NEWS / ASUS stellt Radeon RX 6600 XT Grafikkarten-Serien vor
Dual- und ROG-Strix-Version ab 11. August im Handel
30.07.2021 18:00 Uhr    0 Kommentare

ASUS stellt heute die ROG Strix und ASUS Dual Radeon RX 6600 XT Grafikkarten mit der AMD RDNA 2 Architektur vor. Die neue RX 6600 XT ist der jüngste Sprössling der AMD RX 6000-Serie und soll Nvidias GeForce RTX 3600 Modellen die Stirn bieten.

Die ROG Strix Radeon RX 6600 XT-Grafikkarte kombiniert die Leistung von RDNA 2 mit der Innovation von ROG. Sie verfügt über vier Heatpipes und eine große Backplate, um die Wärme vom GPU-Chip und GDDR6-Speicher abzuleiten. Diese Heatpipes verlaufen durch einen Kühlkörper mit großer Oberfläche, der einen schnellen Wärmeaustausch ermöglicht, wodurch niedrige Temperaturen und die höchstmöglichen Taktraten erreicht werden. Zwei Lüfter mit dem neuesten Axial-Tech-Design bewegen viel Luft durch den Kühlkörper, ohne den Geräuschpegel zu erhöhen. Diese Balance wird durch mehr Lüfterblätter, kleinere Lüfternaben, ein geschwungenes Lüfterblattdesign und gekerbte Sperrringe erreicht, die den Luftstrom durch den Kühlkörper optimieren und die Luft geräuscharm dorthin lenken, wo sie benötigt wird.

Enthusiasten können die Leistung mit zwei verschiedenen Lüfter- und Leistungsprofilen weiter optimieren, indem sie den integrierten Dual-BIOS-Schalter verwenden. Der Performance-Modus bietet einen höheren Airflow, die höchsten Standardtaktraten und das beste Übertaktungspotenzial. Der Quiet-Modus ermöglicht eine weniger aggressive Lüfterkurve bei gleichbleibend hoher Leistung. Ein 0-dB-Modus in beiden Profilen ermöglicht es den Lüftern, im Leerlauf komplett zu stoppen, um den Geräuschpegel des Systems so niedrig wie möglich zu halten, wenn kein Spiel läuft.

Wie alle ROG-Modelle ist auch die ROG Strix AMD Radeon RX 6600 XT Grafikkarte so konzipiert, dass sie optisch genauso gut wirkt wie ihre Leistung. Kühne, kantige Akzente mit geprägtem ROG-Cybertext erstrecken sich über das Kühlergehäuse, und eine durchgehende Aluminium-Backplate bringt noch mehr ROG-Design zum Vorschein. Ein Aura RGB-Akzent am linken Rand der Karte lässt die adressierbaren RGB-LEDs darunter durchscheinen. Dank der Aura Sync-Unterstützung können Benutzer ihre Lieblingsfarben und Lichteffekte ganz einfach mit allen anderen kompatiblen Geräten in ihrem Setup abstimmen.

ASUS ROG Strix AMD Radeon RX 6600 XT

ASUS ROG Strix AMD Radeon RX 6600 XT (Bildquelle: ASUS)

Die ASUS Dual Radeon RX 6600 XT Grafikkarte ist ideal für Nutzer, die Leistung in einem unauffälligen Design bevorzugen. Wie ihr ROG Strix-Verwandter verwendet die Karte zwei Axial-Tech-Lüfter, um die Luft durch einen Kühlkörper mit großer Oberfläche zu leiten. Die Lüfter können so angepasst werden, dass sie sich abschalten, wenn sich die Grafikkarte im Leerlauf befindet, und jeder Lüfter ist mit zwei Kugellagern ausgestattet, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Eine durchgehende Aluminium-Backplate verstärkt die darunter liegende Platine und fügt außerdem ein ästhetisches Element mit raffinierten Details hinzu.

Die ASUS Dual- und ROG-Grafikkarten der AMD Radeon RX 6600 XT Serie sind ab dem 11. August 2021 im Handel verfügbar.

Quelle: ASUS PR - 30.07.2021, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.