NEWS / CES: ASUS ROG präsentiert neue Gaming-Peripherie
07.01. 10:30 Uhr    0 Kommentare

ASUS Republic of Gamers (ROG) präsentiert auf der CES 2020 sein neuestes Sortiment an ROG Gaming-Peripheriegeräten, darunter die mechanische Tastatur ROG Strix Scope TKL Deluxe sowie die kabellosen Gaming-Mäuse ROG Pugio II und ROG Strix Impact II (Wireless).

Die ROG Strix Scope TKL Deluxe ist eine mechanische Tastatur, die optimal für Shooter-Spiele geeignet ist. Das Tenkeyless-Design bietet alle benötigten Tasten und spart gleichzeitig Platz um mehr Raum für Mausbewegungen und insgesamt einen höheren Komfort beim Spielen zu haben. Die Tastatur vereint hohe Leistung und erstklassige Materialien in einem Design, das es dem Benutzer ermöglicht, die ROG Strix Scope TKL Deluxe an seine Wünsche anzupassen. Der tragbare Formfaktor ist auf Stabilität und Mobilität abgestimmt und das abnehmbare, ummantelte USB Typ-C Kabel macht die Tastatur perfekt für unterwegs.

Die ROG Strix Scope TKL Deluxe ist zudem individuell anpassbar: Zunächst ist es mit in Deutschland hergestellten Switches Cherry MX RGB Rot, Blau, Braun und Speed Silver erhältlich, um den Vorlieben des Benutzers hinsichtlich der Betätigungskraft, des Betätigungsabstands und des taktilen Feedbacks gerecht zu werden. Die ROG Strix Scope TKL Deluxe unterstützt natürlich n-key-Rollover sowie eine 1.000Hz-Polling rate für eine ideale Reaktionsgeschwindigkeit. Obwohl die Tastatur selbst kompakt ist, verwendet die Strix Scope TKL Deluxe eine viel größere Strg-Taste als der Durchschnitt auf der linken Seite für komfortables Spielen, mit einem flotten Costar-Stabilisator unter der extragroßen Strg-Kappe sowie unter allen anderen größeren Tasten, um einen geringen Widerstand und ein gleichmäßiges Tippgefühl zu gewährleisten. Zudem verwandelt ein Quick-Toggle-Schalter die Tasten F5 bis F12 in Media-Tasten, so dass keine Combos zum Einstellen der Lautstärke oder zum Überspringen von Titeln in einer Playlist mehr nötig sind. Im Media-Modus wird der PC durch Drücken der F12-Taste in den Stealth-Betrieb versetzt, wodurch alle geöffneten Anwendungen ausgeblendet und der Ton stumm geschaltet wird.

ROG Strix Scope TKL Deluxe

ROG Strix Scope TKL Deluxe

Jede Taste und die Lock-Anzeigen haben eine eigene RGB-LED und das ROG-Logo wird von einem zusätzlichen Satz LEDs beleuchtet. Unter der Vorderkante der Tastatur befindet sich außerdem ein Lichtbalken, der mit 26 RGB-LEDs bestückt ist, um ein beeindruckendes Unterlicht zu erzeugen. Bis zu elf verschiedene Effekte (10 Standardeffekte, ein anpassbarer Effekt) und ein ganzes Spektrum an Farbvarianten erlauben eine einzigartige Konfiguration. Dank ROG Aura Sync kann der Anwender das Scope TKL Deluxe mit anderen Aura Sync-fähigen Komponenten synchronisieren. Der integrierte Speicher reicht für ein Standardprofil und fünf benutzerdefinierte Profile, die mit bestimmten Programmen oder Spielen verknüpft werden können, zwischen denen mit der Fn-Taste oder dem Armoury II Software-Utility umgeschaltet werden kann. Makros können während des Betriebs aufgezeichnet werden, und fast jede Taste ist programmierbar.

Die neue sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder geeignete Funkmaus ROG Pugio II ist ein Alleskönner mit einem modernen 16.000 DPI-Sensor, der seinen Fokus auch bei Bewegungsgeschwindigkeiten von bis zu 400 Zoll pro Sekunde behält. Dank der DPI-On-The-Scroll-Funktion lässt sich die Abtastrate jederzeit schnell und einfach anpassen. Darüber hinaus bietet die neue ROG-Maus zahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung. So können Anwender verschiedene kabellose Technologien auswählen, die Seitentasten anpassen, die Haupt-Switches tauschen und natürlich die RGB-Beleuchtung den eigenen Vorstellungen entsprechend konfigurieren. Sogar das beleuchtete Logo lässt sich individualisieren.

Die ROG Pugio II kann sowohl kabellos als auch kabelgebunden genutzt werden. Wenn man einfach den mitgelieferten 2,4 GHz RF-Dongle verwendet, arbeitet die Pugio II sogar mit einer 1000Hz-Polling-Rate ein, um eine Reaktionsfähigkeit auf Wettkampfniveau zu gewährleisten. Alternativ steht der Bluetooth-Modus ohne entsprechenden Dongle zur Verfügung. Die integrierte Smart Hop Funktechnologie der Pugio II identifiziert und vermeidet Überlastungen und Interferenzen des 2,4GHz-Bands in Echtzeit und sorgt so für eine stabile Verbindung. Die Pugio II wird außerdem mit einem leichten und flexiblen zwei Meter langen Kabel geliefert für alle, die eine kabelgebundene Nutzung bevorzugen oder um die internen Batterien der Maus aufzuladen. Die Pugio II wird dann in weniger als zwei Stunden vollständig aufgeladen. Zudem bietet die Maus eine hervorragende Akkulaufzeit im kabellosen Modus mit bis zu 69 Stunden Spielzeit, wenn sie über 2,4 GHz angeschlossen ist, oder sogar 100 Stunden über Bluetooth LE. Beide Zeiten gelten jeweils ohne RGB-Beleuchtung.

ROG Pugio II

ROG Pugio II

Der Pugio II wird mit einem ROG-Logo in der Handauflage geliefert, das per RGB-LED eindrucksvoll beleuchtet ist. Zudem ist eine Blanko-Plakette im Lieferumfang enthalten, mit der man sein eigenes Logo einsetzen kann. Weitere Anpassungsmöglichkeiten bietet die Armoury II Software. Zudem lassen sich die drei verfügbaren Beleuchtungszonen individuell anpassen, um die Farbe des Scrollrads, des Logos und der Unterbodenbeleuchtung unabhängig voneinander einzustellen. Dank AURA-Sync lässt sich die Beleuchtung mit anderen kompatiblen Produkten wie Tastaturen, Monitoren, Mainboards, oder Grafikkarten zu synchronisieren.

Die ROG Pugio II eignet sich optimal für Links- sowie Rechtshändern und bietet dank seiner ausgeklügelten Form dennoch eine sehr gute Ergonomie. Auf beiden Seiten der Maus befinden sich zusätzliche Tasten – wer nicht alle braucht, kann diese einfach durch magnetisch Kappen abdecken. Mit ROGs exklusivem Push-Fit-Schaltersockeldesign können Anwender sogar das Klickverhalten der Maustasten individuell anpassen. Standardmäßig enthält die Pugio II die Omron D2FC-F-K Schalter, die für 50 Millionen Klicks ausgelegt sind, und ein zusätzliches Paar japanischer Omron D2F-01F Schalter, die im Lieferumfang enthalten sind. Für zusätzliche Anpassungen kann das Design der Push-Fit-Sockels für jeden Switch der Omron D2F- oder D2FC-Serie verwendet werden, um das Klickverhalten anzupassen oder um einer Taste, die sich abgenutzt anfühlt, neues Leben einzuhauchen.

Die Kombination aus hoher Leistung, optimiertem Komfort und attraktiver Ästhetik mit Aura Sync RGB macht den ROG Strix Impact II Wireless zu einem bedeutenden Schritt nach oben für alle, die sich von den Zwängen eines Kabels befreien und gleichzeitig wettbewerbsfähiger in ihren Spielbemühungen werden wollen. Die ROG Strix Impact II Wireless ergänzt die Erfolgsformel der kabelgebundenen ROG Strix Impact II Maus mit einem 16.000 DPI-Sensor der nächsten Generation, der mit einer Genauigkeit von 400 Zoll pro Sekunde und einer Beschleunigung von bis zu 40 g den Weg ebnet. Die zusätzliche drahtlose Verbindung ist die andere offensichtliche Ergänzung, mit einer 2,4 GHz-Funkverbindung für niedrige Latenzzeiten, ausgezeichnete Reichweite und lange Akkulaufzeit. Um die Maus während des Ladevorgangs zu verwenden, besteht immer die Möglichkeit, das USB-C-Kabel an einen freien Anschluss anzuschließen.

Die Impact II Wireless hat die gleichen Abmessungen wie ihr Vorgänger und ist dennoch für Links- und Rechtshänder gleichermaßen komfortabel. Zwei Tasten auf der linken Seite können den üblichen Hotkeys zugeordnet werden, und eine dedizierte Taste ermöglicht das Durchlaufen von vier Empfindlichkeitseinstellungen, wobei jede einer anderen Farbe entspricht, die die aktuelle Konfiguration anzeigt. Oben sind die linke und die rechte Taste für einen zuverlässigen Betrieb getrennt, und jede Haupttaste des Impact II Wireless verfügt über einen Schwenkmechanismus mit einer Feder, die den Spielraum zwischen Taste und Schalter sanft beseitigt. Das exklusive Push-Fit-Schaltersockeldesign der Impact II Wireless unterstützt auch den Ersatz der Omron D2F- und D2FC-Serien für weitere kundenspezifische Schalteranpassungen.

ROG Strix Impact II

ROG Strix Impact II

Die Strix Impact II Wireless verfügt über zwei Zonen mit RGB-Beleuchtung – eine unter dem Logo, die andere unter dem Scrollrad – die eine unabhängige Steuerung von Farben und Effekten ermöglichen. Darüber hinaus kann das Hinzufügen dieser Maus zu einem PC mit anderen Aura-Sync-kompatiblen Komponenten diese zu einem Teil eines größeren Beleuchtungskonzeptes mit der Armoury Crate Software machen. Es gibt auch Einstellungen in Armoury Crate, um die Leistung der Impact II Wireless anzupassen, ihre Oberflächen-Kalibrierungseinstellungen zu konfigurieren, Tastenzuordnungen zu ändern und Profile zu erstellen. Diese Vielzahl an Anpassungsoptionen bedeutet, dass es für die Impact II Wireless nicht an Möglichkeiten mangelt, die Spielfunktionen zu verbessern.

Neben der neuen kabellosen Variante gibt es auch eine neue kabelgebundene ROG Strix Impact II. Diese bietet die gleichen fortschrittlichen Features der ROG Strix Impact II Wireless, verfügt aber über einen anderen optischen Sensor (6200 DPI, 220 IPS).

Die mechanische Tastatur ROG Strix Scope TKL Deluxe und die kabellose Gaming-Maus ROG Strix Impact II sind ab sofort in Deutschland und Österreich verfügbar. Die unverbindlichen Preisempfehlungen betragen 159,99 Euro sowie 49,99 Euro. Die ebenfalls kabellose ROG Pugio II folgt im Februar 2020; der Preis steht noch nicht fest.

Quelle: ASUS PR - 06.01.2020, Autor: Patrick von Brunn
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!