NEWS / devolo präsentiert neue Mesh-WLAN-Repeater mit Wi-Fi 6
Zwei neue Reapter-Modell für WLAN 6
13.09.2022 06:00 Uhr    0 Kommentare

Netzwerkspezialist devolo präsentiert zwei brandneue Repeater-Modelle, die mit dem aktuellen Wi-Fi 6-Standard funken: den devolo WiFi 6 Repeater 3000 und den devolo WiFi 6 Repeater 5400. Beide verbinden Wi-Fi 6 mit smarten Mesh-Features und sind im Handumdrehen einsatzbereit. Die Unterstützung von Wi-Fi 6 sorgt für hohe WLAN-Datenraten bis zu 3.000 Mbit/s bzw. bis zu 5.400 Mbit/s. Neben einer höheren Geschwindigkeit bietet der neue Standard viele Innovationen, von denen neue WLAN-6-Endgeräte, aber auch ältere Smartphones, Tablets oder Notebooks profitieren.

Ein entscheidendes Feature dabei ist OFDMA (Orthogonal Frequency-Division Multiple Access). Die moderne Modulationstechnologie nutzt Wi-Fi-Frequenzen wesentlich effizienter. Dadurch steht mehr Bandbreite je Datenstrom zur Verfügung, um eine maximale Zahl von Endgeräten mit Highspeed zu versorgen. Mit einer optimierten Target Wake Time (TWT) steuert die 6. Wi-Fi-Generation den Funkverkehr zudem besonders effizient und schickt Geräte länger „schlafen“, die gerade nicht auf eine konstante Verbindung angewiesen sind. Dieses regelmäßige Ausschalten der WLAN-Verbindung spart Batteriekapazität und ist künftig insbesondere für batteriebetriebene Smart-Home-Geräte von hoher Bedeutung.

Um Interferenzen gerade in sehr dichten WLAN-Umgebungen, wie beispielsweise Innenstädten oder Mehrfamilienhäusern, mit einer zunehmenden Zahl von WLAN Access Points zu minimieren, unterstützen die neuen devolo-Repeater ebenfalls BSS-Coloring (Basic Service Set Coloring). Dadurch können mehrere WLAN 6 Access Points dasselbe WLAN-Frequenzband gleichzeitig nutzen. Das erhöht die Performance und die Stabilität insgesamt. Dank bi-direktionalem MU-MIMO (Multi User – Multiple Input Multiple Output) ist es zudem möglich, gleichzeitig verschiedene Datenpakete an mehrere WLAN-Endgeräte zu senden und von diesen zu empfangen. Ein entscheidender Vorteil für Haushalte mit vielen WLAN-Geräten.

devolo präsentiert neue Mesh-WLAN-Repeater mit Wi-Fi 6.

devolo präsentiert neue Mesh-WLAN-Repeater mit Wi-Fi 6. (Bildquelle: devolo)

Neben den Vorteilen von Wi-Fi 6 bringen die neuen Repeater die intelligenten Mesh-Funktionen von devolo mit. Ein Mesh-WLAN ist ein Funknetzwerk, das aus mehreren Zugangspunkten besteht, die zusammen ein engmaschiges Heimnetz erstellen. So können die Zugangsdaten des Routers von den neuen devolo-Repeatern einfach per Knopfdruck (WPS-Funktion) übernommen werden. Der Vorteil: Auf den Endgeräten muss kein neues WLAN-Passwort gespeichert werden, denn alle WLAN-Hotspots nutzen denselben Namen und dasselbe Passwort.

Bei Bedarf begleitet die kostenlose devolo Home Network App (iOS, Android) mit einem Installationsassistenten durch den Vorgang. Nach der Installation stehen in der App zudem zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung, wie beispielsweise Gäste-WLAN oder Zeitsteuerungen.

Die beiden neuen devolo Repeater sind jetzt im Handel und online verfügbar sein. Der devolo WiFi 6 Repeater 3000 ist zum Preis von 99,90 Euro erhältlich. Für noch mehr Leistung empfiehlt sich der neue devolo WiFi 6 Repeater 5400 für 149,90 Euro. devolo gewährt auf alle Produkte drei Jahre Garantie.

Quelle: devolo PR - 08.09.2022, Autor: Patrick von Brunn
CHERRY G80-3000N und MX 10.0N RGB Test
CHERRY G80-3000N und MX 10.0N RGB Test
CHERRY G80-3000N und MX 10.0N RGB

Der deutsche Tastatur-Spezialist Cherry, hat ein breites Portfolio an Tastaturen, unter anderem auch für Spieler. Wir testen mit der CHERRY G80-3000N und der CHERRY MX 10.0N RGB zwei Vertreter.

Der Bob Mini Geschirrspüler im Test
Der Bob Mini Geschirrspüler im Test
Bob Mini Geschirrspüler

Heute ein Review der etwas anderen Art: Der autonome Eco-Kompakt-Geschirrspüler „Bob“ ist Made in France und stammt von Hersteller Daan Tech. Wir haben den kompakten Geschirrspüler für euch in den Praxiseinsatz geschickt.

KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
SG 1-Click OC / AMP Ext AIRO

Nachdem die RTX 4080 mit 12 GB von Nvidia selbst gestrichen wurde, erscheint zur CES in Las Vegas der Ersatz: Die GeForce RTX 4070 Ti auf Basis der AD104-GPU. Wir haben vorab zwei Custom-Designs getestet.

INNO3D GeForce RTX 4080 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 4080 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 4080 iCHILL X3

Mit der RTX 4080 iCHILL X3 haben wir heute ein weiteres Custom-Design auf Basis der abgespeckten AD103-300-GPU im Test. Wie sich der Bolide von INNO3D in der Praxis schlägt, lesen Sie hier ausführlich.