NEWS / Kredite für Selbständige aus dem Internet
Angebot an Online-Krediten wächst immer weiter
17.03. 12:00 Uhr    0 Kommentare

Für jede selbständige Tätigkeit kommt man früher oder später an einen Punkt, an dem man finanzielle Mittel benötigt. Sofern die eigenen Rücklagen dann nicht ausreichen, wird man sich um einen Kredit bemühen. Da ist es gut zu wissen, dass es heute verschiedene Angebote für Finanzierungen an Selbständige gibt. Dabei sollte man immer auch auf die Angebote aus dem Internet achten. Wir verraten warum.

Der Aufbau einer Bankbeziehung ist für jeden, der den Schritt in die Selbständigkeit gewagt hat, sehr wichtig. Nicht alle Banken sind bereit eine Existenzgründung zu begleiten oder Selbständigen ein Konto zu eröffnen oder gar einen Kredit zu gewähren. Oftmals blieben nur die Banken vor Ort, die von Anfang an als Bankpartner zur Verfügung standen. Heute haben Banken erkannt, dass die Gruppe der Selbständigen einiges an Potenzial bietet. Darum ist das Angebot für einen Kredit für Selbständige heute auch so groß wie niemals zuvor. Für alle Kunden bedeutet das, dass man ausgiebig vergleichen sollte, bevor man einen Kredit aufnimmt.

Das Angebot an Online-Krediten speziell für Selbständige wächst immer weiter

Das Angebot an Online-Krediten speziell für Selbständige wächst immer weiter (Bildquelle: Pexels)

Hohe Flexibilität bei Onlineangeboten

Während man zu den üblichen Geschäftszeiten für die eigenen Kunden da ist, kann man sich nach Feierabend oder am Wochenende um die Finanzierung der Erweiterung oder einer Ersatzbeschaffung kümmern. Hierfür stehen die Webseiten der Finanzierungsanbieter zur Verfügung. Viele Anbieter aus dem Internet haben zudem Servicezeiten, die deutlich kundenfreundlicher sind als die Öffnungszeiten einer konventionellen Bankfiliale. Wobei man fairerweise auch feststellen muss, dass die typischen Banken vor Ort erkannt haben, dass ihre Kunden auch mal nach 18 Uhr Gesprächsbedarf haben und sich entsprechend darauf einstellen.

Durch die Vielzahl an Angeboten ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man einen Kredit findet, der zu den eigenen Vorstellungen passt. Je nach gewünschter Darlehenssumme und Laufzeit, kann es sein, dass mehrere Anbieter nicht in Frage kommen. Dafür wird es andere Finanzierer geben, deren Kreditangebot sich mit den Wünschen des Selbständigen decken. Herausfinden kann man das nur, wenn man sich ein wenig Zeit für einen Kreditvergleich nimmt und die verschiedenen Angebote miteinander vergleicht.

Keine Unterschiede in der Abwicklung

Zwar versprechen viele Onlineanbieter, dass sie Kredite sehr schnell bewilligen und auch auszahlen können. Das bedeutet aber nicht, dass nicht alle Vorgaben für die Kreditvergabe eingehalten werden müssen. Als Interessent muss man sich also ordentlich legitimieren. Während man in einer Bankfiliale einfach den Ausweis auf den Tisch legen kann, werden für Online-Kredite dafür Verfahren zur Identifizierung wie z.B. ein Videochat verwendet. Entweder von der Bank selbst oder durch einen zuverlässigen externen Dienstleister, der die entsprechende Prüfung durchführt.

Auch auf die Einreichung von Bonitätsunterlagen wird keinesfalls verzichtet. Diese sind bei Selbständigen immer etwas umfangreicher, weil man keinen festen monatlichen Lohn bezieht. Da man alle angeforderten Unterlagen digital zur Verfügung stellen kann, kann die Bearbeitung seitens des Finanzierers auf elektronische Weise erfolgen. Das kann die Kreditentscheidung und damit auch die Auszahlung beschleunigen.

Worauf muss man bei einem Kredit achten

Wenn man sich als Selbständiger dafür entscheidet einen Kredit nicht bei der Hausbank, sondern bei einem anderen Anbieter aufzunehmen, dann sollte man diesen vorher unter die Lupe nehmen. Das gilt nicht, wenn man sich einfach für eine andere Bank entscheidet, die schon seit vielen Jahren am Markt ist. Fällt die Wahl aber auf einen Anbieter von Online-Krediten für Selbständige, dann sollte man zumindest ein wenig recherchieren. Hier können Erfahrungsberichte anderer Kunden eine nützliche Hilfe sein. Auch ein Blick ins Impressum der Webseite gibt Aufschluss darüber, wer mir einen Kredit verkaufen möchte.

Prinzipiell spielt es zwar keine große Rolle bei wem man sich Geld für die eigenen Selbständigkeit geliehen hat. Dennoch möchte man vermeiden, dass es im Verlauf der Geschäftsbeziehung zu Problemen kommt. Das könnte zum Beispiel der Fall sein, wenn man aufgrund schlechterer Geschäftszahlen einmal um die Stundung einer Rate bitten muss. Dann sollte man genau wissen, an wen man sich mit diesem Wunsch wenden muss und was damit verbunden ist.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.