NEWS / Kurzvorstellung MSI MEG X570S Unify-X Max
MSI MEG X570S Unify-X Max mit X570S-Chipsatz
02.05. 22:05 Uhr    0 Kommentare

Das MEG X570S Unify-X Max von Mainboard-Spezialist MSI gehört zur Oberklasse der MEG-Mainboard-Serie und basiert auf dem X570S-Chipsatz von AMD. Entsprechend unterstützt das Board alle aktuellen Ryzen-Prozessoren für Sockel AM4 inkl. der erst kürzlich vorgestellten 5000er-Modelle, wie z.B. den neuen Ryzen 7 5800X3D.

Neben verschiedenen Features für Overclocking, kann das Mainboard auch mit schnellen Schnittstellen aufwarten. Dazu gehören neben einem 2,5 GbE-Interface auch USB 3.2 Gen2x2 (Type-C) mit satten 20 Gbps sowie mehrere USB 3.2 Gen2 Ports (Type-A) mit bis zu 10 Gbps. Insgesamt sechs PCIe Gen4-Ports mit Shield Frozr Heatsinks erlauben eine üppige Massenspeicher-Ausstattung und bestmögliche Kühlung von High-End-SSDs für dauerhafte hohe Leistung. Beim Thema Kühlung verfolgt das Unify-X Max ein schlüssiges Gesamtkonzept, denn auch der PCH („Platform Controller Hub“) des X570S-Chipsatzes verzichtet auf aktive Kühlung und setzt auf einen großflächigen Kühlkörper. Die Kühlung der VRMs steht beim MEG X570S Unify-X Max ebenfalls mit im Mittelpunkt, weshalb der Hersteller nicht nur eine separate VRM-Backplate angebracht hat, sondern die Wärmeentwicklung auch über eine Heatpipe auf zwei große Kühlkörper verteilt.

In unserer Kurzvorstellung möchten wir das MEG X570S Unify-X Max von MSI näher beleuchten. Derzeit wechselt das MSI MEG X570S Unify-X Max ab ca. 370 Euro den Besitzer. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!

Kurzvorstellung MSI MEG X570S Unify-X Max

Kurzvorstellung MSI MEG X570S Unify-X Max

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.