NEWS / Seagate Constellation: Neue Enterprise-Festplatten bis 2 TB
03.02.2009 20:30 Uhr    0 Kommentare

Seagate präsentiert mit der Constellation Familie neue Speicherlösungen für Tier-2-Nearline-Speicheranwendungen in Unternehmen. Die zwei neuen Festplattenmodelle, die 2,5 Zoll Constellation- und die 3,5 Zoll Constellation ES-Festplatten kombinieren hohe Kapazitäten, verbesserte Energieeffizienz, Enterprise-Class Zuverlässigkeit und Datensicherheit, so Seagate. Beide Festplatten kommen mit Seagates PowerChoice Technologie, eine Technik, die in Enterprise-Umgebungen bis zu 54 Prozent Strom spart.

Die 2,5 Zoll Constellation-Festplatte wird in den Kapazitäten 160 und 500 GB, sowohl mit SATA2-Schnittstelle als auch mit der neuen SAS 2.0-Schnittstelle (6 Gigabit pro Sekunde) angeboten. Als erste SAS 2.0 Nearline-Festplatte ermöglicht die Constellation Festplatte größere externe Speicherarchitekturen, eine um 100 Prozent schnellere Durchsatzrate und eine bessere Signalstärke über größere Entfernungen. Diese Tatsache soll eine Steigerung der Storage-Skalierbarkeit ermöglichen. Die Constellation-Familie wird noch in diesem Quartal ausgeliefert.

Die 3,5 Zoll Constellation ES-Festplatte wird in den Kapazitäten 500 GB, 1 und 2 TB sowohl mit der Enterprise-Class SAS 2.0-Schnittstelle als auch mit SATA2-Schnittstelle erhältlich sein. Als einzige 3,5 Zoll-Festplatte mit 7200 Umdrehungen pro Minute und bis zu 2 TB Speicherkapazität ist die Constellation ES-Festplatte mit Rekordkapazität ideal für externe 3,5-Zoll-Speicherarchitekturen. Die Constellation ES-Festplatte wird ab dem dritten Quartal 2009 ausgeliefert.

Die Festplatten der Constellation-Familie sind optional auch mit Self-Encrypting Drive (SED) Technologie erhältlich und schützen die Daten somit über die komplette Lebensdauer der Platte per AES-Verschlüsselung. Die SED-Technologie vereinfacht unter anderem das Ausmustern und Entsorgen von Festplatten mit sensiblen Daten.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #Apple   #ASUS   #Audio   #Display   #Gamer   #Gaming   #Grafikkarte   #Hardware   #Intel   #Lüfter   #Mac   #Notebook   #Prozessor   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #Technologie   #USB 

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.