NEWS / Rückblick: Das war das Smartphone-Jahr 2017
05.02.2018 18:45 Uhr    0 Kommentare

Das neue Jahr ist bereits voll im Gange und die nächste Smartphone-Generation bereitet sich schon bald auf deren Veröffentlichung vor. Im letzten Jahr konnten zwei Trends ganz klar beobachtet werden. Der Fokus der Hersteller lag auf randlose Displays und noch besseren Kamerasystemen. Während Samsung mit einem nahezu komplett randlosen Display beeindruckte, feuerte Apple mit einer 3D-Gesichtserkennung und dem ersten eigenen OLED-basierten Smartphone zurück. Auch Huawei, Sony, LG und OnePlus brachten technologische Fortschritte zum Vorschein. Da eine neue Smartphone-Generation in den Startlöchern steht, wird schon bald eine Preisreduktion der momentanen Generation bevorstehen.

iPhone X

iPhone X

Die neueste iPhone Generation günstig erwerben

Egal ob iPhone 8 mit Vertrag oder doch das Luxusgerät iPhone X, Apple-Geräte zählen schon immer zu den teuersten am Markt verfügbaren Smartphones. Zwar befindet sich die neueste Generation von Apple bereits seit einigen Monaten auf dem Markt, Preisschwankungen sind aber kaum zu beobachten. Generell handelt es sich bei Apple-Geräten um eine eher sichere Wertanlage, welche über die Zeit hinweg vergleichsweise nur wenig an Wert verlieren. Dennoch starten die unverbindliche Preisempfehlung beim iPhone X bei stattlichen 1.149 Euro und bei den iPhone 8 Modellen ab immerhin 799 Euro. Diese doch recht hohen Beträge schrecken viele potentielle Kunden zunächst ab. Mobilfunkanbieter bieten deshalb Kombi-Angebote an, welche ein „kostenloses“ Apple-Smartphone mit einem Vertrag mit einer Bindung von meistens 24 Monaten beinhaltet. Ein Tarifvergleich ist hier in jedem Fall ratsam, um das günstigste Angebot zu finden. Zwar sind die Tarife grundsätzlich kostspieliger als ohne Endgerät, dafür kann das neue Smartphone mit der monatlichen Grundgebühr abbezahlt werden.

iPhone 8

iPhone 8

Alternativen zum iPhone

Eine günstige Alternative zum iPhone kann nur sehr schwierig empfohlen werden. Schließlich treffen bei Apple- und Android-Geräten zwei Welten aufeinander. Das Besondere an den Apple Smartphones ist das eigene Ökosystem, welches sich nahtlos mit anderen Apple-Endgeräten wie iPad und oder Mac Book ergänzt. Von den Hardware-Spezifikationen schneiden die meisten Android-Geräte um einiges besser ab, basieren mit Android aber auf einem völlig anderen Betriebssystem. Ein direkter Vergleich ist also nicht wirklich sinnvoll. Der naheliegendste Konkurrent ist natürlich das Samsung Galaxy S8. Ein schneller Vergleich kann beispielsweise über unseren entsprechenden Quick-Check gefunden werden. Auch das Samsung Galaxy Note 8 ist ein wahres Topmodel und kann mit den aktuellen Apple-Geräten mithalten. Aber auch andere Hersteller haben High-End-Geräte auf den Markt gebracht. Google setzt mit dem Pixel 2 XL einen eigenen Meilenstein und kann vor allem mit der hervorragenden Kamera punkten. Auch Huawei scheint mit dem Huawei 10 Pro vieles richtig gemacht zu machen.

Samsung S8

Samsung S8

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.