NEWS / Apple stellt iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max vor
Modelle mit 1 TB Speicherkapazität ab 1.729 Euro
15.09. 12:45 Uhr    0 Kommentare

Neben dem iPhone 13 und dem iPhone 13 mini, hat Hersteller Apple auf seiner gestrigen Keynote auch das neue iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max vorgestellt. Sie haben ein neues Super Retina XDR Display mit ProMotion mit einer adaptiven Bildwiederholrate bis 120 Hz für ein noch schnelleres Touch Erlebnis mit besseren Reaktionszeiten. Mit den neuen Ultraweitwinkel, Weitwinkel und Teleobjektiven, die für atemberaubende Fotos und Videos sorgen, bekommt das Pro-Kamera-System seine bisher größte Verbesserung. Möglich macht dies die Leistung des A15 Bionic. Diese Technologien eröffnen beeindruckende neue Möglichkeiten beim Fotografieren, die bisher auf dem iPhone nicht möglich waren, wie Makrofotos mit der neuen Ultraweitwinkelkamera und bis zu 2,2-mal bessere Leistung bei wenig Licht mit der neuen Weitwinkelkamera.

iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max haben zudem 5G mit mehr Bändern für eine noch bessere Abdeckung, eine deutlich längere Batterielaufzeit, mit der besten, je beim einem iPhone erreichten Batterielaufzeit mit dem iPhone 13 Pro Max, eine neue Speicherkapazität von 1 TB und die Ceramic Shield Vorderseite, die deutlich härter als jedes Smartphone-Glas ist.

„iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max sind unsere bisher professionellsten Modelle. Mit den größten Verbesserungen beim Kamerasystem, der längsten Batterielaufzeit, die es je bei einem iPhone gab, und der schnellsten Performance bei einem Smartphone setzen sie einen neuen Standard für das iPhone und sorgen für unglaubliche Erlebnisse, die nie zuvor möglich waren. Das neue Pro-Kamera-System ermöglicht noch mehr Optionen für professionelles Fotografieren wie verbessertes Zoomen mit dem Teleobjektiv, Makrofotos, Fotografische Stile, Kinomodus sowie ProRes und Dolby Vision Video. Das Super Retina XDR Display mit ProMotion ist das beste Display, das wir je hatten. Es reagiert intelligent auf den Bildschirminhalt und liefert fantastische Grafikleistung für ein perfektes Seherlebnis.“

Greg Joswiak, Senior Vice President of Worldwide Marketing bei Apple

iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max kommen in vier Farben: Graphit, Gold, Silber und Sierrablau

iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max kommen in vier Farben: Graphit, Gold, Silber und Sierrablau (Bildquelle: Apple)

Mit neuen Sensoren und Objektiven für alle drei Rückkameras, die für ein reibungsloses Zusammenspiel mit iOS 15 optimiert sind, und der Power des neuen Bildsignalprozessors (ISP) im A15 Bionic für eine bessere Rauschunterdrückung und verbessertes Tone Mapping haben die iPhone 13 Pro Modelle das beste Kamerasystem aller Zeiten auf einem iPhone. Die neue Weitwinkelkamera hat mit 1,9 µm Pixeln einen größeren Sensor. Der bisher größte Sensor auf einem iPhone reduziert das Bildrauschen, verkürzt die Belichtungszeiten bei allen Lichtverhältnissen und liefert noch detailliertere Fotos. Zusammen mit der größeren ƒ/1.5 Blende sorgt die Weitwinkelkamera auf iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max für eine deutlich bessere Leistung bei wenig Licht – bis zu 2,2-mal im Vergleich zum iPhone 12 Pro und fast 1,5-mal im Vergleich zum iPhone 12 Pro Max. Beide Modelle haben optische Bild¬stabilisierung (OIS) mit Sensorverschiebung – ein Feature, das es nur auf dem iPhone gibt. Dieses stabilisiert den Sensor anstelle des Objektivs und sorgt so auch bei unruhiger Kameraführung für scharfe Bilder und ruckelfreie Videoaufnahmen.

Die neue Ultraweitwinkelkamera hat eine deutlich größere ƒ/1.8 Blende und ein neues Autofokussystem für eine um 92 Prozent verbesserte Leistung in Umgebungen mit wenig Licht, dass lässt Bilder noch heller und schärfer werden. Das neue Objektivdesign, die Autofokusfunktion, die es zum ersten Mal in der Ultraweitwinkelkamera auf dem iPhone gibt, und fortschrittliche Software machen etwas möglich, das es noch nie auf dem iPhone gab: Makrofotos. Nutzer:innen können gestochen scharfe, beeindruckende Bilder aufnehmen, auf denen Objekte dank einem Mindestfokusabstand von nur 2 cm riesig erscheinen. Die Makrofunktion gibt es auch bei Videoaufnahmen, einschließlich Zeitlupe und Zeitraffer. iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max haben zudem ein neues 77 mm Teleobjektiv mit dem Nutzer:innen bei Videoaufnahmen noch näher an ihr Motiv herankommen oder noch bessere Porträtaufnahmen machen können, dank 3x optischem Zoom für einen insgesamt 6x optischen Zoombereich des Kamerasystems.

Die Power für alle neuen Kamerafeatures auf iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max kommt von der schnelleren Neural Engine im A15 Bionic, dem neuen ISP und Verbesserungen bei der rechenbasierten Fotografie. Mit „Fotografische Stile“ können Nutzer:innen ihre persönlichen Fotoeinstellungen auf jedes Bild anwenden und dabei weiterhin die Multiframe-Bildverarbeitung von Apple nutzen. Voreingestellte und angepasste Einstellungen funktionieren für verschiedene Szenen und Motive und setzen im Gegensatz zu einem einfachen Filter die richtigen Anpassungen für verschiedene Bereiche eines Fotos intelligent um. So bleiben wichtige Elemente, wie Hauttöne, erhalten. Erstmals gibt es den Nachtmodus auf iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max jetzt für alle Kameras, auch für das Teleobjektiv. Smart HDR 4 verbessert Farben, Kontrast und Beleuchtung der Motive, sogar bei Gruppenfotos oder schwierigen Lichtverhältnissen, so wirken Bilder noch lebensechter. iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max kommen zudem mit beliebten Features wie Deep Fusion, Apple ProRAW und dem Porträtmodus mit Porträtlicht.

Das Pro-Kamera-System auf iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max

Das Pro-Kamera-System auf iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max (Bildquelle: Apple)

Der Kinomodus auf dem iPhone basiert auf umfangreichen Studien zur Filmkunst und Schärfenverlagerung – für Videoaufnahmen von Menschen, Tieren und Gegenständen mit einem wunderschönen Tiefeneffekt und automatischen Fokusänderungen. So gelingen auch unerfahrenen Filmemacher:innen kinoreife Aufnahmen. Für mehr kreative Kontrolle kann der Fokus während und nach der Aufnahme geändert werden. Nutzer:innen können auch das Bokeh-Level in der Fotos App und in iMovie für iOS anpassen, und bald auch in iMovie für macOS und Final Cut Pro4. Die Modelle sind somit die einzigen Geräte, mit denen sich der Tiefenschärfe-Effekt in einem Video auch nach der Aufnahme bearbeiten lässt. Der Kinomodus nutzt die Power des A15 Bionic Chips sowie fortschrittliche Algorithmen für maschinelles Lernen und nimmt in Dolby Vision HDR auf.

iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max kommen zudem mit ProRes, einem fortschrittlichen Videocodec, der sich als finales Ausgabeformat für Werbespots, Spielfilme und TV-Sendungen bewährt hat und eine höhere Farbtreue und geringere Kompression bietet.3 Ermöglicht wird dieser leistungsstarke neue Pro-Workflow durch die neue Kamerahardware, fortschrittliche Video-Encoder und -Decoder im A15 Bionic Chip sowie die neue Flash-Speicher Pipeline. Das iPhone ist das einzige Smartphone der Welt, das einen durchgängigen Workflow bietet – Aufnehmen, Bearbeiten und Teilen in Dolby Vision oder ProRes.

Der A15 Bionic in den iPhone 13 Pro Modellen ist noch fortschrittlicher. Seine Leistung und Effizienz ermöglichen neue Display-, Kamera- und Videofeatures, die es nie zuvor auf einem iPhone gegeben hat. Der A15 Bionic basiert auf 5-nm-Technologie und hat eine neue 5-Core GPU bei den Pro Modellen. Die neue 6-Core CPU mit zwei neuen Kernen mit hoher Leistung und vier neuen Kernen mit hoher Effizienz ist bis zu 50 % schneller als Prozessoren anderer Anbieter, so Apple. Eine neue 16-Core Neural Engine schafft bis zu 15,8 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde und ermöglicht noch schnelleres maschinelles Lernen in Apps anderer Anbieter sowie Features wie Livetext in Kamera mit iOS 15.

iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max kommen mit dem bisher fortschrittlichsten Display auf einem iPhone, dem Super Retina XDR mit ProMotion, das eine adaptive Bildwiederholrate von 10 Hz bis 120 Hz unterstützt. Dadurch liefert es bei Bedarf schnelle Bildwiederholraten und spart ansonsten Batterie. Das intelligente neue 6,1" bzw. 6,7" Display nutzt ein effizienteres OLED Panel, die neue Display-Engine des A15 Bionic Chips, schnellere GPU Performance und den immer aktiven Touch-Coprozessor. Da es speziell für iOS 15 entwickelt wurde, fühlen sich Gesten, Animationen und Aktivitäten wie das Spielen von Games flüssiger und reaktionsschneller an. Es ist das bisher hellste iPhone Display. Mit 1000 Nits ist es bis zu 25 Prozent heller im Freien. Das sorgt für gute Auflösung, Farben und Kontrast, egal ob beim Surfen im Web oder Anschauen von HDR Videos.

Mit einer neuen 5-Core GPU sorgt der A15 Bionic für 3D-Power

Mit einer neuen 5-Core GPU sorgt der A15 Bionic für 3D-Power (Bildquelle: Apple)

Die neuen Pro Modelle haben ein hochwertiges Design mit flachen Rändern, das aus besonderen Materialien gefertigt ist, darunter der Rahmen aus Edelstahl in chirurgischer Qualität, ein abriebfestes und korrosionsbeständiges Finish sowie eine Rückseite aus texturiertem, mattem Glas. Beide Modelle kommen in vier fantastischen Farben, darunter das neue Sierrablau, bei dem mehrere Schichten nanometergroßer Metallkeramikelemente auf die Oberfläche aufgetragen werden – für ein robustes Finish. iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max sind durch ein Ceramic Shield auf der Vorderseite geschützt.

Trotz einem 20 Prozent kleineren Bereich für das TrueDepth Kamera-System haben beide Modelle einen größeren Anzeigebereich auf dem Display und kommen mit Technologien wie Face ID. Das Kamerasystem auf der Rückseite hat ein neues Design, bei dem jedes Saphirkristall-Objektiv mit einem Edelstahlrahmen eingefasst ist und die Pro Modelle sind mit IP68-Klassifizierung führend in der Branche und sind gegen typisch verschüttete Flüssigkeiten geschützt.

5G ist weltweit auf dem Vormarsch. Deshalb kommt das iPhone mit verbessertem 5G – für noch schnellere Verbindungen und ganz neue Möglichkeiten, Inhalte zu teilen und anzusehen. Weil das speziell entwickelte Hardwaredesign mehr 5G Bänder bietet, können die iPhone 13 Pro Modelle an noch mehr Orten 5G nutzen, für bessere Abdeckung und Leistung.

iOS 15 macht das iPhone noch besser. Mit neuen Möglichkeiten in Verbindung zu bleiben und leistungsstarken Features, um sich besser zu konzentrieren, Neues zu entdecken und mit On-Device Intelligenz noch effizienter zu arbeiten. FaceTime Anrufe fühlen sich noch natürlicher an, dank 3D Audio und einem neuen Porträtmodus. Neue Fokus Features helfen dabei, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Benachrichtigungen sind neu designt worden und Livetext verwendet On-Device Intelligenz, um Text in Fotos zu erkennen und Nutzer:innen das Ausführen bestimmter Aktionen zu ermöglichen. Apple Karten kommt mit großartigen neuen Möglichkeiten, den Weg zu finden und die Welt zu entdecken – mit neuen dreidimensionalen Fahrerlebnissen in der Stadt und Wegbeschreibungen für Fußgänger:innen in AR. Die Wetter App wurde neu desgint, mit Karten in Vollbildansicht und anschaulicheren Datenansichten. Wallet kommt mit Support für Hausschlüssel und neue Datenschutzfunktionen in Siri, Mail und an weiteren Orten im System schützen Benutzerinformationen noch besser.

Das neue iPhone 13 Pro und das iPhone 13 Pro Max werden in Graphit, Gold, Silber und Sierrablau sowie mit Speicherkapazitäten von 128 GB, 256 GB, 512 GB und 1 TB erhältlich sein. Kund:innen in Deutschland können die Geräte ab Freitag, 17. September um 5:00 Uhr PDT vorbestellen und sind ab Freitag, 24. September erhältlich. Das iPhone 13 Pro wechselt ab 1.149 Euro den Besitzer, für das Pro Max muss man mindestens 1.249 Euro ausgeben (jeweils mit 128 GB). iOS 15 wird ab Montag, 20. September als kostenloses Softwareupdate verfügbar sein.

Quelle: Apple PR - 14.09.2021, Autor: Patrick von Brunn
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.

INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.