NEWS / Neue Magic 2 WiFi 6 Mesh Kits von devolo
Starter- und Multiroom-Kits ab sofort erhältlich
04.02. 08:00 Uhr    0 Kommentare

Der Aachener Hersteller devolo präsentiert zwei neue Mesh Kits für das perfekte WiFi-Upgrade – mit neuesten Wi-Fi 6-Features, moderner Mesh-Technologie und dem schnellsten Powerline-Standard G.hn. Mit den neuen Mesh Kits können im Wohnzimmer die neuen Lieblingsfilme butterweich in 4K oder sogar 8K gestreamt werden, während der Nachwuchs beim Gaming die Online-Highscore-Listen abräumt und im Home-Office die wichtige Videokonferenz unterbrechungsfrei über die Bühne geht. Die neuen devolo Kits enthalten zwei beziehungsweise drei WLAN 6 Powerline-Adapter. Deshalb kann mit den neuen devolo Kits im Handumdrehen ein natives WLAN 6 Mesh-Netzwerk installiert und das veraltete WLAN des Routers abgeschaltet werden.

Die handlichen Adapter verwandeln jede Steckdose in einen Highspeed-Zugangspunkt mit modernstem WLAN. Für hohe Datenraten sorgt dabei die Kombination innovativer Technologien: Während die Adapter ein stabiles Mesh-WLAN nach WiFi-6-Standard im 2,4- und 5 GHz-Frequenzband aufspannen, sorgt der Powerline G.hn-Backbone für eine robuste Verbindung, die sich nicht durch Wände und Decken aufhalten lässt. Ausgestattet mit echtem „Plug & Play“-Komfort verbinden sich die Adapter per Autopairing vollautomatisch miteinander und stellen ein drahtloses Heimnetzwerk zur Verfügung. Das WLAN des Routers kann und sollte nach der Installation abgeschaltet werden, um ein perfekt aufeinander abgestimmtes WiFi 6-Heimnetz zu erstellen.

So wird selbst das baufälligste Drahtlosnetzwerk im Handumdrehen durch ein modernes WLAN mit Mesh-Komfort ersetzt. Dazu gehört beispielsweise Airtime Fairness, um schnellen Endgeräten mehr Sendezeit (Airtime) zur Verfügung zu stellen. Bandsteering verbindet Endgeräte automatisch mit dem besten Frequenzband, um das Funknetz smart zu managen. Access Point Steering und Client Steering wiederum sorgen stets für eine unterbrechungsarme Verbindung, indem alle Endgeräte automatisch mit dem stärksten WLAN-Zugangspunkt verbunden werden – selbst dann, wenn sich Nutzer zum Beispiel mit Smartphone, Tablet oder Notebook durch Wohnung und Haus bewegen.

devolo Magic 2 WiFi 6 Mesh Starter Kit

devolo Magic 2 WiFi 6 Mesh Starter Kit (Bildquelle: Devolo)

Zudem profitiert das Heimnetz von den Vorteilen, die der aktuelle WiFi-6-Standard (auch WLAN ax genannt) mit sich bringt. Dazu gehört vor allem OFDMA (Orthogonal Frequency-Division Multiple Access). Dabei handelt es sich um eine Modulationstechnologie, die verfügbare Frequenzen effizienter nutzt. Dank bi-direktionalem MU-MIMO werden auch mehrere Endgeräte gleichzeitig optimal angebunden. Dies ist für moderne Haushalte besonders wichtig, weil die Zahl der WLAN-Endgeräte von Jahr zu Jahr zunimmt. Die im Vergleich zu herkömmlichen Netzen deutlich optimierte Target Wake Time (TWT) steuert den Funkverkehr besonders effizient und schickt Geräte länger „schlafen“, die gerade keine Verbindung benötigen. Durch das regelmäßigere und längere Pausieren des Funkverkehrs werden Energie und Batteriekapazität gespart.

devolo Magic 2 WiFi 6 Mesh ist ab sofort in zwei verschiedenen Varianten verfügbar: Das Starter Kit enthält zwei Wi-Fi-Adapter zum Preis von 349,90 Euro. Das devolo Magic 2 WiFi 6 Mesh Multiroom Kit bietet für die Abdeckung größerer Wohnflächen gleich drei Wi-Fi-Adapter zum Preis von 499,90 Euro. Die Geräte sind vollständig kompatibel zu allen anderen Produkten der devolo Magic-Reihe und sämtlichen gängigen Routern. devolo gewährt auf alle Produkte drei Jahre Garantie. Kostenlos verfügbar ist die devolo Home Network App für iOS und Android. Sie begleitet den Nutzer Schritt für Schritt durch die Einrichtung und ermöglicht nach der Inbetriebnahme kinderleicht die Verwaltung des Heimnetzes.

Quelle: devolo PR - 03.02.2022, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.