesehen und mit den neuen SUPER-Modellen verglichen.

KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX

Die GeForce GTX 1660 SUPER EX von KFA2 bietet einfaches 1-Click-OC und basiert auf der Turing-Architektur. Wie sich der Sprössling im Praxistest schlagen kann, lesen Sie hier im Review.

KFA2 RTX 2080 Ti EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 2080 Ti EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 2080 Ti EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 2080 Ti EX bietet KFA2 einen Boliden mit 1-Click OC Features an. Wir haben uns den flotten 3D-Beschleuniger im Test zur Brust genommen und auf Herz und Nieren geprüft.

Inno3D GeForce RTX 2080 Ti iCHILL Black
Inno3D GeForce RTX 2080 Ti iCHILL Black
Inno3D RTX 2080 Ti iCHILL Black

Mit der iCHILL Black bietet Inno3D eine Grafikkarte samt AIO-Wasserkühlung an. D.h. die Karte kommt bereits anschlussfertig inklusive Radiator, Pumpe und Kühlkörper. Mehr im Test.