NEWS / gamescom: Monitor-Neuigkeiten von AOC und Philips
20.08.2019 16:30 Uhr    0 Kommentare

Auf der diesjährigen gamescom in Köln (20.-24. August) sind auch die beiden Monitor-Spezialisten AOC und Philips wieder vertreten und zeigen ihre neusten Gaming-Geräte. Am gemeinsamen Stand stellt AOC vor allem die brandneuen Monitore der G2-Serie in den Mittelpunkt. Darunter sind Modelle mit 24 Zoll (24G2U), 27 Zoll (27G2U) und eine Curved-Ausführung mit ebenfalls 27 Zoll (CQ27G2). Alle genannten Versionen verfügen über flotte 144 Hz IPS-Panel, 1 ms Reaktionszeit und Full-HD-Auflösung bzw. im Falle des CQ27G2 sogar über WQHD. Dank AMD FreeSync-Unterstützung sorgen die Geräte für eine möglichst flüssige Darstellung ohne Tearing-Effekte.

AOC G2-Series

AOC G2-Series

Des weiteren zeigt man auf der Kölner Messe das aktuelle 27 Zoll Flaggschiff AGON AG273QCG als Curved-Ausführung. Mit dem AGON AG271QX stellt man außerdem ein FreeSync-fähiges Display aus und der AGON AG272FCX6 kommt mit Unterstützung von FreeSync 2. Wer noch größere Bilddiagonalen für heimische Gaming-Sessions benötigt, bekommt mit dem 35 Zoll großen AGON AG352UCG6 einen WQHD-Monitor mit G-SYNC-Support geboten.

Auch Philips machte auf der gamescom Werbung für neue Modelle und eröffnete dabei eine ganz neue Geräteklasse: Großflächige Monitore speziell für Gamer, d.h. in Größenordnungen von modernen TV-Geräten, jedoch mit Funktionen von Gaming-Monitoren, wie z.B. einem Low-Input-Lag. Philips nennt diese neue Familie „Momentum“ und bietet zu Beginn drei unterschiedliche Modellausführungen an: 55 Zoll, 31,5 Zoll und 27 Zoll.

Momentum

Momentum

Das Spitzenmodell mit satten 55 Zoll soll ab Q1 2020 auf den Markt kommen und 4K-Auflösung, Adaptive-Sync sowie HDR 1000 unterstützen. Mit dabei ist außerdem eine integrierte Soundbar von B&W sowie ein Ambiglow-System für passende Beleuchtung des Geräts. Drei HDMI 2.0 Ports, DisplayPort und vier USB 3.2 (2 x für FastCharge) runden das Gerät ab. Bei Ansteuerung über HDMI sind 4K/60Hz bzw. WQHD/120Hz möglich, bei DisplayPort 4K/120Hz.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!