NEWS / Kühlergigant: ARCTIC bringt Freezer 50 für AMD und Intel
Umfangreiche Kompatibilität für aktuelle Intel- und AMD-CPUs
15.10. 14:30 Uhr    0 Kommentare

Diesen Monat stockt ein wahrer Kühlgigant ARCTICs Palette leistungsfähiger CPU-Kühler auf: Der Dual Tower Kühler Freezer 50. Nachdem ARCTICs Freezer 50 TR es erfolgreich mit dem CPU-Monster AMD Ryzen Threadripper aufgenommen hat, greift der Freezer 50 nun breitflächiger an. Design und Leistung des Vorbilds bleiben, neu ist jedoch die umfangreiche Kompatibilität für aktuelle Intel- und AMD-CPUs: Intel LGA 1200, 115X, 2066, 2011(-v3) sowie AMD AM4.

Der imposante Doppelturm-Kühler ist einer der stärksten Luftkühler, die von ARCTIC entwickelt wurden. Ausgestattet mit sechs massiven, U-förmig gebogenen Direct-Touch Heatpipes, 104 Aluminiumfinnen und zwei Lüftern trumpft der Freezer 50 mit bester Wärmeableitung und ausgezeichneter Kühlleistung auf. Zum Einsatz kommt eine Kombination aus einem 120 und 140 mm P-Fan in Push-Pull-Konfiguration, die starken Luftstrom ohne Abstriche bei der Lautstärke erreicht – selbst bei maximaler Drehzahl produziert der Freezer 50 lediglich 0,4 Sone. Für Nutzer, deren Mainboard über keinen A-RGB Anschluss verfügt, ist der Freezer 50 optional mit einem eigenentwickelten A-RGB Controller erhältlich. Der Controller kann frei im Gehäuse platziert werden, die Steuerung der Effekte und Farbgestaltung erfolgt über eine praktische Fernbedienung.

Multikompatibler CPU-Kühlgigant: ARCTIC Freezer 50 (Bildquelle: ARCTIC)

Multikompatibler CPU-Kühlgigant: ARCTIC Freezer 50 (Bildquelle: ARCTIC)

Eine Einschränkung macht ARCTIC noch: Da der Freezer 50 für maximale Leistung konzipiert ist und einen massiven Kühlkörper besitzt, hat er keinen grenzenlosen RAM-Freiraum. Die empfohlene maximale Höhe für Speichermodule ist 37,5 mm. Diese Einschränkung ist hauptsächlich auf die Spitze an der Unterseite des Freezer 50 zurückzuführen. Höhere Module können auch kompatibel sein, wenn sie einen V-förmigen oder mittig ausgesparte Kühlkörper besitzen.

Der neue Freezer 50 ist ab sofort verfügbar für einen UVP von 59,99 Euro erhältlich. Außerdem bietet ARCTIC den Freezer 50 inkl. A-RGB-Controller für einen UVP von 69,99 Euro an. Jeweils inklusive ist die MX-4 Wärmeleitpaste.

Quelle: ARCTIC PR - 15.10.2020, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #Apple   #Benchmark   #BIOS   #Display   #Gamer   #Gaming   #Gehäuse   #Gigabyte   #Intel   #iPad   #Lüfter   #Mainboard   #PCIe   #Prozessor   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #SSD 

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.