NEWS / Übernahme abgeschlossen: AMD übernimmt Xilinx
Erschließung neuer Märkte und Technologien
15.02. 06:45 Uhr    0 Kommentare

AMD gab am gestrigen Montag den Abschluss der Übernahme von Xilinx bekannt. Das Ergebnis des Zusammenschlusses soll nach Aussage von AMD ein führendes Unternehmen für High-Performance und Adaptive Computing sein. Die Akquisition ist offiziell die größte in der Geschichte der Halbleiterindustrie und bringt zwei Branchenführer mit sich ergänzenden Produktportfolios, Kunden und Marktkenntnissen zusammen. Erst kürzlich hatte sich der Deal zwischen Nvidia und ARM zerschlagen, der die Xilinx-Übernahme noch hätten übertreffen können.

Das Xilinx-Geschäft wird zur Adaptive and Embedded Computing Group (AECG), geleitet vom ehemaligen Xilinx-CEO Victor Peng. Die AECG wird sich weiterhin darauf konzentrieren, die FPGA- und Adaptive SoC- und Embedded-Produkt-Roadmaps für ihre Kernmärkte voranzutreiben. Dies ist dank der Größe des kombinierten Unternehmens sowie einer erweiterten Reihe von Lösungen möglich, einschließlich AMD-CPUs und -GPUs.

„Die Akquisition von Xilinx bringt eine Vielfalt von Produkten, Kunden und Märkten zusammen, die sich in hohem Maße ergänzen. Hinzu kommen geistiges Eigentum und Weltklasse-Talente, um den Branchenführer für High-Performance und adaptives Computing zu schaffen. Xilinx bietet branchenführende FPGAs, adaptive SoCs, KI-Engines und Software-Expertise, die es AMD ermöglichen, das stärkste Portfolio an High-Performance- und adaptiven Computing-Lösungen in der Branche anzubieten. So können wir einen größeren Anteil an den rund 135 Milliarden US-Dollar Marktchancen gewinnen, die wir in den Bereichen Cloud, Edge und intelligente Geräte sehen.“

Lisa Su, CEO von AMD

„Heute ist ein wichtiger Tag für AMD in EMEA, denn wir schließen uns mit Xilinx zusammen und bilden den Branchenführer für High-Performance und adaptives Computing. AMD verfügt nun über das branchenweit breiteste Portfolio an führenden Computing-, Grafik- und adaptiven SoC-Lösungen. Wir freuen uns auf die unglaublichen Möglichkeiten, die vor uns liegen, um unsere Kunden in einer erweiterten Reihe von unterschiedlichen Märkten wie Kommunikation, Automobil und Industrie, die das Fundament der Wirtschaft in den EMEA-Ländern bilden, besser zu bedienen.“

Mario Silveira, Corporate Vice President EMEA bei AMD

Erhöhung des TAM von AMD von 80 Mrd. auf 135 Mrd. US-Dollar

Erhöhung des TAM von AMD von 80 Mrd. auf 135 Mrd. US-Dollar (Bildquelle: AMD)

Die Akquisition bringt AMD zahlreiche Vorteile ein. Darunter auch die Erhöhung des „Total Addressable Market“ (TAM) von 80 Mrd. auf 135 Mrd. US-Dollar, eine Erweiterung des Kundenstamms von AMD und Erschließung neuer Märkte. Die tiefgreifenden strategischen Partnerschaften von Xilinx in den Bereichen kabelgebundene und drahtlose Kommunikation, Automobil, Industrie und Test, Luft- und Raumfahrt sowie Verteidigung, Rundfunk, Messung und Emulation sowie Verbrauchermärkte ergänzen die Partnerschaften von AMD in den Märkten für PCs und Rechenzentren. Zusätzliche Fähigkeiten im Bereich der fortschrittlichen Technologieentwicklung, darunter führende Die-Stacking- und Packaging-Technologie, Chiplet- und Verbindungstechnologie, KI und domänenspezifische Architekturen sowie erstklassige Softwareplattformen.

Die Zusammenarbeit bietet weiterhin mehrere verschiedene Einnahmequellen in neuen Endmärkten mit langen, margenstarken Produktzyklen und sichert gleichzeitig das Wachstum von AMD. Es wird erwartet, dass sich die Transaktion im ersten Jahr positiv auf die Non-GAAP-Brutto- und Betriebsmargen, das Non-GAAP-EPS und die Generierung von freiem Cashflow auswirkt.

Quelle: AMD PR - 14.02.2022, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.