NEWS / Toshiba präsentiert neue portable Canvio-Festplattenserie
Neue Modelle und Designs vorgestellt
01.09.2020 12:30 Uhr    0 Kommentare

Toshiba Electronics Europe kündigt mit Canvio Flex und Canvio Gaming zwei neue externe Festplattenserien an. Sie adressieren die spezifischen Anforderungen an portable Storage-Lösungen für die plattformübergreifende Nutzung beziehungsweise das Gaming. Mit den beiden „Specialty“-Modellen Canvio Flex und Canvio Gaming ergänzt Toshiba die bewährten Produktkategorien Standard, Advanced und Premium.

Canvio Flex ist eine neue externe Festplatte mit USB-C-Schnittstelle, die für Windows-PCs, Mac-Computer, iPad Pro und andere Tablet-Geräte entwickelt wurde. Durch die plattformübergreifende Kompatibilität ist die Speicherlösung universell einsetzbar. Canvio Gaming ist eine neue portable Speicherlösung für Spielekonsolen und Gaming-PCs. Die beiden neuen Modelle bieten ein schlankes Design und ein geringes Gewicht, sodass Nutzer ihre Lieblingsinhalte unterwegs komfortabel mit sich führen können. Darüber hinaus wird Toshiba die Serien Canvio Advance und Canvio Ready mit einem neuen markanten Design auf den Markt bringen. Sie bieten eine breite Kompatibilität durch die Unterstützung unterschiedlichster USB-Anschlüsse.

Toshiba präsentiert portable Canvio-Festplattenserie

Toshiba präsentiert portable Canvio-Festplattenserie

Die mobile Festplatte Canvio Flex bietet bis zu 4 TB Speicherplatz. Zum Lieferumfang gehören sowohl ein USB-C- als auch ein USB-A-Kabel, sodass Benutzer ihre Festplatte für den Datenzugriff und die Datenspeicherung nahtlos an unterschiedlichste Geräte anschließen können, einschließlich Mac-Computern, Windows PCs, iPad-Pro-Geräten und unterstützten Tablet-Geräten. Mit der Canvio-Gaming-Festplatte können Benutzer ihre Spielebibliothek einfacher als je zuvor erweitern und bis zu 4 TB in einem eleganten, portablen Gerät speichern. Canvio Gaming bietet außerdem einen Firmware-angepassten „Always-On“-Modus zur Unterstützung eines reaktionsschnellen Spielens.

Die externen Festplatten Canvio Advance verfügen über eine neue und einzigartige Oberflächenstruktur mit neuen Farben. Außerdem zeichnen sie sich mit praktischen Funktionen wie Auto-Backup- und Security-Software durch eine hohe Datensicherheit aus. Mit Canvio Ready steht eine externe Festplattenserie der Einstiegsklasse zur Verfügung. Die einfach zu nutzende portable Speicherlösung besitzt ein zweifarbiges Gehäuse. Sie bietet unter anderem USB-Plug-and-Play, ein Kopieren von Daten per Drag and Drop und einfache Storage-Erweiterung für Windows-PCs.

Die neuen Canvio-Modelle werden im Herbst 2020 bei Retailern verfügbar sein.

Quelle: Toshiba PR - 01.09.2020, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.