NEWS / Seagate Replica für Backup und Datenwiederherstellung
06.07.2009 12:30 Uhr    0 Kommentare

Seagate stellt eine neue Backup Appliance vor. Damit gehören das selbstständige Einarbeiten, Verwalten und Zeit Investieren in den Backup-Prozess der Vergangenheit an, so der Hersteller in seiner Pressemitteilung. Im Gegensatz zu vielen anderen Backup-Utilities ist die neue Seagate Replica Backup Appliance ein komplettes PC-Backup-System. Es speichert automatisch und fortlaufend sämtliche Daten des PCs: installierte Anwendungen, Betriebssystem, E-Mail, Bilder, Musik, Filme, Internet Bookmarks und Einstellungen. Die Seagate Replica-Lösung ist in zwei Konfigurationen erhältlich und sie ermöglicht kontinuierliche Backups sowohl für einen einzelnen PC als auch für mehrere PCs im Haushalt.

Seagate Replica

Seagate Replica

Diejenigen, die sichern, sichern nur selten wegen des abschreckenden arbeits- und zeitintensiven CD/DVD-Brennprozesses oder des manuellen Drag and Drop von einzelnen Dateien auf einen Flash-Datenträger. Andere dagegen denken schlicht nicht daran, ein Backup ihrer digitalen Daten zu machen. Die Seagate Replica Appliance beseitigt diese Hürden: Der Aufwand einer langen Installation, Planung und Drag and Drop entfällt. Mit der Replica-Backup-Lösung muss keine Zeit darauf verwendet werden, sich durch unzählige Dateien, Fotos und Ordner zu wühlen, um zu ermitteln, was bereits gesichert wurde und was noch gespeichert werden muss. Einfach die Replica-Lösung über ein USB-Kabel an den PC anschließen, mit einem Klick auf OK die Softwarelizenz bestätigen und vom gesamten PC wird ein Backup gemacht, nicht nur von ausgewählten Dateien und Ordnern. Nach Bestätigung der Software-Lizenz arbeitet die Replica Backup Appliance selbstständig im Hintergrund, sodass keine weiteren Einstellungen am Gerät nötig sind. Ist die Replica Backup Appliance permanent mit dem Computer verbunden, erstellt sie fortlaufend ein komplettes Backup von allen Dateien; damit ist der Computer zwischen den Backup-Events nicht angreifbar wie bei planmäßigen Software-Backups.

Die Multi-PC-Version der Seagate Replica Backup Appliance kommt mit einer Docking Station; sie eignet sich für Haushalte mit zwei oder mehreren PCs. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 169,90 Euro. Die Single-PC-Version der Seagate Replica empfiehlt sich für den Gebrauch mit einem Laptop oder Desktop-Computer. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 119,90 Euro. Die Seagate Replica ab sofort erhältlich.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikchip   #Grafikkarte   #Intel   #Kühlung   #Lüfter   #MSI   #Notebook   #Nvidia   #Prozessor   #Radeon   #Software   #SSD   #USB 

Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.