NEWS / ASUS kündigt fünf RTX-3050-Grafikkarten an
ROG Strix, Dual und Phoenix Modelle ab sofort erhältlich
31.01. 12:30 Uhr    0 Kommentare

ASUS kündigte fünf Versionen der neuen GeForce RTX 3050-Grafikkarte an. Die neue ROG Strix GeForce RTX 3050 8GB, die ASUS Dual GeForce RTX 3050 8GB und die ASUS Phoenix GeForce RTX 3050 8GB sind mit 8 GB VRAM, effizienter Kühlung und Langlebigkeit ausgestattet. Der GeForce RTX 3050 ist der erste Desktop-Grafikprozessor der 50er-Klasse, der die neuesten Raytracing-Spiele mit über 60 fps unterstützt.

Die ROG Strix GeForce RTX 3050 8GB bietet potente Gaming-Performance, niedrige Temperaturen und flüsterleise Geräuschpegel. Ziselierte Aussparungen, kantige Linien und metallische Akzente verleihen dem Gehäuse eine meisterhafte Ausstrahlung, während ein adressierbares RGB-LED-ROG-Logo auf der Backplate und ein durchgehender Lichtstreifen es dem Benutzer ermöglichen, das Aussehen des Gehäuses über Aura Sync zu individualisieren.

Diese aggressiv gestaltete Abdeckung umhüllt einen kräftigen 2,7-Slot-Kühlkörper, der die Wärme von den Hotspots der GPU durch eine mit unserem MaxContact-Verfahren veredelte Bodenplatte ableitet. Dieses Verfahren verbessert den Kontakt mit dem GPU-Chip selbst und erhöht die Wärmeübertragung auf die Heatpipes und den darüber liegenden Lamellenblock. Die Bodenplatte deckt auch die GDDR6-Speichermodule der Karte ab, damit sie bei optimalen Temperaturen laufen.

Ein Trio von Axial-Tech-Lüftern mit neun Lüftern sorgt für einen stetigen Strom von Kühlluft durch den Lamellenblock mit großer Oberfläche, so dass die GPU während einer Spielesitzung ihre höchste Leistung aufrechterhalten kann. Um Turbulenzen zu minimieren und den Luftstrom auf die wärmeproduzierenden Komponenten zu konzentrieren, drehen sich die seitlichen Lüfter gegen den Uhrzeigersinn. Die belüftete Backplate unterstützt den Kühlungsprozess, indem sie die heiße Luft vom Kühlkörper leichter in den natürlichen Luftstrom des Gehäuses leitet, und ein Paar FanConnect II-Header ermöglicht es den Benutzern, die Gehäuselüfter für die Steuerung der GPU zu verwenden, damit sie die Kühlleistung erhalten, die sie beim Spielen benötigen. Wenn sich die Grafikkarte im Leerlauf oder unter geringer Last befindet, können die Lüfter für einen leisen Betrieb in den 0dB-Modus übergehen.

Die Dreifachlüfter-Kühllösung der ROG Strix GeForce RTX 3050 8GB bietet eine erstklassige Kühlleistung, aber ein microATX- oder Mini-ITX-Gehäuse ist möglicherweise nicht groß genug, um sie aufzunehmen. Für kleinere Gehäuse bieten die ASUS Dual GeForce RTX 3050 8GB und ASUS Phoenix GeForce RTX 3050 8GB GeForce RTX-Gaming-Fähigkeiten und großartige Kühlleistung in schlanken, kompakten Gehäusen.

Dual GeForce RTX 3050 8GB nutzt ein Lüfterpaar mit dem bewährten ASUS Axial-Tech-Design, um den Luftstrom auf einer dichten Anordnung von Heatpipes und Lamellen aufrechtzuerhalten. Mit 0dB können diese Lüfter auf leisen Betrieb heruntergefahren werden, wenn Last und Temperaturen es zulassen. Dezente Beleuchtungselemente und ein minimalistisches Design machen diese Grafikkarte zu einer dezenten Ergänzung für jedes System. Die ASUS Phoenix GeForce RTX 3050 8GB eignet sich für Rechner aller Größen. Ausgestattet mit einer massiven Aluminium-Backplate und einem Axial-Tech-Lüfter, bietet diese Grafikkarte die Spiel- und Kühlleistung, die Benutzer in einem schlanken und robusten Paket benötigen.

ROG Strix, ASUS Dual und ASUS Phoenix GeForce RTX 3050 Grafikkarten sind ab sofort erhältlich.

Quelle: ASUS PR - 27.01.2022, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.