ARTIKEL/TESTS / Der große Bruder: SteelSeries Ikari Laser
Fazit

Die SteelSeries Ikari Laser hinterlässt im Gegensatz zu ihrem kleinen Bruder Ikari Optical einen nahezu einwandfreien Eindruck. Positiv zu vermerken sind die hohe Ergonomie, das sehr gute Handling in Spielen, die sauber arbeitenden Tasten und die hohe Materialqualität. Hier braucht sich SteelSeries nicht hinter etablierten Herstellern wie Logitech, Microsoft oder Razer zu verstecken, denn dort wird hinsichtlich der Fertigung meist auch nicht mehr geboten. Insgesamt ist die Ikari Laser eine sehr gute Maus, denn sie bietet weder in Spielen noch in Anwendungen irgendeinen Grund zur Klage. Sie arbeitet präzise und zuverlässig, die Gleitfreudigkeit ist deutlich überdurchschnittlich und die Funktionen sind üppig und durchdacht. Die Ikari Laser kann somit in allen Punkten überzeugen, wenn man einmal von minimalen Schwächen am Treiber absieht. SteelSeries fährt mit der Ikari Laser klar einen ernsthaften Konkurrenten auf dem Gaming-Markt auf, der durchaus in der Lage sein sollte, sich gegen die Mitbewerber zu behaupten.

Der für die gebotene Leistung sehr günstige Straßenpreis von derzeit ca. 49 Euro und das stimmige Gesamtpaket sorgen dafür, dass wir ein klares Urteil vergeben: Editor's Choice.


Pro / ContraBewertung
sehr gute Ergonomie
sehr gutes Handling
hohe Materialqualität
vielfältige Funktionen
kleine Schwächen am Treiber
Ausstattung
Verarbeitung
Lieferumfang
Installation
Treiber & Software
Preis/Leistung
1,7
1,3
2,0
2,0
2,0
1,7
1,7
Gesamtnote

Empfehlungen

Angesichtes des recht günstigen Preises kann der (rechtshändige) Käufer bei der Ikari Laser bedenkenlos zugreifen. Ergonomie und Handling überzeugen, die Features auch. Insgesamt bewegt sich die Ikari Laser durchaus auf Augenhöhe mit Herstellern wie Logitech und Razer. Ob Spieler oder Anwender, gefallen dürfte die Ikari Laser beiden Zielgruppen, auch wenn das Hauptaugenmerk eher auf den Spielern liegt.

Autor: Jochen Schembera

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikkarte   #Hardware   #Intel   #Lüfter   #Notebook   #NVMe   #Prozessor   #Radeon   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #SSD 

Im Praxistest: Nuki Smart Lock 2.0
Im Praxistest: Nuki Smart Lock 2.0
Nuki Smart Lock 2.0

Nuki hat sich einen Namen mit smarten Türschlosssystemen gemacht. Wir klären, wie leicht sich eine Tür damit nachrüsten lässt und wie sich das System in der Praxis schlägt.

ROCCAT Vulcan 120 AIMO vs. Wooting two
ROCCAT Vulcan 120 AIMO vs. Wooting two
ROCCAT Vulcan 120, Wooting two

In diesem Test vergleichen wir zwei mechanische Tastaturen mit Schaltern, wie sie unterschiedlicher nicht sein können: Die ROCCAT Vulcan 120 AIMO gegen die Wooting two.

„Analoge“ Schalter: Die Wooting one Tastatur
„Analoge“ Schalter: Die Wooting one Tastatur
Wooting one

Mit der Wooting one haben wir heute eine mechanische Tastatur mit „analogen“ Schaltern im Test. Doch warum die Anführungszeichen und die Bedeutung für Spiele? Mehr dazu im Test!

Loupedeck+ die zweite Generation
Loupedeck+ die zweite Generation
Loupedeck+

Das Loupedeck+ soll durch individuell einstellbare Tasten die Arbeit mit Programmen wie Aurora HDR oder Premiere Pro CC erleichtern.