ARTIKEL/TESTS / Gainward MX440-8x, was bringt AGP 8x?
Die neuen Chips

Nachdem die ersten AGP 8x fähigen Motherboards, basierend auf VIA´s KT400 Chipsatz, schon ein Weil auf dem Markt erhältlich sind, ziehen nun langsam aber sicher auch die Grafikchip-Entwickler nach und präsentieren Chips, die den AGP 8x Bus voll ausnutzen. Neben den neuen Radeon 9700/9500 GPUs von ATI und dem Xabre400 von Hersteller SiS, kommt nun auch Nvidia mit dem NV18. Der NV18 (GeForce 4 MX) basiert auf dem bekannten MX440 Chip, der nun durch AGP 8x und einige andere Verbesserungen noch einmal aufpoliert wurde und dadurch neue Leistungsschübe bekommen soll. Mitte November legt Nvidia bereits nach und stellt den NV28 vor, welcher die verbesserte Version des Titanium 4200 Chips sein wird. In der unten stehenden Tabelle, sehen sie noch einmal die technischen Daten der beiden neuen GPUs, verglichen mit ihren Vorgängern...

Asus, Gainward, MSI und viele weitere Hersteller werden uns Grafikkarten mit den ensprechenden Grafikchips anbieten. Wir konnten uns für diesen Test die neue MX440-8x Platine von Hersteller Gainward ergattern. Genaueres über Hardware, Lieferumfang, Treiber und vieles mehr, erfahren sie auf den folgenden Seiten unseres Reviews der GeForce 4 PowerPack! Pro/600-8X XP Golden Sample...

  GF 4 Ti4200 GF 4 Ti4200-8x GF 4 MX440 GF 4 MX440-8x
Fertigung 0,15 µm 0,15 µm 0,15 µm 0,15 µm
Speicherbus 128 Bit DDR 128 Bit DDR 128 Bit DDR 128 Bit DDR
Speicherbandbreite 8,2 GB/s 8,2 GB/s 6,4 GB/s 8,0 GB/s
max. AGP Bus 4x 8x 4x 8x
Speicher 64/128 MB 64/128 MB 64 MB 64 MB
GPU-Takt 250 MHz 250 MHz 270 MHz 275 MHz
Speichertakt 500 / 444 MHz 500 MHz 400 MHz 500 MHz
Speicher SD/BGA 3,3 - 4 ns SD/BGA 3,3 - 4 ns SD 4 - 5 ns BGA 3,6 ns
Vertex Shader 2 2 - -
Pixel Pipelines 4 4 2 2
Texture-Einheiten / Pipe 2 2 2 2
Texturen / Texture-Einheit 4 4 4 4
Vertex-Shader Version 1.1 1.1 - -
Pixel-Shader Version 1.3 1.3 - -
DirectX 8.1 8.1 7.1 7.1

AGP 3.0 Standard

Der neue AGP 3.0 Standard soll vor allem den Gamern von Nutzen sein, da er den neuen AGP-Transfermodus 8x mit im Gepäck hat, welcher wiederum eine höhere Bandbreite ermöglicht. Allerdings bleibt fraglich, ob der neue Standard momentan wirklich so viel bringt. Einige aktuelle Spiele sind noch nicht einmal in der Lage den AGP 4x Modus voll auszureizen. Wie stark die Unterschiede zwischen 4x und 8x sind, sehen sie in unseren Benchmarks...

Grundsätzlich basiert der 3.0 Standard auf dem älteren 2.0, welcher noch um einige kleine Verbesserungen erweitert wurde. Die Signalspannung des Ports beträgt nun nur noch 0,8 Volt (vorher 1,5) und die AGP-Modi 1x und 2x wurden herrausgenommen, somit ist nur noch 4x oder 8x möglich...

AGP 3.0 Spezifikationen Rev. 1.0

Autor: Patrick von Brunn
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red Review
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red Review
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red

Mit der GeForce RTX 3060 Ti rollt Nvidia die Ampere-Architektur auch in niedrigeren Preissegmenten aus. Wir haben uns die brandneue iCHILL X3 Red von Hersteller Inno3D im Test zur Brust genommen!

Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.