Futuremark PCMark 7 Download


Die aus dem Jahr 2011 stammende PCMark-Version wird in drei unterschiedlichen Varianten angeboten und galt bis zum Erscheinen von PCMark 8 als Referenz für die Messung der Gesamtleistung eines PC-Systems. Speziell im Bereich HDD/SSD hat man damals die Benchmark-Suite deutlich erweitert und auf aktuelle Anforderungen angepasst.

Wie gewohnt gibt es auch eine Basic Edition zum konstenlosen Download. Der Testumfang entspricht jedoch nicht der kompletten PCMark Testsuite und man kann lediglich ein Ergebnis online bei Futuremark speichern. Das Durchsuchen der Online-Results und der Vergleich mit dem eigenen PC-System ist aber auch in der kostenlosen Version möglich. Neben der Basic Edition bietet Futuremark auch die Advanced Edition an, die den kompletten Testumfang von PCMark 7 beinhaltet und somit mehr als 25 Einzeltests auf dem eigenen System durchläuft. Diese werbefreie Version beinhaltet sowohl das unbegrenzte Online-Speichern von Ergebnissen als auch das Offline-Verwalten von Testläufen. Preislich liegt die Advanced Edition bei 39,95 US-Dollar.

Die Professional Edition ist für den kommerziellen Einsatz konzipiert und bietet die Möglichkeit die Testläufe über Kommandozeilen-Befehle zu automatisieren. Für die Professional Edition muss man insgesamt 995 US-Dollar auf den Tisch legen. Den kostenlosen Download der Basic Edition von PCMark 7 finden Sie unten folgend.

Download Info

EntwicklerFuturemark
SpracheEnglisch Englisch
Version1.4.0 (04.03.2013)
Dateigröße306,50 MB
Betriebssysteme
  • Windows 7
  • Windows 8
  • Windows 10
Downloads7.205
Downloadzeit
  • VDSL (50 MBit): 51 Sek
  • DSL 16000 (16 MBit): 2 Min 37 Sek
  • DSL 6000 (6 MBit): 6 Min 59 Sek
  • DSL 2000 (2 MBit): 20 Min 56 Sek
  • DSL 1000 (1 MBit): 41 Min 51 Sek
Download Mirror

Bitte wählen Sie einen der unten folgenden Server für Ihren Download aus. Hinweis: Der Download über den Hardware-Mag Server ist ausschließlich registrierten Benutzern unserer Community vorbehalten!
downloads.hardware-mag.de (HTTP)
Aktuelle Artikel

 KFA2 RTX 2080 EX (1-Click OC)

Einfaches Overclocking garantiert die 1-Click OC Grafikkarte von KFA2. Was der Bolide mit TU104-GPU sonst noch zu bieten hat, erfahren Sie in unserem Review der KFA2 RTX 2080 EX.

 KFA2 GTX 1650 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce GTX 1650 hat Turing auch Einzug im Einsteiger-Bereich bzw. der GTX-Serie erhalten. Welche Abstriche man machen muss und wie gut die Karte von KFA2 ist, lesen Sie hier.

 HP Spectre x360 15-df0126ng

Mit dem Spectre x360 15-df0126ng von HP haben wir ein echtes High-End-Convertible im Test, das u.a. 4K-Auflösung und ein üppige Ausstattung zu bieten hat. Mehr dazu in unserem Review!

 18 RAM-Konfigurationen

Wie groß ist der Vorteil von Dual-Channel und hoch-getakteten RAM-Modulen? Wir haben uns insgesamt 18 Setups auf AMD- und Intel-Systemen angesehen und deren Performance verglichen.

 devolo Magic 2 LAN Starter Kit

WLAN und normales LAN sind keine Option? Vielleicht ist das devolo Magic 2 LAN Starter Kit eine Alternative, um ein Netzwerk aufzubauen. Unser Test verrät mehr zur Praxistauglichkeit.

 Intel NUC Kit NUC8i7HVK

Mit dem NUC Kit NUC8i7HVK hat Intel ein kompaktes System für Gamer im Angebot. Das NUC mit Vega-Grafik kann einiges in die Waagschale werfen. Mehr dazu in unserem Test!

 AMD Ryzen 2700X und 2700

Mit den Modellen Ryzen 2700X und 2700 haben wir heute die beiden Flaggschiffe aus AMDs Desktop-Bereich im Test. Wie sie sich gegen Intels Sprösslinge behaupten, lesen Sie im Review.

 KFA2 GeForce RTX 2060 (1-Click OC)

Die GeForce RTX 2060 von KFA2 ist als 1-Click OC Variante erhältlich und kommt mit Overclocking ab Werk. Zusätzlich kann per 1-Click OC die Karte weiter übertaktet werden.