NEWS / HyperX kündigt 59 Gramm leichte Pulsefire Haste Gaming-Maus an
Neue Gamer-Maus im Honeycomb Hex Shell-Design
30.10. 06:15 Uhr    0 Kommentare

HyperX kündigte die neue HyperX Pulsefire Haste Gaming-Maus an. Das federleichte Honeycomb Hex Shell-Design ermöglicht Nutzern der nur 59 Gramm schweren Maus (Angabe ohne Kabel) schnellere Bewegungen und eine verbesserte Belüftung. Die Pulsefire Haste Maus wurde spezifisch für die Bedürfnisse von Gamern, die nach einer besonders leichten Gaming-Maus suchen, ausgelegt.

Die Pulsefire Haste verfügt über staubdichte TTC Golden Micro Switches mit einer Lebensdauer von 60 Millionen Klicks, sechs programmierbaren Tasten und internen Speicher, um benutzerdefinierte Einstellungen der HyperX NGENUITY Software zu speichern. Außerdem bietet die Maus vier DPI-Voreinstellungen – 400, 800, 1600 und 3200 DPI – und einen Pixart 3335-Sensor für präzises Tracking und native DPI-Einstellungen von bis zu 16.000. Für mühelose Bewegungsabläufe verfügt die Pulsefire Haste über PTFE-Skates und garantiert damit eine geringe Reibung. Die federleichte Maus setzt außerdem auf ein HyperFlex-USB-Kabel (1,8 m), um mithilfe von leichtem und flexiblem Paracord-Material Spannungen und Widerstände zu minimieren.

HyperX Pulsefire Haste Gaming-Maus (Bildquelle: HyperX)

HyperX Pulsefire Haste Gaming-Maus (Bildquelle: HyperX)

„HyperX erfüllt auch weiterhin die sich ständig wandelnden Bedürfnisse von Gamern auf jedem Level, – auch derer, die sich eine leichte, Multi-Plattform-kompatible Maus für eine starke Gaming-Performance wünschen. Die federleichte Pulsefire Haste kombiniert hochwertiges Design mit dem HyperX-Komfort und bietet Nutzern somit schnellere In-Game-Bewegungen und verbesserte Präzision. Auch das verbaute Grip-Tape unterstützt hierbei und hilft Spielern ihre Bewegungen mühelos ins Spiel zu übertragen.“

Bianca Walter, Business Manager EMEA bei HyperX

Das Grip-Tape ist sowohl an beiden Seiten der Maus als auch auf der linken und rechten Maustaste zu finden, um für noch mehr Kontrolle und Komfort zu sorgen. Die Maus wird außerdem mit einem Extra-Set an PTFE Skates geliefert. Die Pulsefire Haste kann über die HyperX NGENUITY Software personalisiert werden und ermöglicht es Nutzern so ihre DPI-Einstellungen, die RGB-Beleuchtung, die Tastenzuordnung und Makrobefehle individuell festlegen.

Die HyperX Pulsefire Haste Gaming-Maus ist über den HyperX Online Shop für 59,99 Euro verfügbar.

Quelle: HyperX PR - 28.10.2020, Autor: Patrick von Brunn
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.