NEWS / Wie Smart Technology unseren Alltag verändert
Veränderungen in Haushalt, Handel und Verkehr
28.02. 10:00 Uhr    0 Kommentare

Die großen Science-Fiction-Autoren haben es mit ihren dystopischen Zukunftsromanen schon vor Jahrzehnten vorweggenommen – die Ausweitung der Technologie in allen Lebensbereichen des Menschen. Doch die technische Entwicklung muss nicht wie bei George Orwell oder Aldous Huxley in dystopischen Zuständen enden, sondern kann vielmehr für den technischen und sozialen Fortschritt der Menschheit genutzt werden.

Tatsächlich spielen künstliche Intelligenz, Smart Technology und Co. eine immer größere Rolle in unserem Alltag. Wir haben uns näher mit den aktuellen und zukünftigen Entwicklungen beschäftigt.

Smart Technology verändert unseren Alltag in vielen Bereichen.

Smart Technology verändert unseren Alltag in vielen Bereichen. (Bildquelle: Unsplash)

Was ist Smart Technology?

Von Türklingel über das Wohnzimmer bis zum Arbeitsplatz begleitet uns bereits heute eine Menge Smart Technology. Doch was steckt eigentlich genau hinter dem Begriff der „schlauen Technologie“? Smart Technology ohne das Internet wäre nicht möglich, denn im Wesentlichen handelt es sich hier um technische Geräte oder Anwendungen, die die Vorteile einer Internetverbindung nutzen. Während man diesen Begriff früher noch vorrangig für ergänzende Technologien oder bestimmte Computerchips verwendete, bezieht sich der Terminus in erster Linie auf Produkte, die mithilfe von künstlicher Intelligenz echte Hilfen im Alltag sein können oder auf Anwendungen, die per Smartphone ferngesteuert werden können.

Smart Technology im Haushalt

Das „Smart Home“ ist das Zuhause der Zukunft. So in etwa werden Technologien für alles rund um die eigenen vier Wände angeboten. Tatsächlich sind zahlreiche Gadgets nützliche Helferlein, um Dinge des Alltags zu erleichtern oder sparsamer zu leben. Die Verbindung von Computer, Telefon oder Fernseher gehört in vielen Haushalten mittlerweile zum Standard, doch die Smart Technology bietet noch viel mehr. So setzen immer mehr Haus- und Wohnungsbesitzer auf eine Smart-Home-Einrichtung, mit der sie die Klima- und Heizungssysteme bequem per App steuern können. Auch automatische Energiespar-Vorrichtungen sind kein Problem. So erkennt das Smart-Home-System, wenn Sie die Wohnung verlassen und regelt dementsprechend die Temperatur. Auch in der Küche kommen smarte Helfer immer häufiger zum Einsatz. Kühlschränke passen die Energie-Effizienz je nach Inhalt an und Küchenmaschinen bereiten Mahlzeiten selbstständig zu.

Smarte Helfer für Gastronomie und Einzelhandel

Doch nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern vor allem im geschäftlichen Bereich sind smarte Technologien willkommene Helfer. Speisekarten in digitaler Form auf dem Tablet oder als QR-Code funktionieren schnell und unkompliziert. Das erleichtert nicht nur die Arbeit der Angestellten, sondern sorgt auch für schnelleren Service. Aber auch für den Bereich der Buchhaltung werden für Einzelhandel und Gastronomie smarte Lösungen angeboten. Ein smartes Gastronomie Kassensystem beispielsweise nimmt eine Menge administrativer Arbeit von den Schultern der Verantwortlichen. Smarte Gastrosysteme decken verschiedene Bereiche wie Tisch- und Raumpläne oder digitale Zahlungen ebenso ab wie Verwaltung, Buchhaltung und Warenkommission.

Smarte Lösungen im Verkehr

Noch ist das autonome Fahren nicht serienfähig, doch Experten sind sich sicher, dass automatisches Fahren im Pkw in naher Zukunft die Regel wird. Bis dahin kommen rund um das Auto allerdings schon zahlreiche andere smarte Technologien zum Einsatz. Das Smart-Car ist schon längst keine Zukunftsvision mehr. Ob Verriegelung per Smartphone, Navi-Steuerung per Sprachbefehl oder intelligentes Parken – die Autoindustrie war schon immer ein Innovationstreiber und geht auch im Bereich Smart Technology voran.

Schon heute ist Smart Technology aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Und man kann auf jeden Fall davon ausgehen, dass dieser Trend in Zukunft noch weiter zunehmen wird.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
KIOXIA XG8 Client SSD mit 1 TB im Test
KIOXIA XG8 Client SSD mit 1 TB im Test
KIOXIA XG8 Client SSD 1 TB

Mit der XG8 von KIOXIA haben wir heute eine Client SSD des Herstellers im Test. Die PCIe Gen4 SSD basiert auf TLC-NAND der BiCS5-Generation und muss sich heute als 1 TB Modell in der Praxis behaupten.

Klangliche Vorstellung: Nubert nuBoxx A-125 pro und nuPro XS-3000 RC
Klangliche Vorstellung: Nubert nuBoxx A-125 pro und nuPro XS-3000 RC
Nubert nuBoxx A-125 pro / nuPro XS-3000 RC

Die Nubert nuBoxx A-125 pro und nuPro XS-3000 RC sind nicht nur für die Verwendung am Computer geeignet, sondern kommen auch mit Bluetooth und Fernbedienung.

Sapphire NITRO+ Radeon RX 6650 XT im Test
Sapphire NITRO+ Radeon RX 6650 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6650 XT

Zwar gibt es mit RDNA 3 bereits die dritte Generation der AMD-Architektur für GPUs, doch bislang sind keine Radeon-Modelle für Einsteiger dabei. Daher werfen wir heute einen Blick auf eine preisgünstige Radeon RX 6650 XT.

FlexiSpot BS10 Bürostuhl im Test
FlexiSpot BS10 Bürostuhl im Test
FlexiSpot BackSupport BS10

Der BackSupport B10 Bürostuhl von FlexiSpot ist im unteren Preissegment für richtige Bürostühle angesiedelt. Verstellbare Kopfstütze, Lendenwirbelstütze, multifunktionale Griffe usw. sind mit dabei. Wir wollen sehen, was er kann.