UL VRMark Download


Die Leistungsanforderungen für VR-Spiele sind in der Regel deutlich höher als für konventionelle PC-Spiele. Wer also ein HTC Vive oder eine Oculus Rift kaufen möchten, sollte vorab unbedingt prüfen, ob der heimische Gaming-PC auch für Virtual Reality geeignet ist.

ULs VRMark beinhaltet insgesamt drei VR-Benchmark-Tests (Orange Room, Cyan Room und Blue Room). Man kann dabei alle Tests auf dem gewöhnlichen Monitor, ohne dass ein Headset erforderlich ist, oder auf einem angeschlossenen HMD, ausführen. Am Ende jedes Benchmarks wird zusammengefasst dargestellt, ob der getestete PC VR-fähig ist und wenn nicht, wie weit er die Schwelle zur Kompatibilität unterschritten hat.

Wie üblich bei UL-Benchmarks ist die VRMark Basic Edition (beschränkt auf Orange Room) kostenlos als Download erhältlich. Wer die zusäztlichen Funktionen der Advanced Edition und damit alle drei Tests nutzen möchte, muss derzeit 19,99 US-Dollar zahlen. Die Professional Edition für kommerzielle Verwendung kostet 995 US-Dollar pro Jahr.

Download Info

EntwicklerUL
SpracheMultilingual Multilingual
Version1.3.2020 (20.06.2018)
Dateigröße1.893,14 MB
Betriebssysteme
  • Windows 7
  • Windows 8
  • Windows 10
Downloads1.012
Downloadzeit
  • VDSL (50 MBit): 5 Min 11 Sek
  • DSL 16000 (16 MBit): 16 Min 10 Sek
  • DSL 6000 (6 MBit): 43 Min 5 Sek
  • DSL 2000 (2 MBit): 129 Min 15 Sek
  • DSL 1000 (1 MBit): 258 Min 29 Sek
Download Mirror

Bitte wählen Sie einen der unten folgenden Server für Ihren Download aus. Hinweis: Der Download über den Hardware-Mag Server ist ausschließlich registrierten Benutzern unserer Community vorbehalten!
downloads.hardware-mag.de (HTTPS)
Aktuelle Artikel

 Intel SSD 660p 512 GB und 1 TB

Mit der SSD 660p Familie bietet Intel preisgünstige Drives mit QLC-Flash an. Wie sich die SSDs mit neuer NAND-Technik in der Praxis schlagen, klären wir anhand zweier Modelle der Serie.

 Toshiba N300 / X300 HDDs 14 TB

Toshiba bietet die N300 HDDs für NAS-Systeme an, wohingegen die X300 für den Gamer bzw. Desktop bestimmt ist. Wir haben uns die 14 TB Modelle der beiden Serien angesehen.

 Seagate FireCuda 510 SSD 2 TB

Die FireCuda 510 Familie setzt auf 3D-TLC-Flash mit 64 Lagen und einen Phison-Controller für PCIe Gen3 und NVMe. Wir haben uns das flinke Modell mit 2 TB im Test genauer angesehen.

 ROCCAT Vulcan 120, Wooting two

In diesem Test vergleichen wir zwei mechanische Tastaturen mit Schaltern, wie sie unterschiedlicher nicht sein können: Die ROCCAT Vulcan 120 AIMO gegen die Wooting two.

 ASUS ROG Zephyrus S GX502GW

Das ROG Zephyrus S GX502GW von ASUS gehört zur Premium-Klasse und kann u.a. eine GeForce RTX 2070 bieten. Wir haben den Boliden im Praxistest genau begutachtet.

 Intel NUC Kit NUC8i7BEH

Mit dem schlanken NUC Kit NUC8i7BEH von Intel haben wir einen Mini-PC mit 8th Gen Core i7 CPU im Test. Was der Bean-Canyon-Winzling sonst noch zu bieten hat, lesen Sie hier in unserem Test.

 Core i9-9980XE Extreme Edition

Die Core i9-9980XE Extreme Edition mit ist das Beste, was Intel für den Workstation-Bereich im Angebot hat. Wir haben uns die 2000-Euro-CPU im Test etwas genauer angesehen.

 Seagate IronWolf Pro, 16 TB

Seagate hat erst kürzlich seine IronWolf-Laufwerke für NAS-Systeme auf 16 TB angehoben. Wir haben heute das Pro-Modell im Test und vergleichen es u.a. auch mit der 14-TB-Version.