NEWS / GPU-Spannung per Software: Asus EAH4890 Serie
06.04.2009 20:45 Uhr    0 Kommentare

Hersteller Asus stellt die neue EAH4890 Serie vor, die erste Grafikkarte mit Voltage Tweak Technologie. Damit kann der Anwender zusammen mit der SmartDoctor-Software die Spannung der GPU erhöhen, um die Leistung um bis zu 15 Prozent zu steigern. Sogar in den Grundeinstellungen bietet die EAH4890 TOP schon bis zu 8 Prozent mehr Performance, so Asus in seiner Pressemitteilung. Damit entfällt das mühsame Neustarten des PCs oder Re-Flashing des Grafikkarten BIOS.

Asus EAH4890 Serie

Asus EAH4890 Serie

Mit der Voltage Tweak Technologie kann die Spannung der EAH4890/HTDI/1GD5 von 1,312 auf 1,400 Volt angehoben werden, damit geht auch eine Erhöhung des GPU Standardtakts von 850 auf 950 MHz und des Speichertakts von 3900 auf 4600 MHz einher. Diese Modifikation verbessert die Ergebnisse der EAH4890 im 3DMark Vantage (Extreme Present) von 4612 auf 5300 Punkte - eine Steigerung der Geschwindigkeit von 15 Prozent im Vergleich zu anderen Karten im Referenzdesign. Bei der EAH4890 TOP ist der GPU Standardtakt von 850 auf 900 MHz und der Speichertakt von 3900 auf 4000 MHz werksseitig gesteigert worden. Mit dieser Performancesteigerung werden die Ergebnisse im 3DMark Vantage (Extreme Present) von 4612 auf 4980 Punkte verbessert, was einer Steigerung der Geschwindigkeit um 8 Prozent entspricht. Die EAH4890 TOP ist somit die beste Wahl für Gamer.

Die ab sofort erhältlichen Karten auf Basis der Radeon HD 4890 GPU und 1 GB GDDR5-Speicher, wechseln aktuell ab etwa 220 (EAH4890 TOP) bzw. 250 Euro (EAH4890/HTDI/1GD5) den Besitzer.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB

Die Seagate IronWolf SSDs sind speziell für NAS-Systeme ausgelegt und mit 240 GB bis 4 TB Speicherkapazität erhältlich. Wir haben uns ein M.2-Modell mit PCIe-Gen3-Interface, 3D-TLC-NAND und 480 GB im Test angesehen.

KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.