NEWS / Skylum stellt Luminar für iPad vor

Mobile Bildbearbeitung neu definiert
06.03. 23:00 Uhr    Kommentare

Skylum kündigt die Einführung seiner ersten iPad-Anwendung an. Dank des innovativen, spielerischen Designs mit interaktiven Bedienelementen und speziellen Sounds bietet Luminar für iPad den Nutzer:innen ein völlig neuartiges mobiles Bearbeitungserlebnis. So ist beispielsweise beim Durchsuchen der LUTs-Sammlung nach dem perfekten Filter das nostalgische Klicken eines Films beim Laden zu hören. Von der Faszination der analogen Fotografie inspiriert, setzt Skylum im Anwendungserlebnis bewusst auf solche unterhaltsamen, spielerischen Zusatz-Elemente.

Luminar für iPad ist mit einer umfassenden Werkzeug-Palette ausgestattet, die den Bedürfnissen von Fotograf:innen aller Erfahrungsstufen gerecht werden. Die Mobilität des iPads in Kombination mit der intuitiven und taktilen Funktionalität der App ermöglicht eine nahtlose und angenehme Bearbeitung, egal ob von zu Hause oder unterwegs.

Zu den wichtigsten Funktionen gehören:

  • Entwicklungswerkzeug: Dazu gehören grundlegende Anpassungen der Farbkorrektur, einschließlich Belichtung, Schwarz-Weiß-Regler, Temperatur, Farbton, intelligenter Kontrast, Highlights, Schatten, Weißabgleich, Schwarzwert, Sättigung, Dynamik und Vignette.
  • Schlüssel-Werkzeuge: Hierzu gehören Werkzeuge für Details, Gradationskurven, eine Zuschneide- und eine Lösch-Funktion sowie das Tool Landschaft (einschließlich des Dehaze-Schiebereglers) und ein Werkzeug zur Erstellung von Monochrom-Optik (Schwarz-Weiß).
  • KI-gestützte Werkzeuge: Luminar für iPad enthält die Verstärken AI (eng. Enhance AI), die Himmel AI (eng. Sky AI), die Struktur AI (eng. Structure AI) und die Aufhellen AI (eng. Relight AI).
  • Drei Modi: Je nach Bearbeitungsvorlieben und dem gewünschten Ergebnis können Benutzer:innen von Luminar für iPad ganz einfach zwischen den Modi „Entwicklung", „Filter" und „Himmel" umschalten.
  • Filter-Sammlung: Es gibt eine breite Auswahl an Filtern, die nicht nur zuverlässige Farbkorrekturen ermöglichen, sondern auch einen Effekt erzeugen, als wären die Fotos mit analogen Filmkameras aufgenommen worden.
  • Apple-Pencil-Unterstützung: Dank der Integration eines Apple Pencil kann eine präzise Bearbeitung und verbesserte Anpassungskontrolle vorgenommen werden.

„Bei der Entwicklung von Luminar für das iPad war unser Ziel, die mobile Fotobearbeitung für die Endanwender:innen völlig neu zu gestalten und sie interaktiv und unterhaltsam zu machen. Durch die Nutzung der iPad-Plattform und unserer fortschrittlichen Technologien bringen wir eine progressive App auf den Markt, die sowohl Spaß beim Bearbeiten als auch professionelle Ergebnisse garantiert, für die Luminar bekannt ist.“

Ivan Kutanin, CEO von Skylum

Verfügbarkeit und Preise

Die Anwendung ist seit dem 05. März 2024 für visionOS verfügbar. Nutzer:innen des Apple Vision Pro-Geräts können bis zum 5. Juni 2024 kostenlos auf die Anwendung zugreifen.

Luminar für iPad ist als Abonnement erhältlich. Die Preise beginnen bei 3,99 Euro für einen Monat, 15,99 Euro für sechs Monate oder 23,99 Euro für ein Jahresabonnement inklusive einer siebentägigen kostenlosen Testphase.

Quelle: Skylum PR - 05.03.2024, Autor: Patrick von Brunn
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
DELTA RGB DDR5-6000

Mit dem T-FORCE DELTA RGB bietet TEAMGROUP eine Familie von extravaganten DDR5-DIMMs an. Wir haben ein 32 KB Kit mit zwei 6.000 MHz Modulen in einem Praxistest genau unter die Lupe genommen.

AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G

Mit dem Ryzen 5 8600G haben wir heute einen Desktop-Prozessor im Test, der inklusive Grafikeinheit kommt. Integriert in den Prozessor ist eine iGPU vom Typ Radeon 760M. Mehr zur AM5-CPU in unserem Test.

FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot Desk E8

Das E8 Tischgestell bietet Stabilität und Tragkraft mit einer erweiterten Höhenverstellung über einen großen Bereich und ist dank des einstellbaren Rahmens sehr flexibel. Wir haben in der Praxis einen Blick darauf geworfen.

Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
FireCuda 520N SSD 1 TB

Mit der FireCuda 520N bietet Seagate eine Upgrade-SSD für Gaming-Handhelds wie Valve Steam Decks, ASUS ROG Ally, Lenovo Legion Go, Microsoft Surface und andere an. Wir haben die kompakte M.2 2230 SSD getestet.