NEWS / Corsair stellt neue MP600 PRO XT M.2 NVMe-SSDs vor
Modelle bis 4 TB und Geschwindigkeiten über 7.000 MB/s
14.09.2021 06:00 Uhr    0 Kommentare

Hersteller Corsair bringt eine neue PCIe Gen4 x4 NVMe-M.2-SSD auf den Markt. Mit einer Kapazität von bis zu 4 TB speichert die MP600 PRO XT große Datenmengen und kann dank des vorinstallierten Heatspreaders eine durchweg hohe Dauerleistung bieten. Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 7.100 MB/s beim sequenziellen Lesen und 6.800 MB/s beim sequentiellen Schreiben (variieren je nach Kapazität) verdankt die MP600 PRO XT seinem 3D-TLC-NAND, der höchste Performance und Ausdauer von bis zu 3.000 TBW liefert.

Die direkt auf dem Mainboard installierte MP600 PRO XT bietet einen kompakten NVMe-Formfaktor nach M.2 2280-Industriestandard. Der Heatspreader mit extragroßer Oberfläche reduziert dank effizienter Wärmeableitung die Drosselung der Performance im Betrieb. Die MP600 PRO XT ist außerdem mit dem Hydro X Series XM2 Water Block kompatibel (separat erhältlich), sodass die SSD in einen individuellen Kühlkreislauf integriert und so eine weitere Senkung der Temperatur und damit maximale Leistung erzielt werden kann.

MP600 PRO XT Gen4 PCIe x4 NVMe M.2-SSD

MP600 PRO XT Gen4 PCIe x4 NVMe M.2-SSD (Bildquelle: Corsair)

Wie alle SSDs von Corsair wird die MP600-SSD von der kostenlosen SSD Toolbox-Software unterstützt, wodurch praktische Features wie sicheres Löschen und Firmware-Updates direkt über Ihren Desktop zur Verfügung stehen. Abgesichert durch eine fünfjährige Garantie für schnelle und zuverlässige Datenspeicherung bietet die MP600 PRO XT alle Vorteile der PCIe Gen4-Technologie für hohe M.2-Leistungsfähigkeit. Der UVP für das 4-TB-Modell beträgt 1.079,99 Euro. Die Varianten mit 2 TB und 1 TB sind ab 439,99 bzw. 219,99 Euro erhältlich.

Quelle: Corsair PR - 09.09.2021, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.